Umfrage: Anhänger aus allen Berliner-Parteien für Offenhaltung von Tegel

02.06.2017 - 11:59 0 Kommentare

Soll der Flughafen Tegel auch nach dem Start des BER geöffnet bleiben? In wenigen Monaten stimmen die Bürger darüber ab. Eine Umfrage unter den Parteien zeigt: Viele Anhänger plädieren für Tegel.

Das Hauptgebäude und der Tower des Flughafens Berlin-Tegel - © © dpa - Jörg Carstensen

Das Hauptgebäude und der Tower des Flughafens Berlin-Tegel © dpa /Jörg Carstensen

Dreieinhalb Monate vor dem Volksentscheid findet die Offenhaltung des alten Flughafens Tegel einer Umfrage zufolge unter den Anhängern aller großen Berliner Parteien eine Mehrheit. Vor allem die FDP hat Tegel-Fans, aber auch 55 Prozent der Linken- und 56 Prozent der Grünen-Anhänger wollen den Innenstadt-Flughafen behalten. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Berlin-Trend von Infratest Dimap im Auftrag von "Berliner Morgenpost" und rbb-Abendschau hervor.

Der rot-rot-grüne Senat dagegen will, dass Tegel geschlossen wird, wenn der neue Hauptstadtflughafen in Betrieb geht. Am Tag der Bundestagswahl (24. September) können die Berliner in einem Volksentscheid darüber abstimmen.

© dpa - Bildfunk, Paul Zinken Lesen Sie auch: Berliner Senat plant eigene Tegel-Kampagne

Insgesamt sind der Umfrage zufolge 69 Prozent der 1000 befragten Berliner für den alten Flughafen. Im Februar hatten sich in einer Forsa-Umfrage für die "Berliner Zeitung" bereits 73 Prozent der Befragten für den Weiterbetrieb ausgesprochen. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) plädierte dagegen klar für die Schließung des alten Flughafens und warnte vor juristischen Risiken.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Airport Tegel ist der größere der beiden Berliner Flughäfen. Berliner Senat hält offenbar an Tegel-Aus fest

    Obwohl die Berliner in einem Volksentscheid für die Offenhaltung des Flughafens Tegel gestimmt hatten, sieht der Senat offenbar keine Veranlassung, bereits vergebene Aufträge für die Nachnutzung zu kündigen. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, wurde der Vertrag des Geschäftsführers der landeseigenen Tegel Projekt GmbH, Philipp Bouteiller, jetzt um weitere zwei Jahre verlängert. Er hätte im März 2018 geendet.

    Vom 02.11.2017
  • Der damalige Vorsitzende Richter im Verfahren zum Bau des Schönefelder Flughafens, Stefan Paetow, während der Urteilsverkündung im Leipziger Bundesverwaltungsgericht (BVG), aufgenommen am 16.03.2006. Berlin benennt Ex-Richter als Gutachter im Tegel-Streit

    Am Berliner Flughafen Tegel scheiden sich die Geister. Eigentlich sollte er schon seit Jahren geschlossen sein, stattdessen wird nun über seine Offenhaltung gestritten. Jetzt gibt es einen Gutachter - keinen Schlichter.

    Vom 24.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus