Thomas Cook wächst ab Dresden

15.12.2011 - 16:42 0 Kommentare

Der Veranstalter Thomas Cook hat für den kommenden Sommer mehr Flüge ab Dresden in das Programm genommen. So stationiert unter anderem Hamburg Airways ein Flugzeug am Airport und bedient verschiedene Urlaubsziele in der Mittelmeerregion.

Hamburg Airways Airbus A320 - © © AirTeamImages.com - HAMFive

Hamburg Airways Airbus A320 © AirTeamImages.com /HAMFive

Der Reiseveranstalter Thomas Cook will im Sommer 2012 das Angebot ab Dresden ausbauen. Insbesondere für die Zielregionen Kanaren und Türkei würden die Flugkapazitäten um bis zu 20 Prozent aufgestockt, sagte der zuständige Thomas-Cook-Manager Hans-Jürgen Klein am Donnerstag in Dresden. Unter anderem seien nahezu täglich Verbindungen mit der Hamburg Airways zu verschiedenen Urlaubszielen ab Dresden geplant. Die Airline stationiert einen A320 am Flughafen in Klotzsche.

Erstmals bietet Thomas Cook täglich Flüge von Dresden nach Antalya an der Türkischen Riviera an. An vier Wochentagen – immer montags, mittwochs, freitags und sonntags – startet zusätzlich ein eigener Vollcharter für Thomas Cook. Im kommenden Sommer wird zudem erstmals wöchentlich der Flughafen Gazipasa bei Alanya mit einem Vollcharter angeflogen.  

Auch nach Mallorca geht es täglich – davon jeweils mittwochs, samstags und sonntags mit Vollcharter. Mit Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa stehen Reisenden außerdem die vier größten Kanarischen Inseln als Urlaubsdestinationen zur Wahl. Griechenland-Fans können sich auf Rhodos, Kreta, Kos, Korfu und Chalkidiki freuen. Weitere Flugziele sind die bulgarische Schwarzmeerküste (Burgas und Varna), Ägypten (Hurghada), das tunesische Festland (Enfidha), Madeira und die kroatische Adriaküste (Split).

Der Veranstalter Thomas Cook ist nach eigenen Angaben mit gut 25 Prozent Marktführer der Reisebranche in der Region Dresden, insbesondere mit der Marke Neckermann-Reisen.

Von: dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeug von Ryanair am Airport Berlin-Tegel. Ryanair hebt in Tegel ab

    Ab Juni fliegt Ryanair unter anderem ab Berlin-Tegel - im Wet-Lease für Lauda Motion. Die Österreicher verdreifachen beinahe ihr Engagement in Deutschland. Künftig wollen sie aber vor allem mit eigenen Maschinen wachsen.

    Vom 30.05.2018
  • Die Lauda-Motion-Geschäftsführung - Niki Lauda (rechts) und Andreas Gruber - stellt in Tegel den Winterflugplan vor. Das plant Lauda Motion im Winter ab Deutschland

    Aus elf mach fünf: Die Planung von Lauda Motion für den Winter betrifft in Deutschland weniger Flughäfen als noch im Sommer. Gleichzeitig soll das komplette Programm selbst geflogen werden.

    Vom 20.06.2018
  • Qantas CEO Alan Joyce spricht am 8.11.2010 auf einer Pressekonferenz in Sydney. Qantas will wohl zurück nach Deutschland

    Qantas kann sich vorstellen, wieder Verbindungen nach Frankfurt anzubieten - dank der Ultralangstrecken von der australischen Westküste zukünftig als Direktverbindung. Einen Starttermin gibt es allerdings nicht.

    Vom 18.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus