Streckenausbau

Turkish Airlines mit neuem Deutschland-Ziel

10.12.2012 - 12:54 0 Kommentare

Im Sommer hatte Turkish Airlines mit Bremen und Leipzig nach Jahrzehnten zwei neue Deutschlandziele in ihren Flugplan aufgenommen. Demnächst soll ein weiterer Airport im süddeutschen Raum hinzu kommen.

Leitwerk einer Turkish- Airlines-Maschine - © © AirTeamImages.com - SilverWingPix

Leitwerk einer Turkish- Airlines-Maschine © AirTeamImages.com /SilverWingPix

Turkish Airlines hat einen weiteren Ausbau des Streckennetzes bekannt gegeben. So will die türkische Fluggesellschaft unter anderem auch Friedrichshafen demnächst im Linienverkehr ansteuern. Der Bodensee-Airport bestätigte gegenüber airliners.de entsprechende Gespräche, verwies aber für weitere Details auf Turkish Airlines. Dort war zunächst niemand erreichbar.

Seit 1973 steuerte Turkish Airline neun Ziele in Deutschland an. Erst in diesem Jahr kamen mit Bremen und Leipzig/Halle zwei weitere Destinationen hinzu.

Die Fluggesellschaft verfolgt seit einigen Jahren einen konsequenten Wachstumskurs. Die Flotte wuchs inzwischen auf über 200 Flugzeuge an. Zudem gibt es seit einem Monat Spekulationen über eine engere Zusammenarbeit von Lufthansa und Turkish Airlines. Berichten zufolge ist unter anderem eine Überkreuzbeteiligung im Gespräch. Auch ein Ausbau des Codesharing und eine Aufnahme der Türken in das Nordatlantik-Bündnis von Lufthansa und United Airlines sollen dabei auf dem Tisch liegen.

Von: airliners.de, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Airbus A350 in der Lackierung von Qatar Airways. Qatar Airways umwirbt Berliner Piloten

    Tag 3 nach der Insolvenz: Air Berlin verhandelt übers Wochenende mit Lufthansa über eine Teilübernahme – es geht wohl auch um die Mitarbeiter. Die Piloten bekommen offenbar auch von anderer Seite ein Angebot.

    Vom 18.08.2017
  • Eine Maschine der Air Berlin. Air Berlin findet neuen US-Partner

    Air Berlin sucht nach einem starken Partner und ist nun fündig geworden. Die neue Kooperation soll den abgebrochenen American-Airlines-Codeshare auffangen, auch wenn es erst einmal nur ein Interlining ist.

    Vom 04.08.2017
  • A320 der Air Berlin in der Lackierung von Austrian Airlines. Austrian könnte Maschinen von Air Berlin übernehmen

    Air Berlin hebt seit diesem Jahr im Wet-Lease für die Lufthansa-Gruppe ab. Auch für Austrian Airlines operieren einige Maschinen samt Crews. Der österreichische Carrier überlegt nun, die Flugzeuge zu übernehmen.

    Vom 04.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus