Feed abonnieren

Thema Verdi

Die Gewerkschaft Verdi ist auch in der Luftfahrt aktiv. Sie handelt zum Beispiel Tarifverträge für Flugbegleiter, Airport-Sicherheitskräfte und Bodenverkehrsdienste aus.

  1. Seite 7 von 21
  2. Maschinen der Air Berlin und der Lufthansa stehen am Airport Düsseldorf.

    Ufo droht mit Klage gegen Air Berlin

    Beim geplanten Wet-Lease zwischen Air Berlin und Lufthansa will auch die Flugbegleitergewerkschaft Ufo mitreden - und dies notfalls auch per Gericht durchsetzen. Damit geht auch das Kräftemessen zwischen Ufo und Verdi in die nächste Runde.

    Vom 06.01.2017
  1. Passagiere warten am Flughafen von Frankfurt am Main an der Sicherheitskontrolle.

    Tarifverhandlungen für Sicherheitskräfte gehen im Januar weiter

    Kurzmeldung In den Tarifverhandlungen für die Sicherheitskräfte an den Verkehrsflughäfen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist auch in der dritten Verhandlungsrunde kein Ergebnis erzielt worden. Ein nächster Verhandlungstermin wurde für den 11. Januar vereinbart, hieß es in einer Mitteilung.

    Vom 20.12.2016
  2. Anzeige schalten »
  3. Eine Maschine am Frankfurter Flughafen wird eingewiesen.

    Diskussion über Arbeitsbedingungen in der Luftfahrt

    Was könnte die Politik gegen das Geschäftsgebaren der Billigflieger unternehmen, wie die Folgen der Liberalisierung in der Luftfahrt abfedern? Um diese und weitere Fragen ging es bei einer Podiumsdiskussion in Berlin.

    Vom 14.12.2016
  4. Anzeige schalten »
  5. Schild einer Fluggastkontrolleurin

    Tarifverhandlungen für die Sicherheitskräfte dauern an

    Die Tarifverhandlungen für die Sicherheitskräfte an den deutschen Flughäfen ziehen sich. Die Forderungen der Arbeitnehmerseite liegen teils weit von den Angeboten der Arbeitgeber entfernt. Dabei werden eigentlich Abschlüsse zum 1. Januar angepeilt.

    Vom 02.12.2016
  6. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  7. Eine Boeing 747-400 steht vor der großen Jumbo-Halle bei der Lufthansa Technik AG in Hamburg.

    Bei Lufthansa Technik droht weiterer Einschnitt

    Bei Lufthansa Technik in Hamburg wird derzeit die Schließung der Flugzeugüberholung geprüft. Grund sind gescheiterte Verhandlungen mit Verdi. Betriebsbedingte Kündigungen soll es aber nicht geben.

    Vom 16.11.2016
Seite: