Transaero zurrt A320neo-Auftrag fest

05.12.2011 - 15:32 0 Kommentare

Transaero hat als erste russische Fluggesellschaft den neuen Airbus A320neo bestellt. Wie der europäische Flugzeugbauer mitteilte, wurde ein im August angekündigter Auftrag über acht Exemplare nun unterschrieben.

Illustration eines Airbus A320neo in den Farben der Transaero - © © Airbus 2011 - Fixion

Illustration eines Airbus A320neo in den Farben der Transaero © Airbus 2011 /Fixion

Die russische Fluggesellschaft Transaero hat bei Airbus einen Auftrag über acht Exemplare des neuen Kassenschlagers A320neo festgezurrt. Die bereits im August auf der Moskauer Luftfahrtmesse MAKS anvisierte Bestellung für die Mittelstreckenflieger sei jetzt unterzeichnet worden, teilte die EADS-Tochter Airbus am Montag in Toulouse mit.

Laut Preisliste haben die Maschinen einen Gesamtwert von 730 Millionen US-Dollar (545 Mio Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich.

Bereits im Oktober hatten Transaero und eine Grundsatzvereinbarung über den Erwerb von vier A380-Flugzeuge unterzeichnet. Das Großraummodell soll auf den nachfragestärksten Langstreckenrouten ab Moskau eingesetzt werden und dann 700 Passagiere in einem Drei-Klassen-Layout befördern können. Zudem soll sich Transaero auch für die Boeing 747-8 Intercontinental interessieren.

Von: dpa-AFX, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Fertigungshalle des Airbus A320 in Tianjin: Bis 2020 will der Flugzeughersteller 184 Maschinen an chinesische Gesellschaften ausliefern. Airbus zieht nächsten Großauftrag an Land

    Bis 2020 will der europäische Flugzeugbauer 184 Maschinen an chinesische Airlines liefern. Auch weltweit baut Airbus die Produktion für den Mittelstreckenjet aus. Neue Hoffnung gibt es auch für die A380.

    Vom 10.01.2018
  • Arbeiten am Rumpf einer A330-800 in Hamburg. Offenbar Rekordjahr für Airbus

    Airbus hat offenbar ein Rekordjahr hinter sich. Der Konzern hat 2017 nach Angaben eines Berichts der Nachrichtenagentur Reuters 703 Maschinen ausgeliefert. Das sind zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Die offiziellen Zahlen sollen am 15. Januar bekanntgegeben werden.

    Vom 03.01.2018
  • Eine A380 der Emirates. Emirates bestellt dutzende A380

    Erst Anfang der Woche hat Airbus gewarnt: Ohne neue Bestellung droht der A380 das Aus. Nun bekommt der europäische Flugzeugbauer die lang ersehnte Unterschrift von Großkundin Emirates.

    Vom 18.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus