Feed abonnieren

Thema WTO

  1. Airbus hat in Hamburg mit den Arbeiten am ersten A380 für British Airways begonnen.

    EU verlangt WTO-Schiedsgericht

    Boeing-Subventionen Im Handelsstreit zwischen Airbus und Boeing hat die EU bei der Welthandelsorganisation WTO die Einberufung eines Schiedsgerichts beantragt. Dieses soll feststellen, dass die USA weiterhin den US-Flugzeugbauer subventionieren.

    Vom 12.10.2012
  2. Anzeige schalten »
  3. Endmontagelinie der Boeing 737 in Renton.

    WTO: EU fordert Milliarden-Strafe für USA

    Subventionsstreit Airbus-Boeing Der Streit zwischen der Europäischen Union und den USA um angeblich illegale Subventionen für die Flugzeughersteller Boeing und Airbus spitzt sich zu. Die EU verlangt Strafmaßnahmen in Höhe von jährlich zwölf Milliarden Dollar.

    Vom 27.09.2012
  4. Karel De Gucht spricht am 4. Mai 2010 vor der Handelskammer in Limburg

    EU: WTO-Auflagen bei Boeing nicht erfüllt

    Der Streit um milliardenschwere Subventionen für die Flugzeugbauer Boeing und Airbus tobt weiter. EU-Handelskommissar Karel De Gucht hat neue Schritte der EU bei der Welthandelsorganisation WTO gegen die USA angekündigt.

    Vom 26.09.2012
  5. Für United bestimmte Boeing 787

    WTO-Streit schwelt weiter

    Die US-Regierung hat nach eigenen Angaben alle Auflagen der Welthandelsorganisation (WTO) beim Flugzeugbauer Boeing erfüllt. Angesichts eines Airbus-Werks in den USA und der angestrebten Fusion zwischen EADS und BAE Systems spitzt sich der Streit aber wieder zu.

    Vom 24.09.2012
  6. Vorderrumpf des ersten Airbus A350 XWB

    WTO: Weiter Streit um Airbus-Subventionen

    Nächste Runde im Subventionsstreit zwischen Europa und den USA: Die Amerikaner schalten erneut die Welthandelsorganisation WTO ein, weil die EU nach ihrer Auffassung den deutsch-französischen Flugzeugbauer weiterhin unrechtmäßig bezuschusst.

    Vom 02.04.2012
  7. Anzeige schalten »
  8. Boeing 787 im Boeing-Werk South Carolina

    WTO hält Boeing-Urteil weitgehend aufrecht

    Airbus und Boeing feiern sich als Sieger Im Streit zwischen Airbus und Boeing hat das Berufungsgremium der Welthandelsorganisation (WTO) sein Urteil zu Boeing-Subventionen vorgelegt. Danach haben die Amerikaner erhebliche illegale Zuwendungen vom Staat erhalten. Dennoch erklärten sich beide Seiten zu Siegern. Ein Ende des Streits ist kaum in Sicht.

    Vom 13.03.2012
  9. Endmontagelinie der Boeing 737 in Renton.

    WTO: Neuer Entscheid zu Boeing-Subventionen

    Handelsstreit EU-USA Die Welthandelsorganisation (WTO) hat im Streit zwischen der EU und den USA um Subventionen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing einen neuen Entscheid gefällt. Der noch vertrauliche Bericht im Boeing-Fall wurde an beide Parteien übermittelt.

    Vom 01.03.2012
  10. Korean-Air-A380 in der Endmontage

    USA verschärfen den Ton im Subventionsstreit um Airbus

    Der Subventionsstreit zwischen der EU und den USA geht in die nächste Runde. Nach Ansicht der USA hat die EU das WTO-Urteil zu Airbus-Subventionen nicht voll umgesetzt. Die Amerikaner drohen bereits mit Sanktionen.

    Vom 12.12.2011
  11. Der erste Airbus A380 für China Southern verlässt die Montagehalle in Toulouse

    Verwirrung um WTO-Entscheidung

    Airbus und Boeing fühlen sich als Sieger Der Subventionsstreit zwischen Airbus und Boeing geht weiter. Auch die jüngste Entscheidung der Welthandelsorganisation WTO sorgt eher für Ratlosigkeit als für klare Verhältnisse. Sowohl die Europäer als auch die Amerikaner beanspruchen den Sieg für sich.

    Vom 19.05.2011
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  13. Der erste Airbus A380 für China Southern verlässt die Montagehalle in Toulouse

    Airbus/Boeing: EU will Subventionsstreit beilegen

    EU-Handelskommissar Karel de Gucht hat Bereitschaft signalisiert, den Handelsstreit mit den USA beizulegen. Die Flugzeugbauer Airbus und Boeing sollten sich angesichts neuer Wettbewerber vielmehr auf ihren technischen Vorsprung konzentrieren, statt sich juristisch zu bekämpfen, sagte de Gucht.

    Vom 06.04.2011
  14. Boeing-Fahnen auf der Farnborough Air Show

    WTO-Bericht zu Boeing-Subventionen

    Neue Runde im transatlantischen Handelsstreit Die Welthandelsorganisation WTO hat ein weiteres Urteil im transatlantischen Subventionsstreit vorgelegt. Nachdem die WTO bereits illegale Staatshilfen bei Airbus testiert hatte, tut sie selbes nun auch bei Boeing. Erneut sehen sich beide Seiten im Recht, erneut kommt es möglicherweise zu Einsprüchen.

    Vom 31.03.2011
  15. Erste GEnx-2B-Triebwerke an der Boeing 747-8 Intercontinental. Im Hintergrund die zweite 747-8i, die für Lufthansa bestimmt ist.

    EU sieht sich nach WTO-Entscheidung zu Boeing-Hilfen gestärkt

    Im Streit mit den USA um milliardenschwere Staatshilfen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing hat die EU nach eigenen Angaben einen Erfolg verbucht. Ein am Montag von der Welthandelsorganisation WTO vorgelegtes Urteil bestätige die Brüsseler Sichtweise, teilte ein EU-Kommissionssprecher mit.

    Vom 31.01.2011
  16. Peter Hintze

    Hintze stellt Lösung im Subventionsstreit in Aussicht

    Wirtschafts-Staatssekretär Peter Hintze hat eine Verhandlungslösung im jahrelangen Subventionsstreit zwischen Europa und den USA in Aussicht gestellt. Eine Verhandlungslösung sei im Interesse beider Parteien. Angesichts neuer Konkurrenten sollten die beiden Wirtschaftsräume ihre Kompetenzen bündeln, sagte Hintze.

    Vom 02.12.2010
  17. Bug- und Hecksektion werden mit der Center Wing Box der 747-8F vereinigt.

    Airbus und Boeing sehen sich im Recht

    WTO-Handelsstreit Im transatlantischen Handelskonflikt um illegale Subventionen hat die Welthandelsorganisation WTO die US-Subventionen für Boeing moniert. Der Flugzeugbauer äußerte sich zunächst zurückhaltend und will den Zwischenbericht gründlich prüfen.

    Vom 16.09.2010
  18. Boeing 777-Produktion

    WTO-Streit: Boeing sieht sich als Opfer

    Die Welthandelsorganisation WTO legt im Laufe des Tages den Zwischenbericht über die amerikanischen Subventionen an Boeing vor. Zuvor hat der Flugzeugbauer die erhaltenen Beihilfen nochmals verteidigt. Sie hätten nie die Größe der europäischen Subventionsparktiken erreicht, hieß es aus Chicago.

    Vom 15.09.2010
Seite: