Thomas Cook lässt Hochschulabsolventen "rotieren"

04.11.2015 - 15:03 0 Kommentare

Condor und die anderen Thomas-Cook-Airlines starten am 1. April 2016 ein neues Programm für Hochschulabsolventen. Unter dem Namen "Rotate" bekommen vier Teilnehmer eine 18-monatige Ausbildung, bei der die angehenden Führungskräfte zwischen den vier Hauptsitzen der Airlines "rotieren". Darüber informierte jetzt das Unternehmen.

Fluggäste steigen am Flughafen Frankfurt in eine Maschine der Condor. - © © dpa - Christoph Schmidt

Fluggäste steigen am Flughafen Frankfurt in eine Maschine der Condor. © dpa /Christoph Schmidt

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Christoph Debus. Separates Brexit-Abkommen für Flugverkehr gefordert

    Großbritannien und die EU bereiten sich auf einen Brexit ohne Gesamtvertrag vor. Thomas-Cook-Airlines-Chef Debus will eine separate Vereinbarung für den Luftverkehr - und befürwortet die britischen Vorschläge.

    Vom 03.09.2018
  • Ein großes Modell eines Air Berlin-Flugzeuges ist in einer Lagerhalle präsentiert. Darunter sind Sessel aus Flugzeugen nebeneinander gereiht. So wurde die insolvente Air Berlin aufgeteilt

    Überblick Die Insolvenz der Air Berlin sorgte für mehr Wettbewerb, sagen Beobachter. Aber zuerst einmal löste sie vor allem eines aus: einen riesigen Verkaufsprozess. airliners.de zeichnet den Weg nach.

    Vom 14.08.2018
  • Condor-Maschine: Häufig zu spät abends in Frankfurt. Condor gründet Verspätungs-"Task Force"

    In Frankfurt ging im Juni fast jede dritte Landung nach 23 Uhr auf das Konto von Condor. Nun reagiert die deutsche Thomas-Cook-Tochter und stellt nach airliners.de-Informationen unter anderem den Flugplan um.

    Vom 10.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus