Kurssuche
Kategorie
Lehrmethode
Bildungsweg
Karriere-Newsletter

Die neuesten und interessantesten Stellenangebote und Karriere Themen per E-Mail.

Folgen Sie uns
Luftfahrt-Kursangebote von Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr (neben dem Beruf)

Firma: Schule für Touristik Weigand GmbH & Co. KG

Synonyme:

WEITERBILDUNG: SERVICEKAUFMANN/-FRAU IM LUFTVERKEHR (IHK) Förderung der Kursgebühren bis zu 50 % durch „ProAbschluss“ des Landes Hessen. Gefördert wird, wer sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist, seinen Hauptwohnsitz in Hessen hat, über keinen beruflichen Abschluss verfügt oder in der länger als 4 Jahre ausgeübten Tätigkeit über keinen Berufsabschluss verfügt (Quereinsteiger) und mindestens 27 Jahre alt ist. Weitere Informationen finden Sie unter www.proabschluss.de. Wenn Sie ohne Ausbildung oder als Quereinsteiger bei einer Fluggesellschaft oder einem Unternehmen am Flughafen arbeiten und sich beruflich weiter entwickeln möchten, dann machen Sie mit einem o. g. IHK-Abschluss eine Punktlandung und bekommen sogar bis zu 50 % der Kursgebühr vom Land Hessen gefördert! "Externen-Prüfung" der IHK Mit unserer 18-monatigen Weiterbildung auf die "Externen" IHK-Prüfung zum Servicekaufmann im Luftverkehr/ zur Servicekauffrau im Luftverkehr erlangen Sie einen bundesweit anerkannten Berufsabschluss. „Externen“ sind im Gegensatz zu den Auszubildenden berufstätige Menschen, die einen Berufsabschluss nachholen möchten und aufgrund Ihrer Berufspraxis zur IHK-Prüfung zugelassen werden. Sie brauchen dazu Ihre derzeitige berufliche Tätigkeit nicht aufzugeben. Take Off zum Erfolg Sie haben flexible Möglichkeiten, verpasste Unterrichtseinheiten nachzuholen. Nicht in Anspruch genommenen Unterricht können Sie entweder im Semester des darauf folgenden Jahrgangs oder an einem der anderen Kursorte (Frankfurt, Köln, München) nachholen. Sie lernen in einem Klassenverbund im Präsenzunterricht und Ihr Stundenplan für die gesamte Dauer der Weiterbildung steht vor Kursbeginn fest. Zusätzlich wird der Unterricht in Ihrem virtuellen Klassenzimmer auf unserem Online-Campus jeweils vor- und nachbereitet. Skripte, Handouts etc. werden im Unterricht in papierform ausgeteilt und stehen Ihnen im Anschluss in jedem Fach zum Download zur Verfügung. WBT´s (Web-based-Trainings) dienen der Überprüfung des eigenen Leistungsstandes. Über Chat, Forum und Mail stehen Sie mit Ihrer Klasse, Ihrer Kursberaterin und Ihren Dozenten über den Unterricht hinaus in Verbindung. Wir haben bereits hunderte Luftverkehrskaufleute und Servicekaufleute im Luftverkehr erfolgreich auf die IHK-Prüfung vorbereitet – und das mit einer Erfolgsquote von 87 %! Schule für Touristik Die Schule für Touristik in Frankfurt steht seit 27 Jahren mit ca. 7.000 IHK-geprüften Absolventen für eine erfolgreiche Aus- und Weiterbildung in Luftfahrt und Tourismus. Die Qualität einer Bildungsstätte wird nicht zuletzt durch die Dozenten/-innen bestimmt. Wir verfügen über einen Kreis hochqualifizierter Dozenten/-innen, die sich durch eine pädagogische Ausbildung und durch praktische Berufserfahrung in der Luftfahrtbranche auszeichnen. Servicekaufmann oder Luftverkehrskaufmann? Ob Sie sich für die Weiterbildung des Servicekaufmann im Luftverkehr oder für die des Luftverkehrskaufmann entscheiden, hängt u.a. davon ab, welche Voraussetzungen Sie bei Kursbeginn bereits mitbringen. Bei der Weiterbildung zum Luftverkehrskaufmann wird z.B. Berufserfahrung in unterschiedlichen Bereichen der Luftfahrt vorausgesetzt. Fehlt die vorgeschriebene Berufserfahrung, kann sie in München durch Praktika parallel zur Weiterbildungszeit ausgeglichen werden. Bei dem Servicekaufmann im Luftverkehr wird die Berufserfahrung bei allen IHKn nur in einem Bereich vorausgesetzt. Die Voraussetzung zur Prüfungszulassung werden von der zuständigen IHK vor Beginn des Kurses geprüft. Beide kaufmännischen/ luftverkehrsspezifischen IHK-Abschlüsse sind gleichwertig. Der Servicekaufmann im Luftverkehr ist der neuere Beruf von beiden und enthält im Gegensatz zum Luftverkehrskaufmann nicht das Fach Luftfracht. Dieser Unterschied kann für Ihre Wahl ausschlaggebend sein. Im neueren Beruf wurde dem Servicebereich mehr Raum eingeräumt, was sich auch deutlich in der mündlichen IHK-Prüfung niederschlägt. Hier werden Ihre Fachkenntnisse als auch Ihre Servicebereitschaft geprüft, während beim älteren Luftverkehrskaufmann neben den Fachkenntnissen BWL und Rechnungswesen mündlich geprüft werden. Flugbegleiterinnen und Flugbegleiter, die bisher nur fliegerische Berufserfahrung gesammelt haben, erhalten i.d.R. die Prüfungszulassung für den Abschluss zum Servicekaufmann im Luftverkehr, müssen jedoch für die Zulassung zum Luftverkehrskaufmann ebenso über luftverkehrsspezifische Berufserfahrung am Boden oder über kaufmännische/ betriebswirtschaftliche Kenntnisse verfügen oder Praktika absolvieren. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen bei der Wahl des zukünftigen Berufsabschlusses.

Weitere Kursdetails: Dieser Kurs wird als Präsenzveranstaltung Angeboten. Die Dauer beträgt 18 Monate jewils 3 Tage im Monat.

Weitere Informationen einholen

Ähnliche Schulungsangebote

Kategorie: Kaufmaennisch