Feed abonnieren

Thema Verdi

Die Gewerkschaft Verdi ist auch in der Luftfahrt aktiv. Sie handelt zum Beispiel Tarifverträge für Flugbegleiter, Airport-Sicherheitskräfte und Bodenverkehrsdienste aus.

  1. Die Gewerkschaft Ufo hat zu Streiks aufgerufen.

    Gewerkschaften kämpfen um Einfluss bei Eurowings-Belegschaft

    Lesetipp Innerhalb der Belegschaft der Eurowings streiten die Gewerkschaften Verdi, Ufo und IGL um Mitglieder und Einfluss. Die aktuelle Krise der Lufthansa-Billigtochter könnte Verdi und IGL helfen, schreibt das "Handelsblatt".

    Vom 28.06.2019
  1. Europas Airlines drohen neue Streiks

    Lesetipp Mehreren europäischen Fluggesellschaften drohen aktuell Arbeitskampfmaßnahmen. Neben Eurowings könnte es auch bei Billigflieger Ryanair wieder zu Streiks kommen, schreibt das "Handelsblatt."

    Vom 12.06.2019
  2. Flugbegleiterin von Eurowings.

    Eurowings drohen neue Streiks

    Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi droht mit neuen Streiks bei Eurowings. Die Arbeitnehmervetreter fordern einen neuen Tarifvertrag mit mehr Personalvertretern. Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 13. Juni angesetzt.

    Vom 11.06.2019
  3. Anzeige schalten »
  4. Flughafen Frankfurt bei Nacht: Blick aus einem A340-Cockpit.

    Verdi kritisiert schlecht bezahlte Jobs am Frankfurter Flughafen

    Lesetipp Am Frankfurter Flughafen leiden laut Verdi-Mann Uwe Schramm viele Arbeitnehmer unter schlechten Arbeitsbedingungen. Unter anderem über Tarifverträge und die Rolle der Aufsichtsräte spricht er im Interview mit der Frankfurter Rundschau.

    Vom 13.05.2019
  5. Streiks am Hamburger Flughafen vor Ostern möglich

    Kurzmeldung Am Hamburger Flughafen könnte es in der kommenden Woche zu Warnstreiks des Bodenpersonals kommen. Der Flughafen will nicht nachverhandeln, nachdem die Verdi-Mitglieder das Verhandlungsergebnis abgelehnt haben und es bereits einen Vertrag mit der Konkurrenzgewerkschaft DBB gibt.

    Vom 12.04.2019
  6. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  7. Keine weiteren Streiks im Tarifkonflikt mit Bodenabfertigern

    Kurzmeldung Im Tarifkonflikt um die Bodenabfertiger der Firma Aviapartners an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover plant Verdi erst einmal keine weiteren Arbeitsniederlegungen. Bis zur vierten Verhandlungsrunde am 24.Februar werde nicht gestreikt, sagte ein Verdi-Sprecher der dpa. Am Donnerstag waren am Düsseldorfer Flughafen 56 Starts und Landungen wegen eines Warnstreiks der Bodenabfertiger ausgefallen.

    Vom 08.02.2019
  8. Verdi hat einen Streik angekündigt.

    Warnstreik: 56 Flüge in Düsseldorf annulliert

    Wegen eines Warnstreiks der Bodenabfertiger sollten am Donnerstagmorgen 56 Starts und Landungen am Düsseldorfer Flughafen ausfallen. Bei der Abfertigung und Gepäckausladung kam es nach Angaben des Flughafens zu Verzögerungen. Die Situation bei den Passagieren im Terminal sei aber "völlig entspannt", sagte ein Sprecher des Flughafens.

    Vom 07.02.2019
  9. Verdi bestreikt am Donnerstag Düsseldorf und Hannover

    Kurzmeldung Verdi hat die Mitarbeiter der Bodenabfertigung an den Flughäfen Düsseldorf und Hannover am Donnerstag zu Warnstreiks von drei bis elf Uhr aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert unter anderem ein Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie eine bessere Bezahlung der Nacht-, Schicht-, und Feiertagsarbeit. Verhandlungsführer Peter Büddicker kritisierte, die Arbeitgeberseite habe bisher kein Angebot vorgelegt.

    Vom 06.02.2019
Seite: