Thomas Cook an Öger Tours interessiert

03.12.2009 - 17:34 0 Kommentare

Der Reisekonzern Thomas Cook greift laut einem Bericht der «Financial Times Deutschland» nach dem Türkeispezialisten Öger Tours. Damit würde Europas zweitgrößter Veranstalter die Konzentration im deutschen Markt vorantreiben.

Thomas Cook, Europas zweitgrößter Reisekonzern, strebt eine Übernahme von Öger Tours an. Das berichtet die „Financial Times Deutschland“ (FTD) in ihrer Donnerstagsausgabe.

Die Gespräche seien schon in einem fortgeschrittenen Stadium, schreibt die FTD. Der Abschluss werde für das erste Quartal 2010 angestrebt. Offen ist jedoch noch der Preis, den Firmenchef Vural Öger für sein Unternehmen verlangt. In der Vergangenheit waren mehrere Verkaufsversuche an zu hohen Forderungen gescheitert.

Mit dem Kauf von Öger Tours würde Thomas-Cook-Chef Fontenla-Novoa die Anbieter-Konzentration auch in Deutschland vorantreiben und gleichzeitig einen alten Plan umsetzen. Der einstige Finanzvorstand und Interimschef der Thomas-Cook-Mutter KarstadtQuelle, Harald Pinger, soll laut FTD Kaufgespräche mit Öger geführt haben.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Streikende belgische Ryanair-Flugbegleiter. Ryanair-Streik trifft auch Deutschland

    Die Ryanair-Flugbegleiter in vier Ländern streiken am Mittwoch. Die Airline strich hunderte Flüge - das hat auch Auswirkungen auf Deutschland. Und es sind nicht die letzten Ausstände.

    Vom 25.07.2018
  • Eine Boeing 737 der Ryanair. Ryanair will keine Flugzeuge aus Deutschland abziehen

    Der Billigflieger ganz milde: Trotz vorheriger Ankündigung will Ryanair bei weiteren Pilotenstreiks keine Flugzeuge abziehen - zumindest aus Deutschland. Dem Low-Coster stehen die nächsten Streiks bevor.

    Vom 02.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus