Feed abonnieren

Thema Verdi

Die Gewerkschaft Verdi ist auch in der Luftfahrt aktiv. Sie handelt zum Beispiel Tarifverträge für Flugbegleiter, Airport-Sicherheitskräfte und Bodenverkehrsdienste aus.

  1. Seite 10 von 21
  2. Ein Fluggastkontrolleur tastet am Flughafen Köln/Bonn mit einer Handsonde einen Passagier ab.

    Luftsicherheitskräfte bekommen in mehreren Bundesländern mehr Geld

    Arbeitgeber und Gewerkschaft haben sich jetzt über neue Tarife für die Sicherheitskräfte an den Flughäfen in mehreren Bundesländern geeinigt. Gleichzeitig gibt es erste Diskussionen über einen bundesweit einheitlichen Lohntarifvertrag für das Sicherheitsgewerbe.

    Vom 14.01.2016
  1. Die Lufthansa hat mit der Einigung beim Bodenpersonal einen ihrer komplexen Tarifkonflikte aus dem Weg geräumt.

    Lufthansa und Verdi einigen sich auf Tarifvertrag

    Lufthansa hat sich mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Samstag auf einen neuen Tarifvertrag für das Bodenpersonal geeinigt. Der Jobgipfel mit Vertretern aus Cockpit und Kabine - die den Abschluss mit Argwohn betrachten- soll dennoch stattfinden.

    Vom 30.11.2015
  2. Anzeige schalten »
  3. Vorfeld des Bodensee Airports Friedrichshafen

    Mitarbeiter am Flughafen Friedrichshafen bekommen mehr Geld

    Der Flughafen Friedrichshafen hat mit Verdi einen Tarifvertrag für die Beschäftigten abgeschlossen. Nachdem die Gehälter seit acht Jahren nicht mehr angehoben wurden, sollen sie nun bis 2017 in drei Stufen steigen. Die Verhandlungen liefen bereits seit 2014.

    Vom 17.09.2015
  4. Ein Mitarbeiter der Lufthansa trägt eine Streikweste der Gewerkschaft Verdi.

    Warnstreik im Lufthansa-Callcenter

    Neuer Ausstand bei der Lufthansa: Die Gewerkschaft Verdi hatte die Beschäftigten des Callcenters der Airline in Berlin zum Warnstreik aufgerufen. Es geht um eine bessere Bezahlung. Die Lufthansa-Piloten zeigten sich solidarisch.

    Vom 15.09.2015
  5. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Seite: