Thomas Cook bündelt Airline-Kommunikation

01.03.2013 - 12:55 0 Kommentare

Johannes Winter, bislang Leiter der Condor-Unternehmenskommunikation, zeichnet jetzt zusätzlich für die Kommunikation sämtlicher Fluggesellschaften des Reisekonzerns verantwortlich.

Johannes Winter - © © Condor -

Johannes Winter © Condor

Der Leiter Unternehmenskommunikation der Condor, Johannes Winter (39), übernimmt ab sofort zusätzlich die Leitung der Unternehmenskommunikation sämtlicher Fluggesellschaften innerhalb des Mutterkonzerns Thomas Cook. Winter berichtet künftig an Christoph Debus und Ralf Teckentrup, die gemeinsam die Geschäftsführung des Airlines-Segments innehaben.

Winter ist seit 2009 Leiter der Condor-Unternehmenskommunikation. Seit 2012 leitet er den Luftfahrt-Presse-Club Regionalkreis Mitte (Rhein-Main-Gebiet). Bis 2009 leitete der Volljurist die Unternehmenskommunikation der AOL Deutschland GmbH, wo er insgesamt vier Jahre arbeitete, sowie interimsweise die Kommunikation von AOL Europa. Er startete seinen Werdegang 2004 als Sprecher von Silvana Koch-Mehrin, MdEP.

Die Fluggesellschaften Thomas Cook Airlines UK, Thomas Cook Airlines Belgium, Thomas Cook Airlines Skandinavia und Condor sind künftig zu einem einheitlichen Geschäftsbereich mit eigener Leitung zusammengefasst. Der Reisekonzern will so die Marktposition stärken und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Von: airliners.de mit Thomas Cook
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Condor-Chef Ralf Teckentrup. "Wir konzentrieren uns auf vier Flughäfen"

    Interview Condor-Chef Ralf Teckentrup erklärt im Gespräch mit airliners.de, wie er seine Airline größer und gleichzeitig schlanker machen will und warum er mit Lauda Motion kooperiert - aber nicht mit Eurowings.

    Vom 19.03.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018
  • Zwei A321 der Condor. Condor braucht keinen Ersatz für Lauda-Motion-Jets

    Nach dem Ende der Partnerschaft mit Lauda Motion hat Condor acht Flugzeuge weniger im Angebot. Ersatz dafür hat die Thomas-Cook-Airline bislang nicht eingekauft - ist aber auf der Suche nach Zusatzkapazitäten.

    Vom 24.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus