Ukraine International neu nach Moskau

28.06.2011 - 10:50 0 Kommentare

Ukraine International Airlines hat einen weiteren Ausbau ihres Streckennetzes in Richtung Osten bekannt gegeben. So soll es ab Ende Juli erstmals Flüge zwischen den Hauptstädten der Ukraine und Russlands geben.

Boeing 737-300 der Ukraine International mit nachgerüsteten Winglets - © © AirTeamImages.com -

Boeing 737-300 der Ukraine International mit nachgerüsteten Winglets © AirTeamImages.com

Nach Samara erweitert Ukraine International Airlines ihr Streckennetz um eine zweite russische Destination: Ab 20. Juli können Passagiere vom Flughafen Kiew-Borispol nonstop nach Moskau-Domodedowo fliegen, wie die Fluglinie am Montag bekannt gab.

Passagiere ab Deutschland können die neue Verbindung von Frankfurt und Berlin-Tegel aus nutzen. Aus der Mainmetropole geht es fünf Mal pro Woche (außer Donnerstag und Samstag) über Kiew nach Moskau-Domodedovo: Um 11.10 Uhr verlässt UIA Frankfurt und erreicht Kiew um 14.45 Uhr. Aus Berlin startet UIA täglich: Nach dem Abflug um 14.10 Uhr erreichen Fluggäste die ukrainische Hauptstadt um 17.10 Uhr.

Um 18.35 Uhr bringt eine Maschine des Typs Boeing 737 die Passagiere weiter nach Moskau. Darüber hinaus bietet UIA ab Kiew zusätzlich zum Abendflug eine weitere tägliche Verbindung nach Moskau an. Morgens um 6.55 Uhr verlassen Fluggäste Kiew und landen um 9.25 Uhr in der russischen Hauptstadt.  

Rückflüge nach Deutschland bietet Ukraine International Airlines täglich an. Von Moskau aus geht es für Passagiere mit Endziel Deutschland um 22.35 Uhr nach Kiew. Nach einem Stopover in der ukrainischen Hauptstadt fliegt UIA Passagiere nach Frankfurt um 8.20 Uhr zurück in die Heimat (Ankunft um 10.05 Uhr). Fluggäste, die nach Berlin zurückkehren, verlassen Kiew um 11.05 Uhr und landen um 12.10 Uhr in Berlin-Tegel.

Von: airliners.de mit Ukraine International
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Airbus A320 der Eurowings. Eurowings will Niki Flugzeuge geben

    Mit 15 Maschinen will Niki im Sommer bei Lauda Motion wieder abheben - kommen sollen diese von Lufthansa. Dort wehrt man sich gerichtlich gegen eine entsprechende EU-Auflage. Bei neun Maschinen gibt es nun allerdings ein Einlenken.

    Vom 19.02.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus