35 Flüge pro Woche

TUIfly expandiert ab Basel

18.10.2012 - 15:23 0 Kommentare

TUIfly hat für den kommenden Sommerflugplan einen deutlichen Streckenausbau ab dem Euro-Airport Basel-Mulhouse-Freiburg angekündigt. So soll der Flughafen im Dreiländereck mit mehreren Warmwasser-Zielen verknüpft werden.

Leitwerk einer TUIfly-Maschine - © © dpa - Jan Woitas

Leitwerk einer TUIfly-Maschine © dpa /Jan Woitas

Im kommenden Sommerflugplan baut TUIfly sein Flugangebot in der Schweiz deutlich aus und nimmt zehn neue Flugziele ab Basel in das Portfolio auf. Für die neue Flugplanperiode bietet TUIfly damit Verbindungen zu 19 Zielen in acht Ländern an. Insgesamt startet TUIfly im nächsten Sommer 35-mal wöchentlich vom Flughafen Basel.

Zu den neuen TUIfly-Zielen gehören unter anderem Antalya, Bodrum und Dalaman sowie Sal und Boa Vista auf den Kapverdischen Inseln. Neben der Türkei und den Kapverden steht mit den Flügen nach Agadir und Marrakesch auch Marokko im Fokus des Ferienfliegers.

Die türkische Sun Express bietet ebenfalls Flüge zwischen Basel und Antalya im kommenden Sommerflugplan an. Easyjet steuert Marrakesch ab dem Euro-Airport an.

Von: airliners.de mit TUIfly
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Thomas Winkelmann Air-Berlin-Chef spottet über BER

    Sollte der Flughafen Tegel parallel zum BER geöffnet bleiben, weiß Air Berlin schon ganz genau, welchen Hauptstadt-Airport sie anfliegt. Airlinechef Thomas Winkelmann findet zudem deutliche Worte zum Pannenflughafen.

    Vom 22.06.2017
  • Eine Maschine der Air Berlin am Flughafen Tegel. Der Berliner Flughafen ist neben Düsseldorf ein wichtiges Drehkreuz für die Airline. Air Berlin hat mit 24 Flügen pro Tag Probleme

    Verspätungen und Flugausfälle nehmen bei Air Berlin zu. Laut eines Medienberichts markiert der Juni bislang neue Höchstwerte. Das Unternehmen versichert: "Kunden können beruhigt bei uns buchen."

    Vom 12.06.2017
  • Air-Berlin-Maschine am Flughafen Düsseldorf Air Berlin rutscht immer tiefer ins Minus

    Über drei Millionen Euro Verlust pro Tag: Das ist die jetzt vorgelegte Bilanz der Air Berlin für die ersten drei Monate des Jahres. Airlinechef Thomas Winkelmanns Erklärungen lassen in Berlin aufhorchen.

    Vom 26.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus