Dritte 737 eingeflottet

Ukraine International meldet Gewinn

09.03.2010 - 13:30 0 Kommentare

Ukraine International Airlines hat 2009 einen geringeren Gewinn erwirtschaftet als im Vorjahr. Dennoch zeigt sich die Airline optimistisch und startet die kommende Sommersaison mit neuen Flugzeugen und neuen Routen.

Boeing 737-800 der Ukraine International - © © Ukraine International -

Boeing 737-800 der Ukraine International © Ukraine International

Ukraine International Airlines hat das Jahr 2009 mit einem Gewinn abgeschlossen. Auch wenn der Reinerlös mit 741.000 Euro (7,9 Millionen UAH) niedriger ausfällt als noch im Vorjahr (1,01 Millionen Euro bzw. 10,8 Millionen UAH), zeigt sich Präsident Yuri Miroshnikov mit der Jahresbilanz zufrieden: „Die Gründe für unsere geringeren Einnahmen sind offensichtlich. Die globale Finanzkrise hat die Luftfahrtbranche nachhaltig beeinflusst. Während das Marktvolumen im Luftverkehr in der Ukraine um mehr als 17 Prozent einbrach, ging es Ukraine International Airlines mit einem Minus von rund sechs Prozent deutlich besser.“

2009 sei bereits das zehnte Jahr in Folge, in dem die Airline schwarze Zahlen schreibe. Das positive Ergebnis sei vor allem dem erfolgreichen Krisenmanagement sowie den Maßnahmen zur Flottenerneuerung und der Investition in neue, Erfolg versprechende Märkte zu verdanken, erklärte die Airline.

Dritte Boeing 737-800 in Dienst gestellt

Mit einer fabrikneuen Boeing 737-800 baut Ukraine International Airlines ihre Flotte weiter aus. Die dritte der insgesamt vier bestellten Maschinen wurde kürzlich vom Boeing-Werk in Seattle nach Kiew überführt. Die Ankunft der vierten Boeing 737-800 erwartet die ukrainische Fluggesellschaft für April dieses Jahres.

Zwei neue Inlandsverbindungen

Wie Ukraine International Airlines weiter mitteilte, soll auch das Streckennetz weiter ausgebaut werden: Im Frühjahr nimmt die Fluggesellschaft zwei innerukrainische Verbindungen von Kiew nach Odessa und Donetsk auf.

Ab dem 29. März 2010 können Passagiere täglich (außer samstags) von Kiew nach Odessa fliegen. Der Abendflug startet jeweils um 20.45 Uhr von Kiew (freitags um 22.20 Uhr) und landet etwa eine Stunde später, um 21.55 Uhr (freitags 23.30 Uhr), in der Hafenstadt am Schwarzen Meer. Die in der ukrainischen Steppenlandschaft gelegene Stadt Donetsk steuert Ukraine International Airlines ab dem 27. April 2010 von Kiew aus an. Passagiere heben außer sonntags an sechs Tagen in der Woche jeweils um 7 Uhr ab und erreichen die fünftgrößte Stadt des Landes um 8.10 Uhr.

Von: airliners.de mit Ukraine International Airlines
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Hans Rudolf Wöhrl kaufte seinerzeit die schwer angeschlagene dba von British Airways, sanierte den Carrier und verkaufte ihn dann für einen dreistelligen Millionenbetrag an Air Berlin. So will Wöhrl Air Berlin sanieren

    Ex-dba-Chef Hans Rudolf Wöhrl zeichnet einen genauen Plan, wie er Air Berlin als Ganzes und profitabel fortführen möchte. Kommende Woche führt er erste Gespräche mit dem Gläubigerausschuss des insolventen Carriers.

    Vom 24.08.2017
  • Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017
  • Flugzeuge am Köln/Bonn Airport. Easyjet verhandelt weiter mit Air Berlin

    Easyjet will in Berlin-Tegel groß durchstarten. Mit Air Berlin verhandelt der Billigflieger daher auch nach dem Teilverkauf an Lufthansa weiter. Undurchsichtig bleibt, worüber genau. Derweil drängt die Zeit.

    Vom 16.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus