Turkish Airlines bereit für weitere Investments

06.10.2010 - 12:24 0 Kommentare

Turkish Airlines' CEO Temel Kotil hat in einem Interview gegenüber der Air Transport World erklärt, dass die Fluglinie bereit sei, in Nachbarmärkten wie Bulgarien oder Griechenland zu investieren. Auch ein Bündnis mit einer zentralasiatischen Fluglinie sei vorstellbar.

Turkish-Airlines-Maschinen - © © AirTeamImages.com -

Turkish-Airlines-Maschinen © AirTeamImages.com

Turkish Airlines sei bereit für Investitionen in weitere Fluggesellschaften, wie CEO Temel Kotil gegenüber dem Branchenportal „Air Transport World“ (ATW) in Istanbul sagte. Bislang ist die türkische Fluglinie zu 49 Prozent an B&H Airlines aus Bosnien-Herzegovina sowie mit 50 Prozent an der deutsch-türkischen SunExpress beteiligt.

Nun suche die Airline nach weiteren Investments in Nachbarmärkten wie Bulgarien und Griechenland aber auch in Zentralasien, sagte Kotil. Konkrete Namen wollte er nicht nennen. Die Liste der potentiellen Kandidaten umfasse aber weniger als zehn Airlines. Bereits im Sommer kursierten Gerüchte über einen Einstieg bei der polnischen LOT und der serbischen Jat Airways.

Turkish Airlines verfolge eine Single-Hub-Strategie in Istanbul und bevorzuge eher ein strategisches Investment oder ein Joint-Venture statt eine Fusion mit einer anderen Fluglinie, erklärte Kotil gegenüber ATW. Ein Einstieg bei Airlines aus Nachbarländern helfe einerseits der jeweilligen Fluggesellschaft als auch dem Drehkreuz Istanbul.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus