Thomas Cook mit Milliardenverlust

16.05.2019 - 09:17 0 Kommentare

Der Reiseveranstalter Thomas Cook hat im Winterhalbjahr einen Nettoverlust von knapp 1,5 Milliarden britischen Pfund (rund 1,7 Milliarden Euro) erwirtschaftet, wie das Unternehmen mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte das saisontypische Minus nur 255 Millionen Pfund betragen. Seit Anfang des Jahres stehen die Airlines des Konzerns zum Verkauf.

Von: dk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Maschine von Condor. Thomas Cook legt Condor-Verkauf auf Eis

    Der hochverschuldete britische Reisekonzern Thomas Cook bekommt eine Finanzspritze und wird seine Airline-Sparte inklusive Condor vorerst nicht verkaufen. Mittelfristig ist ein Verkauf allerdings nicht unwahrscheinlich.

    Vom 12.07.2019
  • Flugzeuge der Thomas-Cook-Tochter Condor. Anleger lassen Thomas Cook fallen

    Nach steigenden Verlusten verliert die Aktie des britischen Reisekonzerns Thomas Cook dramatisch an Wert. Schon machen Gerüchte um eine bevorstehende Insolvenz die Runde. Umso wichtiger wird ein schneller Verkauf von Condor und den restlichen Konzern-Airlines.

    Vom 20.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus