Thomas Cook stoppt geplanten Verkauf seiner deutschen Reisebüros

26.03.2007 - 10:00 0 Kommentare

Oberursel (dpa) - Der Tourismuskonzern Thomas Cook hat den geplanten Verkauf seiner defizitären deutschen Reisebüros vorerst gestoppt. «Die Gespräche mit der Raiffeisen-Volksbank Altötting liegen auf Eis, wir prüfen nach den Änderungen in unserer Konzernstruktur durch den Gesellschafterwechsel zunächst alle Optionen», sagte ein Sprecher am Montag in Oberursel bei Frankfurt. Der Warenhauskonzern KarstadtQuelle hatte Anfang Februar den 50- Prozent-Anteil der Lufthansa an Thomas Cook übernommen und ist seither alleiniger Eigentümer.

Bislang war geplant, die gut 140 Thomas-Cook-Reisebüros in ein Gemeinschaftsunternehmen mit der auch im Reisemarkt tätigen Raiffeisen-Volksbank Altötting einzubringen. Durch dieses Joint Venture sollten die 500 Arbeitsplätze in den Reisebüros langfristig gesichert werden. Die Bank mit Sitz in Altötting bei München und Thomas Cook betreiben bereits ein Gemeinschaftsunternehmen mit mehr als 600 Reisebüros, an dem beide Partner je zur Hälfte beteiligt sind.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Peter Fankhauser Thomas Cook steigt wieder bei Aldiana ein

    Thomas Cook steigt wieder bei der Club-Kette Aldiana ein. Nach der Insolvenz von Air Berlin, der Türkei-Krise, und den Zerstörungen durch Hurrikan "Irma" in der Karibik sieht Thomas-Cook-Chef Peter Fankhauser auf Kurs.

    Vom 26.09.2017
  • Ägyptischer Badeort El Gouna nördlich von Hurghada. Reiseveranstalter fliegen mehr nach Ägypten

    Die großen Reiseveranstalter haben die Zahl der Flüge nach Ägypten erhöht. Bei FTI gibt es statt bisher 68 nun 142 Verbindungen pro Woche von Deutschland aus. Tui hat die Zahl der Flüge um rund 110 Prozent erhöht. Mehr als doppelt so viele Verbindungen wie im Vorwinter bieten Thomas Cook und Neckermann. Dies teilen die Veranstalter mit.

    Vom 19.07.2017
  • Condor Holidays Condor startete eigenes Holiday-Angebot

    Mit "Condor Holidays" startet die deutsche Thomas-Cook-Airline eine eigene Buchungswebseite für Pauschalreisen und individuell zusammenstellbare Urlaubspakete auf Basis von Condor-Flügen. Technologiepartner ist den Angaben nach HLX.

    Vom 19.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus