Tuifly zieht sich aus Hamburg zurück

12.01.2016 - 14:44 0 Kommentare

Tuifly zieht sich mit Beginn des Sommerflugplans komplett vom Flughafen Hamburg zurück. Da berichtet das Hamburger Abendblatt und sieht einen Zusammenhang mit dem Erstarken von Billigfluganbietern am Platz. Tuifly hatte demnach ein Flugzeug in Hamburg stationiert.

Boeing 737-800 der Thomson Airways mit Split Scimitar Winglets. - © © AirTeamImages.com - Andy Martin

Boeing 737-800 der Thomson Airways mit Split Scimitar Winglets. © AirTeamImages.com /Andy Martin

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Boeing 737-800 der TUIfly Tui will die Hälfte ihrer Flugzeuge kaufen

    Der Reisekonzern Tui will künftig mehr Jets selbst kaufen und nur noch die Hälfte seiner Flugzeugflotte leasen. Für die Mittelstrecke hat er zwei weitere Boeing 737 MAX bestellt. Angetrieben wird das Unternehmen von verbesserten Finanzzahlen für das Winterhalbjahr.

    Vom 09.05.2018
  • Eine Boeing 737-800 der Tuifly. EuGH: Tuifly muss Streikopfer wohl entschädigen

    Überraschendes Urteil zu den "wilden Streiks" bei Tuifly: Der Europäische Gerichtshof entscheidet, dass die Airline Passagiere entschädigen muss. Tuifly hofft trotzdem auf juristischen Spielraum - denn es geht um Millionen.

    Vom 17.04.2018
  • Im Terminal am Flughafen Hamburg Hamburg will eine halbe Million von Easyjet

    Wegen mehr als 20 verspäteten Starts und Landungen im vergangenen Jahr fordert die Fluglärmschutzbeauftragte von Hamburg nun fast eine halbe Million Euro von Easyjet. Die Airline will die Vorfälle prüfen.

    Vom 02.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus