Turkish Airlines will Billigtochter nach Deutschland schicken

23.07.2015 - 10:06 0 Kommentare

Neue Pläne bei Turkish Airlines: Die Fluggesellschaft will ihre Billigtochter Anadolujet nach Deutschland schicken. Einen möglichen Termin für den Markteintritt gibt es schon.

Fahnen der Fluggesellschaft Turkish Airlines.

Fahnen der Fluggesellschaft Turkish Airlines.
© dpa - Nicolas Armer

Boeing 737 der Anadolujet. Der Billigflieger ist eine Tochter von Turkish Airlines.

Boeing 737 der Anadolujet. Der Billigflieger ist eine Tochter von Turkish Airlines.
© AirTeamImages.com - TT

Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines will ihre Billigtochter Anadolujet nach Deutschland schicken. Das sagte Vorstandschef Temel Kotil dem "Handelsblatt". Auch eine Ausweitung nach Frankreich und Großbritannien sei möglich.

Eine endgültige Entscheidung sei noch nicht getroffen, als möglicher Starttermin werde aber bereits der kommende Sommer ins Auge gefasst, heißt es in dem Bericht weiter. Anadolujet wurde vor sieben Jahren in Ankara gegründet. Ein Teil der Flotte wird von Sunexpress-Piloten geflogen. Sunexpress ist ein Joint-Venture von Turkish Airlines und Lufthansa.

© Turkish Airlines, Lesen Sie auch: Turkish-Airlines-Chef: "Warten auf Signal der Lufthansa"

Anadolujet betreibt ihre 29 Maschinen ausschließlich, um 49 Flughäfen in der Türkei anzufliegen. Das will Kotil nun ändern. "Die Tickets sind im Durchschnitt 30 bis 40 Prozent günstiger als Linienflüge mit Turkish Airlines", sagte er.

In Deutschland wäre der Markteintritt vergleichsweise leicht. Traditionell nutzt Anadolujet die Start- und Landeerlaubnis der Muttergesellschaft Turkish Airlines per Codesharing. Deutschlandweit bekäme die Billigtochter damit Zugriff auf 14 Flughäfen.

Von: ch, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018
  • Flugzeug von Ryanair am Airport Berlin-Tegel. Ryanair hebt in Tegel ab

    Ab Juni fliegt Ryanair unter anderem ab Berlin-Tegel - im Wet-Lease für Lauda Motion. Die Österreicher verdreifachen beinahe ihr Engagement in Deutschland. Künftig wollen sie aber vor allem mit eigenen Maschinen wachsen.

    Vom 30.05.2018
  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus