Rundschau

Tui-Taufnamen und Boeing-Dividende

18.12.2018 - 18:00 0 Kommentare

Tui benennt alle neuen Boeing-737-Max-8-Jets nach Urlaubsregionen und Boeing will ihren Aktionären mehr Geld ausschütten. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

Die neueste Boeing 787 Max 8 der Tui wird auf den Namen

Die neueste Boeing 787 Max 8 der Tui wird auf den Namen "Kittilä" getauft. Tui AG

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Tui tauft alle neuen Jets auf die Namen verschiedener Urlaubsregionen. So hat der Touristikkonzern seine vierte in Dienst gestellte Boeing 737 Max 8 auf den Namen "Kittilä" getauft, teilte Tui mit. Kittilä ist eine beliebte Destination im finnischen Lappland.

Boeing will seine Aktionäre stärker an der Gewinnentwicklung beteiligen, teilte der Konzern mit. Der Flugzeugbauer will die Quartalsdividende um 20 Prozent auf 2,055 Dollar je Aktie anheben. Im Jahresverlauf 2018 seien Aktien im Gesamtwert von neun Milliarden Dollar zurückgekauft worden.

Die Bauarbeiten für das Bahnprojekt Stuttgart 21 könnten laut einem Zeitungsbericht dazu führen, dass der Flughafen und die Messe für ein Jahr von der S-Bahn abgeschnitten werden. Weiterlesen

© dpa, Sebastian Gollnow Lesen Sie auch: "Wachstum wird in Stuttgart immer schwieriger" Interview

Wizz Air und Lufthansa Technik haben einen Vertrag über die Nutzung der digitalen Plattform Aviatar mit einer Laufzeit von zehn Jahren unterzeichnet, teilte das deutsche Unternehmen mit. Aviatar ist eine Plattform für digitale MRO-Produkte und -Dienstleistungen.

Monatszahlen

  • Der Flughafen Dresden hat im November knapp 129.800 Fluggäste abgefertigt. Dies sind laut Mitteilung 2,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Auch die Zahl der Flugbewegungen stieg - um 9,9 Prozent auf 2238. Angaben zur Fracht macht der Airport nicht.
  • Im November hat der Airport Bremen rund 161.800 Reisende abgefertigt, was einem Rückgang von 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. Gleichzeitig wurden mit 2726 Starts und Landungen 8,3 Prozent mehr Flugbewegungen gezählt, wie aus der monatlichen Verkehrsstatistik des Airports hervorgeht. Das Cargo-Geschäft sank um 10,2 Prozent auf 1400 Tonnen.
  • Der Flughafen Erfurt hat im November 12,8 Prozent weniger Passagiere als Vorjahresmonat abgefertigt. Damit lag die Zahl der Fluggäste laut eines Sprechers bei rund 10.600. Die Zahl der Starts und Landungen nahm um 16,3 Prozent auf 550 Flugbewegungen ab. Das Frachtaufkommen lag bei knapp 300 Tonnen (minus 14,2 Prozent).

Das schreiben die Anderen

Gegen Ende der Woche entscheidet sich, ob die Fluggastkontrolleure im neuen Jahr streiken könnten. Bei den sich zuspitzenden Tarifverhandlungen geht es nicht nur um höhere Löhne, sondern auch um strukturelle Reformen, schreibt die "Stuttgarter Nachrichten".

Mitarbeiter von Kötter Security am Flughafen Düsseldorf waren am Wochenende ziemlich irritiert, schreibt "Focus Online". Denn auf der Homepage des Kreuzfahrtanbieters "Tui Cruises" wurden Kreuzfahrtgäste vor einem angeblichen Streik der Luftsicherheitsassistenten am Airport gestern und heute gewarnt. Das stellte ich als Falschmeldung heraus.

Ryanair bietet nicht nur die Buchung von Flügen, Mietwagen und Hotels an, sondern auch Tickets für Stadtrundfahrten und Musicals. Und ab sofort verkauft die Airline sogar Fußballkarten, schreibt das Portal "Reise Reporter".

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »