Thomas Cook an Öger Tours interessiert

03.12.2009 - 17:34 0 Kommentare

Der Reisekonzern Thomas Cook greift laut einem Bericht der «Financial Times Deutschland» nach dem Türkeispezialisten Öger Tours. Damit würde Europas zweitgrößter Veranstalter die Konzentration im deutschen Markt vorantreiben.

Thomas Cook, Europas zweitgrößter Reisekonzern, strebt eine Übernahme von Öger Tours an. Das berichtet die „Financial Times Deutschland“ (FTD) in ihrer Donnerstagsausgabe.

Die Gespräche seien schon in einem fortgeschrittenen Stadium, schreibt die FTD. Der Abschluss werde für das erste Quartal 2010 angestrebt. Offen ist jedoch noch der Preis, den Firmenchef Vural Öger für sein Unternehmen verlangt. In der Vergangenheit waren mehrere Verkaufsversuche an zu hohen Forderungen gescheitert.

Mit dem Kauf von Öger Tours würde Thomas-Cook-Chef Fontenla-Novoa die Anbieter-Konzentration auch in Deutschland vorantreiben und gleichzeitig einen alten Plan umsetzen. Der einstige Finanzvorstand und Interimschef der Thomas-Cook-Mutter KarstadtQuelle, Harald Pinger, soll laut FTD Kaufgespräche mit Öger geführt haben.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Mitarbeiter des Bodenpersonals transportiert Gepäck. Im Hintergrund steht eine Easyjet-Maschine. Easyjet baut weltweites Partnernetzwerk aus

    "Worldwide by Easyjet" wird auf Italien und Frankreich ausgeweitet. Neben zwei Langstrecken-Ferienfliegern bietet eine Businessclass-Airline schon bald Umsteigeverbindungen in Kooperation mit dem Billigflieger an.

    Vom 05.10.2017
  • Air Transat Airbus A330-200 nun mit großem Rumpftitel Thomas Cook und Air Transat tauschen im Winter Flugzeuge

    Die kanadische Air Transat und die europäischen Thomas-Cook-Airlines haben eine Vereinbarung über einen Flugzeugtausch geschlossen. Jeweils im Winter fliegen sieben Thomas-Cook-A321 in Nordamerika, während Air Transat mindestens ein Langstreckenflugzeug nach Europa schickt. Die Vereinbarung ist auf sieben Jahre ausgelegt.

    Vom 02.10.2017
  • Easyjet bringt Fluggäste mit Norwegian auf die Langstrecke. Easyjet schmiedet weltweite "Billigflieger-Allianz"

    "Easyjet Worldwide": Der britische Billigflieger baut eine interkontinentale Allianz der Billigflieger. Die Langstrecken-Umsteigeverbindungen laufen über den Airport London-Gatwick. Das soll nur der Anfang sein.

    Vom 13.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus