Feed abonnieren

Thema Zwischenfälle

  1. Ethiopian-Piloten haben vor Crash Training für 737 Max absolviert

    Kurzmeldung Ethiopian Airlines hat vor dem Unfall alle Piloten auf die Boeing 737 Max 8 geschult. Das teilte die Fluggesellschaft mit. Die Piloten hätten das von der US-Luftfahrtbehörde FAA genehmigte Übergangstraining von der 737 NG auf die Max bereits vor der Flottenintegration absolviert.

    Vom 21.03.2019
  1. Der Glasschaum-Schotter, der auf Asphalt ausgebracht und mit Beton überzogen wird, stammt aus recyceltem Glas.

    Saarbrücken bekommt EMAS-Notbremssystem

    Als erster Flughafen in Deutschland wird der Airport in Saarbrücken mit einem EMAS-Notbremssystem ausgerüstet. Die Zone aus speziellem Schaumglas soll Flugzeuge im Notfall sicher abbremsen.

    Vom 20.03.2019
  2. Kinder wollen Abschleppfahrzeug von Flughafengelände stehlen

    Kurzmeldung Kinder haben am Flughafen Köln/Bonn versucht ein Abschleppfahrzeug zu stehlen. Das Fahrzeug stand in einem öffentlich zugänglichen Parkhaus, teilte ein Airport-Sprecher mit. Beim Versuch, mit dem Fahrzeug davonzufahren, wurden die elf und 13 Jahre alten Jungen vom Sicherheitspersonal gefangen.

    Vom 19.03.2019
  3. Anzeige schalten »
  4. Boeing 737 Max 7.

    Schwerwiegende Vorwürfe gegen Boeing nach 737-Max-Abstürzen

    Nach zwei Boeing-737-Max-Abstürzen ermittelt die US-Staatsanwaltschaft gegen den Hersteller. Angeblich soll Boeing das MCAS-System ohne ausreichende Redundanz konstruiert, selbst zertifiziert - und die Behörden über Details im Unklaren gelassen haben.

    Vom 18.03.2019
  5. Eine Boeing 737-Max-8 der Tui Fly.

    737-Max-Grounding wird zum ernsten Problem für Boeing

    Die 737-Max-Abstürze und das weltweite Grounding könnten für Boeing noch teuer werden. Hinzu kommt nach den Batterieproblemen bei der Boeing 787 erneut ein Image-Schaden. Beides spielt Airbus in die Hände.

    Vom 15.03.2019
  6. Nach unten hin "abgeflachtes" Triebwerk an einer Boeing 737 MAX.

    Boeing 737 Max weltweit am Boden

    Boeing empfiehlt nun doch ein weltweites Grounding aller 737 Max. Zuvor hatten auch die USA ein temporäres Flugverbot verhängt. Die FAA spricht von neuen Beweisen. Die Flugdatenschreiber kommen aber doch nicht nach Deutschland.

    Vom 14.03.2019
  7. Anzeige schalten »
  8. Australische und niederländische Ermittler untersuchen ein Wrackteil der über der Ukraine abgestürzten Maschine der Malaysia Airlines.

    So ist das Vorgehen bei Flugunfalluntersuchungen geregelt

    Hintergrund Nach einem Unfall mit Zivilflugzeugen gehören die behördlichen Flugunfallermittler zu den ersten Personen, die den Unglücksort besichtigen. Das gilt auch für die Boeing-737-Max-Abstürze. Die Zuständigkeiten und Aufgaben sind dabei international klar definiert.

    Vom 13.03.2019
  9. Die Flotte der Ju-Air in der Luft.

    Ju-Air darf keine kommerziellen Flüge mehr anbieten

    Die Schweizerische Ju-Air darf nach einem Absturz keine Ju-52-Flüge mehr verkaufen. Das zuständige BAZL entzog die Genehmigung für den kommerziellen Flugbetrieb. Auch in Deutschland gibt es keine Ju-52-Rundflüge mehr.

    Vom 12.03.2019
  10. Boeing 737 MAX-9

    Easa sperrt europäischen Luftraum für Boeing 737 Max

    Nach zwei Abstürzen von Boeing 737 Max hat die europäische Luftfahrtbehörde Easa ein Startverbot für die neuen Boeing-Flugzeuge verhängt. Der US-Hersteller hat bereits ein Software-Update entwickelt. Vorher hatte unter anderem Deutschland ein Verbot ausgesprochen.

    Vom 12.03.2019
  11. Blick auf die Trümmer der Ethiopian-Airlines-Boeing-737-Max nach dem Absturz.

    Erneut fast werksneue Boeing 737 Max abgestürzt

    Erneut ist eine Boeing 737 MAX 8 im Steigflug abgestürzt. Das knapp vier Monate alte Flugzeug der Ethiopian Airlines verunglückte nahe Addis Abeba. Der Unfall zeigt Parallelen zum Absturz einer 737 Max der Lion-Air. Nun gibt es erste Flugverbote.

    Vom 11.03.2019
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Eine Frau schreibt während einer Gedenkveranstaltung zum Flug MH370 eine Nachricht auf ein Banner.

    MH370-Angehörige fordern neue Suchaktionen

    Genau fünf Jahre ist es her, dass Malaysia Airlines Flug MH370 im Indischen Ozean verschwand. Seither wurden nur ein paar Wrackteile gefunden. Ansonsten: Kaum eine Spur. Angehörige der Passagiere fordern nur neue Suchaktionen.

    Vom 08.03.2019
  14. Warteschlange vor der Sicherheitskontrolle am Flughafen Düsseldorf.

    Flughafen Düsseldorf nach Zwischenfall wieder offen

    Am Flughafen Düsseldorf mussten aus Sicherheitsgründen alle Gates zunächst kurzzeitig geräumt werden. Passagiere sollen eine Nottür geöffnet haben. Es kam zu zahlreichen Verspätungen und vereinzelten Flugausfällen.

    Vom 01.03.2019
  15. Passagiere laufen durch eine Fluggastbrücke.

    Fliegen wird immer sicherer

    Die Iata hat die Flugunfälle des vergangenen Jahres ausgewertet. Demnach lag die weltweite Unfallquote in der Verkehrsluftfahrt unter dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. Dennoch war 2018 nicht das sicherste Jahr.

    Vom 21.02.2019
  16. 16 gestrichene Flüge in Köln/Bonn

    Kurzmeldung Durch die Unterbrechung des Flugbetriebs am Köln/Bonner Airport am Donnerstagvormittag sind 16 Flüge gestrichen worden. Dabei gehe es um zehn Abflüge und sechs Ankünfte, sagte eine Sprecherin. Die vorübergehende Stilllegung wegen starker Schneefälle habe von 8.30 Uhr bis elf Uhr gedauert. In dieser Zeit waren keine Starts und Landungen möglich, weil die Bahnen freigeräumt werden mussten.

    Vom 31.01.2019
  17. Eine Boeing 737 Max 8 der Lion Air.

    Lion-Air-Absturz: Zweite Blackbox von abgestürzter Maschine gefunden

    Kurzmeldung Zweieinhalb Monate nach dem Absturz einer Boeing 737 der indonesischen Fluggesellschaft Lion Air ist auch die zweite Blackbox gefunden worden. Taucher entdeckten den Cockpit-Stimmrekorder am Montagmorgen, wie ein Behördenleiter der Nachrichtenagentur AFP sagte.

    Vom 14.01.2019
Seite: