Ukraine International neu nach Samara

16.02.2011 - 15:17 0 Kommentare

Ukraine International Airlines hat einen Ausbau ihres Streckennetzes erstmals in Richtung Russland bekannt gegeben. Ab Mai will die Fluglinie Kiew mehrmals wöchentlich mit Samara verbinden.

Boeing 737-800 der Ukraine International - © © Ukraine International -

Boeing 737-800 der Ukraine International © Ukraine International

Ab dem Frühjahr fliegt Ukraine International Airlines erstmals eine russische Destination an und nimmt Samara neu in ihr Streckennetz auf. Die Flüge starten ab dem 18. Mai unter der Flugnummer PS 557 montags, mittwochs, freitags und sonntags um 21.30 Uhr in Kiew und erreichen Samara am darauffolgenden Tag um 1.00 Uhr.

Der Rückflug PS 558 hebt dann montags, dienstags, donnerstags und samstags um 6.20 Uhr ab und landet um 8.00 Uhr wieder in Kiew. Reisende aus Deutschland können entweder von Frankfurt oder Berlin über Kiew nach Samara reisen, teilte die Airline am Dienstag mit.

Auf allen Strecken setzt Ukraine International Airlines Flugzeuge des Typs Boeing 737 ein, in denen je nach Version bis zu 189 Passagiere Platz finden. Erst im Januar hatte Ukraine International neue Flüge nach Astana sowie weitere Frequenzen nach Almaty angekündigt.

Von: airliners.de mit Ukraine International
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager Air-Berlin-Deal: EU prüft auf illegale Absprachen

    EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager prüft bei den verlängerten Untersuchungen rund um die Air-Berlin-Aufteilung Hinweise auf illegale Absprachen. Während Lufthansa Zugeständnisse macht, fordert Ryanair jetzt Slots.

    Vom 11.12.2017
  • Boeing-Maschine der Ryanair. Ryanair stationiert Reserve-Maschinen in Frankfurt

    Ryanair hat mit seinen engen Umläufen besonders viele späte Landefenster kurz vor 23 Uhr am Flughafen Frankfurt. Die Iren landen häufig zu spät, müssen deswegen zum Rapport im Ministerium und einigen sich auf Hilfsmaßnahmen.

    Vom 08.12.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus