Thomas Cook Belgium Airlines soll für Lufthansa-Tochter fliegen

30.03.2017 - 17:20 0 Kommentare

Ein Teil der Flotte von Thomas Cook Airlines Belgium hebt künftig für Brussels Airlines ab. Die restlichen Maschinen von Thomas Cook Belgium Airlines sollen woanders eingesetzt werden.

Zum Reisekonzern Thomas Cook gehören mehrere Airlines - darunter auch Thomas Cook Airlines Belgium. - © © AirTeamImages.com - Rudi Boigelot

Zum Reisekonzern Thomas Cook gehören mehrere Airlines - darunter auch Thomas Cook Airlines Belgium. © AirTeamImages.com /Rudi Boigelot

Der Reiseveranstalter Thomas Cook will einen Teil seines Fluggeschäftes in Belgien an die Lufthansa Group abgeben. Zwei der insgesamt fünf A320-200 sowie 160 Piloten und Flugbegleiter von Thomas Cook Airlines Belgium sollen künftig für die Lufthansa-Tochter Brussels Airlines fliegen, hieß es in einer Mitteilung von Brussels.

Durch den Deal würden bei Thomas Cook Airlines Belgium 40 Jobs am Boden wegfallen, Gespräche mit der Arbeitnehmerseite sind geplant. Die belgischen Behörden müssen dem Deal noch zustimmen. Laut Airline-Angaben arbeiten Thomas Cook Airlines Belgium und Brussels schon seit 15 Jahren zusammen.

Angebotene Sitzplatzkapazitäten ab Belgien
Anteil in Prozent
Brussels Airlines 31
Ryanair 25
Tuifly Belgium 6
Lufthansa 4
Wizz Air 2
SAS 2
restliche Airlines 30

Stand: 30. März 2017, Quelle: CH-Aviation

Brussels Airlines bedient derzeit zahlreiche Ziele in Europa, ist aber auch nach Afrika und Nordamerika unterwegs. Ähnlich verhält es sich bei Thomas Cook Airlines Belgium. Lufthansa hatte Brussels erst kürzlich übernommen. Bis 2019 wandert die Airline unter das Dach der Lufthansa-Billigmarke Eurowings.

Die restlichen drei Flugzeuge von Thomas Cook Airlines Belgium will der Mutterkonzern künftig bei seinen Fluglinien in anderen Ländern einsetzen, zu denen auch der deutsche Ferienflieger Condor gehört. Eine Trennung von Condor hat Thomas-Cook-Chef Peter Fankhauser erst in dieser Woche ausgeschlossen. Auch bei Condor läuft ein Sparprogramm.

© Condor, Lesen Sie auch: Reisekonzern Thomas Cook hält an Condor fest

Von: ch, mit Material von dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • "Best"-Bereich einer Eurowings-Langstreckenmaschine. Das plant Eurowings mit der Langstrecke

    Brussels geht ab dem Sommer nicht nur für Eurowings auf die Langstrecke, sondern betreibt bald auch für die Lufthansa-Billigplattform das "Long Haul Centre of Excellence". Die Pläne im Einzelnen.

    Vom 08.02.2018
  • Airbus A320 der Eurowings. Eurowings will Niki Flugzeuge geben

    Mit 15 Maschinen will Niki im Sommer bei Lauda Motion wieder abheben - kommen sollen diese von Lufthansa. Dort wehrt man sich gerichtlich gegen eine entsprechende EU-Auflage. Bei neun Maschinen gibt es nun allerdings ein Einlenken.

    Vom 19.02.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus