Feed abonnieren

Thema Zulieferer

  1. Seite 5 von 6
  2. Luftfahrtstandorte Hamburg und Montréal kooperieren

    Partnerschaftsvertrag unterzeichnet Das Luftfahrtcluster der Metropolregion Hamburg kooperiert jetzt mit dem Luftfahrtcluster der Metropolregion Montréal (Kanada). Eine entsprechende Absichtserklärung haben die beiden Luftfahrtstandorte auf der International Airshow in Farnborough unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist eine enge und kontinuierliche Zusammenarbeit.

    Vom 15.07.2008
  3. British Airways und Rolls-Royce testen alternative Treibstoffe

    Die Fluggesellschaft British Airways (BA) und der Turbinenhersteller Rolls-Royce haben ein umfangreiches Programm für die Erprobung alternativer Flugzeugtreibstoffe in Angriff genommen. Bei Langzeittests mit Antriebsaggregaten des Typs Rolls-Royce RB211 wie sie in Jumbo-Jets von BA verwendet werden, soll nach einer zuverlässigen Bio-Alternative für das aus Erdöl gewonnene Flugbenzin Kerosin gesucht werden.

    Vom 10.07.2008
  1. MTU hofft auf leichtes Umsatzplus 2009

    Ausblick bekräftigt Der Triebwerkshersteller MTU sieht trotz der Krisenszenarien in der Luftfahrtbranche keinen Grund für eine Senkung des eigenen Ausblicks.

    Vom 10.07.2008
  2. Innovationszentrum Faserverbunde in Haldensleben eröffnet

    Das Innovationszentrum Faserverbunde «InnComposites» ist am Mittwoch in Haldensleben eröffnet worden. Faserverbundstoffe werden unter anderem im Flugzeugbau, im Nutzfahrzeug- und Automobilbau sowie im Brückenbau eingesetzt. Im Innovationszentrum werden die Entwicklungsar­beiten eines Bündnisses von 19 Unternehmen und Forschungsinstitutionen koordiniert, wie das Wirtschaftsministerium mitteilte.

    Vom 09.07.2008
  3. 50 Kaufinteressenten für Thielert Aircraft Engines

    Die zum insolventen Hamburger Flugzeugbauer Thielert gehörende Thielert Aircraft Engines könnte möglicherweise ab September einen neuen Eigentümer haben. Mit Beginn des offiziellen Insolvenzverfahrens am Dienstag habe nun auch die Suche nach Investoren begonnen, teilte Insolvenzverwalter Bruno Kübler am Freitag im sächsischen Lichtenstein mit.

    Vom 04.07.2008
  4. EU-Luftfahrtindustrie trägt EZB Sorgen um Euro-Kurs vor

    Europas Luftfahrt- und Rüstungsindustrie will der Europäischen Zentralbank (EZB) ihre Sorgen über den hohen Wechselkurs des Euro vortragen. Dazu werde es Mitte des Monats ein Treffen in Frankfurt am Main geben, kündigte der europäische Dachverband ASD am Donnerstag in Brüssel an.

    Vom 03.07.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. Boeing schließt 787-Strukturtest erfolgreich ab

    Bruchtest der Höhenflosse Der italienische Boeing-Zulieferer Alenia Aeronautica hat den Bruchtest an der Höhenflosse der 787 erfolgreich abgeschlossen. Der Test fand in Anwesenheit von Boeing-Ingenieuren und Vertretern der amerikanischen Zivilluftfahrbehörde (FAA) und der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) im Alenia-Werk Pomigliano in Neapel statt. Die Höhenflosse wird von der Finmeccanica-Tochter Alenia im Werk in Foggia produziert.

    Vom 03.07.2008
  7. Insolvenzverfahren über Thielert eröffnet

    Die Insolvenzverfahren über den Flugzeugmotorenhersteller Thielert sind am Dienstag eröffnet worden. Zum Insolvenzverwalter der Hamburger Muttergesellschaft Thielert AG wurde der Hamburger Rechtsanwalt Achim Ahrendt bestellt, teilte Thielert am Mittwoch in der Hansestadt mit. Für die Tochtergesellschaft Thielert Aircraft Engines GmbH in Lichtenstein (Sachsen) übernehme der Rechtsanwalt Bruno Kübler diese Aufgabe. Das vorläufige Insolvenzverfahren für die Unternehmen wegen drohender Zahlungsunfähigkeit läuft seit April.

    Vom 02.07.2008
  8. Diehl will Jobs in Laupheim erhalten

    Plus bei Umsatz und Ergebnis Der Rüstungs- und Technikkonzern Diehl will nach der Übernahme des Airbus-Werkes in Laupheim keine Jobs streichen. «Wir wollen dort wachsen», unterstrich Konzernchef Thomas Diehl am Dienstag in Nürnberg. «Ich rechne nicht mit einem Abbau von Arbeitsplätzen.» Laupheim in Baden-Württemberg werde mit seinen rund 1200 Mitarbeitern als selbstständige Einheit innerhalb der Gruppe geführt, sagte Diehl. Die Verhandlungen verliefen konstruktiv. «Ich kann derzeit keine wesentlichen Differenzen erkennen.»

    Vom 01.07.2008
  9. AneCom-Aero und Fachhochschule Wildau gründen Schüler-Ingenieur-Akademien

    Zwei Schüler-Ingenieur-Akademien werden von der Technischen Fachhochschule Wildau gemeinsam mit vier brandenburgischen Gymnasien gegründet. Der Kooperationsvertrag dazu wird am Donnerstag (3. Juli) in Wildau unterzeichnet, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Tina Fischer als Mitinitiatorin ankündigte. Es handelt sich den Angaben zufolge um die beiden ersten Akademien dieser Art im Land Brandenburg.

    Vom 01.07.2008
  10. Anzeige schalten »
  11. Boeing und Industriepartner gründen Forschungszentrum mit Universität Paderborn

    Boeing, EOS Electro Optical Systems, Evonik Industries und MCP HEK Tooling haben gemeinsam mit der Universität Paderborn das Direct Manufacturing Research Center (DMRC) gegründet. Vertreter der Unternehmen und der Universität unterzeichneten heute eine Vereinbarung mit dem Ziel, die Entwicklung von Direct Manufacturing-Prozessen und -Systemen voranzutreiben.

    Vom 27.06.2008
  12. Insolventer Motorenhersteller Thielert liefert wieder

    Der insolvente Flugzeugmotorenhersteller Thielert hat die Produktion von Flugzeugmotoren in Sachsen und Thüringen wieder aufgenommen. Ab sofort könne das Unternehmen das Thielert-Triebwerk Centurion 2.0 wieder in großen Stückzahlen liefern, teilte der Insolvenzverwalter am Mittwoch in Hamburg mit.

    Vom 18.06.2008
  13. Schott: Leseleuchten jetzt auch für die Economy-Class

    Viele Passagiere in der Business- oder First-Class sind mit den Beleuchtungslösungen am Flugzeugsitz längst bestens vertraut. Leselampen aus Deutschland gehören in den unterschiedlichsten Varianten in den Premium-Klassen zahlloser Airlines längst zur Standardausstattung. Jetzt halten individuelle Leselampen auch Einzug in die Economy-Class. Die Firma Schott will mit ihren Lösungen auch hier dem Fluggast optimalen Lesegenuss ermöglichen, ohne dass dabei Sitznachbarn gestört werden.

    Vom 13.06.2008
  14. Ingenieurdienstleister Rücker sucht strategischen Partner

    Der Ingenieurdienstleister im Auto- und Flugzeugbau Rücker geht auf die Suche nach einem strategischen Partner aus der Zuliefererbranche. Durch eine Beteiligung von außerhalb könne das Wachstum gesichert werden, sagte der Firmengründer und Vorstandsvorsitzende Wolfgang Rücker am Donnerstag auf der Hauptversammlung in Wiesbaden. «Damit könnten wir insbesondere eine Grundauslastung für unser Unternehmen sicherstellen», erläuterte der Vorstandschef. Infrage komme ein Partner, der nicht an einen bestimmten Autohersteller gebunden sei.

    Vom 12.06.2008
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  16. RUAG: Rumpfhecks für Bombardier-Flugzeuge

    RUAG baut ihre Partnerschaft mit dem kanadischen Flugzeughersteller Bombardier aus. Nach der Zulassung als autorisiertes Service Center für die Geschäftsreiseflugzeuge «Challenger» und «Global Express» produziert die RUAG neu Rumpfhecks für die Flugzeugreihe Bombardier CRJ 700, 900 und 1000.

    Vom 12.06.2008
  17. Flugzeugmotorenbauer Thielert verlässt den Prime Standard

    Der insolvente Flugzeugmotorenbauer Thielert will sich aus dem Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse zurückziehen. Thielert teilte am Mittwochabend mit, der Vorstand habe einen entsprechenden Antrag bei der Börse gestellt. Die Thielert-Aktie, die noch im SDAX notiert ist, soll im regulierten Markt, dem General Standard, zugelassen bleiben.

    Vom 11.06.2008
  18. Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit in der Endrunde des Spitzencluster-Wettbewerb

    Heute haben die Mitarbeiter der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit das Strategiepapier für die Endrunde des Spitzencluster-Wettbewerbs beim Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) eingereicht. Am 2. September 2008 fällt in Berlin die Entscheidung, welche fünf Spitzencluster sich die 200 Millionen Euro Fördermittel teilen dürfen. Die Bewerbung beinhaltet die Zukunftsstrategie des Clusters, drei Leuchtturmprojekte sowie weitere Projekte und Maßnahmen zur Umsetzung der Strategie.

    Vom 05.06.2008
  19. Voith übernimmt CeBeNetwork

    Mit der Übernahme des Engineering-Unternehmen CeBeNetwork will Voith Industrial Services neue Kompetenzen in der Luftfahrt-Branche hinzugewinnen. Wie Voith am Dienstag in Heidenheim mitteilte, ist CeBeNetwork, gegründet 1996, mit 360 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 52 Millionen Euro einer der größten Anbieter von Ingenieursleistungen für die europäische Luftfahrtindustrie. Entwicklungsprojekte seien ein Schwerpunkt für das Unternehmen mit Hauptsitz in Bremen und Standorten in Hamburg, Frankreich, Großbritannien und Spanien.

    Vom 03.06.2008
  20. Diehl an weiteren Flugzeugkabinen-Ausrüstern interessiert

    Der Nürnberger Technologiekonzern Diehl ist nach der geplanten Übernahme des Werks Laupheim der EADS-Tochter Airbus grundsätzlich auch an anderen Kabinen- und Cockpit- Ausrüstern interessiert. Konkrete Gespräche führe das Unternehmen derzeit aber nicht, sagte Diehl-Sprecher Herbert Wust am Dienstag auf dpa-Anfrage. Er reagierte damit auf einen Bericht der in Oldenburg erscheinen "Nordwest-Zeitung" (Dienstag), wonach Diehl nun auch auf eine Übernahme des Airbus-Werks Buxtehude und anderer Kabinen- Ausstatter dränge.

    Vom 03.06.2008
  21. Bei Verkauf von Airbus-Werk an Diehl werden Jobs erhalten

    IG Metall Die IG Metall rechnet damit, dass alle 1100 Jobs im Airbus-Werk in Laupheim bei einem Verkauf an den Nürnberger Rüstungs- und Technikkonzern Diehl erhalten bleiben. Er hoffe, dass der Kaufvertrag so schnell wie möglich abgeschlossen werde, sagte der Bevollmächtigte der IG-Metall-Verwaltungsstelle Ulm, Michael Braun, am Montag. Diehl-Sprecher Herbert Wust sagte, es zeichne sich ab, «dass die weitere Entwicklung tendenziell nicht zulasten der Beschäftigen gehen wird». Eine Jobgarantie könne zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht abgegeben werden.

    Vom 02.06.2008
Seite: