Turkish Airlines bietet Bordkarten mit Blindenschrift

22.11.2017 - 08:35 0 Kommentare

Bei Turkish Airlines gibt es nun spezielle Bordkarten für Sehgeschädigte. Die Informationen auf den Tickets seien in Brailleschrift, teilt der Carrier mit. Auch wurden schon hunderte Flugbegleiter in Gebärdensprache geschult, um die Verständigung mit gehörlosen Passagieren zu vereinfachen.

Bei der Entwicklung der Bordkarten hat Turkish Airlines seine blinden Mitarbeiter mit einbezogen. - © © Turkish Airlines -

Bei der Entwicklung der Bordkarten hat Turkish Airlines seine blinden Mitarbeiter mit einbezogen. © Turkish Airlines

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Lufthansa automatisiert jetzt den Check-In. Lufthansa automatisiert Check-In

    Lufthansa automatisiert den Check-In-Prozess für alle Flüge innerhalb des Schengen-Raums. Passagiere bekommen ihre Bordkarte 23 Stunden vor dem jeweiligen Abflug automatisch zugeschickt, teilte die Airline mit. Verfügbar ist der Service ab sofort in Kombination mit einem Lufthansa-Kundenkonto.

    Vom 29.01.2018
  • Logo der Lufthansa. Lufthansa steigt wieder als Sponsor in Kranichschutz ein

    Der Kranichschutz und damit das Informationszentrum in Groß Mohrdorf bekommen nun doch wieder Unterstützung von der Lufthansa Group. Der Konzern und der Verband wollen ihre Kooperation fortsetzen, sagte eine Sprecherin Group. Im Herbst hatte Lufthansa nach 26 Jahren seinen Ausstieg als Sponsor angekündigt.

    Vom 08.02.2018
  • Auch Swiss bietet den Service bereits an. Lufthansa und Austrian verkaufen Plätze in ersten Economy-Reihen

    Für Langstreckenflüge ab dem 7. März kann man bei Lufthansa und Austrian Airlines einen Platz in den ersten Reihen der Economy Class gegen Aufpreis buchen. Je nach Reiselänge betrage der Preis laut Mitteilung bis zu 50 Euro. Dadurch sitze man noch näher am Ausstieg und komme "schneller ans Ziel".

    Vom 07.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus