Ufo will Brussels in Düsseldorf tarifieren

Exklusiv 07.09.2018 - 07:24 0 Kommentare

Ab Düsseldorf bedient Brussels Airlines einen Teil der Eurowings-Langstrecke. Die Gewerkschaft Ufo setzt sich nach airliners.de-Informationen nun dafür ein, dass die 200 Flugbegleiter einen Tarifvertrag bekommen.

Brussels betreibt unter anderem die A340-Jets von Eurowings. - © © AirTeamImages.com  - Alun Morris Jones

Brussels betreibt unter anderem die A340-Jets von Eurowings. © AirTeamImages.com /Alun Morris Jones

Die deutsche Flugbegleitergewerkschaft Ufo strebt nach airliners.de-Informationen Tarifverhandlungen für die Kabine von Brussels Airlines an. Dabei geht es ausschließlich um die Eurowings-Langstrecken-Operations der Brussels ab Düsseldorf.

"Brussels Airlines und damit die Eurowings haben den Erfolg des schnellen Langstreckenaufbaus eurem Engagement und eurer Vorerfahrung zu verdanken", heißt es in einem Brief der Ufo an die rund 200 betroffenen Flugbegleiter. Nun gehe es darum, die Beschäftigung auf einem "vernünftigen Niveau abzusichern".

Konkrete Fragen des Arbeitsalltags

Dazu sollten viele offene Fragen geklärt werden. Grundlegend sei laut Ufo die Forderung nach einer Personalvertretung und einem Tarifwerk: "Wieso sitzt niemand mit unserem Arbeitgeber am Verhandlungstisch und setzt sich für transparente, allgemein verständliche Regeln ein, die auch von uns in der Kabine akzeptiert werden können?"

Darüber hinaus bedürfe es Regelungen für konkrete Fragen des Arbeitsalltags - beispielsweise wie die Urlaubsregeln im kommenden Jahr gestaltet sind und wie man Informationen zu Teilzeitarbeitsmodellen bekomme.

Welche Rolle kann Ufo als Interessenvertreterin für uns Kabinenmitarbeiter einnehmen?

Ufo-Brief an Brussels-Flugbegleiter

Um diese Fragen beantworten zu können, brauche es laut der Gewerkschaft "engagierte Mitarbeiter, die tarifliche Anliegen der Kabine mit Unterstützung unserer Experten, Flieger und Juristen, an den Arbeitgeber" erörtern.

Airline beobachtet Situation genau

Brussels-Chefin Christina Förster machte im Gespräch mit airliners.de klar, dass man die Situation in Deutschland ganz genau beobachten müsse: "Wir machen das, was legal richtig und wichtig ist." Förster leitet den Carrier seit April.

Brussels befindet sich für die Operations unter eigener Flugnummer aktuell in einem Tarifkonflikt mit den Piloten. Dazu verhandelt sie mit drei belgischen Gewerkschaften: "Da braucht es ein bisschen Zeit, einen gemeinsamen Nenner zu finden", so Förster.

Brussels hebt seit diesem Sommer mit drei Maschinen auf der Eurowings-Langstrecke ab Düsseldorf ab. Der belgische Carrier ist seit Ende 2016 komplett in der Hand von Lufthansa. Er soll innerhalb der Eurowings Group mehr Verantwortung übernehmen.

© AirTeamImages.com , Matthieu Douhaire Lesen Sie auch: Brussels und Eurowings stecken Bereiche ab

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Flugbegleiterin der Ufo. Tiefe Risse in der Kabine

    Hintergrund Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo steht vor einer richtungsweisenden Mitgliederversammlung. airliners.de zeichnet den Weg in die jetzige Krise der Kabinenvertreter nach und skizziert die Möglichkeit eines Neuanfangs.

    Vom 12.09.2018
  • Ryanair am Flughafen Frankfurt. Deutscher Streik trifft Ryanair stärker als gedacht

    Deutsche Flugbegleiter und Piloten bestreiken am Mittwoch Ryanair. Diese strich vorsorglich fast alle Abflüge ab Deutschland. Dementsprechend zufrieden zeigen sich die Gewerkschaften in einer ersten Reaktion.

    Vom 12.09.2018
  • Flugbegleiter der Lufthansa stehen während eines Warnstreiks im Januar 2009 vor einem Eingang für Lufthansa-Bedienstete. "Wir brauchen in diesem Konflikt mehr Trennschärfe"

    Interview Ufo-Altgewerkschafter Hien schildert im Gespräch mit airliners.de seinen jüngsten Acht-Augen-Termin bei Ryanair und erläutert, warum ihm der Streit um die Zukunft von Vorstandskollege Baublies zu kurz greift.

    Vom 25.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus