Feed abonnieren

Thema US Airways

  1. Seite 3 von 4
  2. Bergung der Maschine aus dem Hudson River

    Notwasserungs-Ermittler finden Vogelschlag-Beweise

    Zweites Triebwerk im Hudson geortet Sechs Tage nach der spektakulären Notlandung eines Airbus auf dem Hudson River in New York haben Ermittler im rechten Triebwerk der Unglücksmaschine Vogelreste gefunden. Wie bereits vermutet scheint damit ein Vogelschlag als Unfallursache klar. Zudem haben Taucher das linke Triebwerk der Unglücksmaschine auf dem Flussgrund geortet.

    Vom 22.01.2009
  3. Bergung des im Hudson River notgewasserten A320

    A320-Rekorder bestätigt Ausfall beider Triebwerke

    Hudson-Notwasserung Die Untersuchung des Stimmenrekorders des im New Yorker Hudson River notgewasserten Airbus A320 hat bestätigt, dass bei dem Unglück am Donnerstag beide Triebwerke gleichzeitig versagt hatten. Die bisherigen Erkenntnisse untermauern die Schilderung des Kapitäns von US Airways Flug 1549, wonach das Flugzeug von einem Vogelschwarm getroffen wurde.

    Vom 19.01.2009
  1. Ungl

    A320 nach Notwasserung in New York geborgen

    Erste Unfall-Videos veröffentlicht Nach der erfolgreichen Notwasserung eines Airbus A320 der US Airways auf dem Hudson River in New York haben die Experten die Bergung der zuletzt halb abgesunkenen Maschine beendet. Nun beginnen die Unfalluntersuchungen. Derweil sind erste Videos der Wasserlandung veröffentlicht worden.

    Vom 17.01.2009
  2. Airbus A320 der US Airways stürzte in den Hudson-Fluss

    A320-Notlandung im Hudson River

    Keine Todesopfer Ein Airbus A320 von US Airways ist am Donnerstag kurz nach dem Start im New Yorker Hudson River erfolgreich notgewassert. An Bord der Maschine befanden sich 155 Menschen, von denen lediglich einige mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Beide Triebwerke der Unglücksmaschine waren - offenbar nach einem schweren Vogelschlag - kurz nach dem Start vom New Yorker Flughafen La Guardia ausgefallen.

    Vom 15.01.2009
  3. US Airways verschiebt A350-Auslieferungen

    US Airways will die Auslieferung ihrer 22 bestellten A350XWB um ein Jahr verschieben. Wie das Branchenmagazin "Flight International" berichtet, soll die Auslieferung der Maschinen nicht wie geplant im Jahr 2014, sondern erst 2015 beginnen.

    Vom 28.10.2008
  4. US Airways und JetBlue mit Verlusten

    Drittes Quartal Die Verlustserie unter den US-Fluggesellschaften reißt nicht ab: US Airways flog im dritten Quartal wie die meisten Wettbewerber tief in die roten Zahlen. Die Lufthansa-Beteiligung JetBlue schrammte dagegen nur knapp an der Gewinnzone vorbei. Bei beiden Fluggesellschaften fiel das Minus geringer aus als von Experten befürchtet.

    Vom 23.10.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. US-Airways-Piloten sehen sich bei Treibstoffreserven unter Druck gesetzt

    Ölpreis-Auswirkungen Die Pilotengewerkschaft US Airline Pilots Association erhebt schwere Vorwürfe gegen die Fluggesellschaft US Airways: Diese dränge ihre Piloten mit Einschüchterungsmaßnahmen dazu, weniger Treibstoffreserven zu tanken, als die Piloten für sicher erachten. US Airways wies die Anschuldigungen zurück. Auch in Deutschland dementieren die Airlines derartige Spritspar-Taktiken. Wichtiger für Einsparungen und die Umwelt sei ein Single Euopean Sky.

    Vom 21.07.2008
  7. United Airlines lehnt Fusion mit US Airways ab

    Allianz mit Continental? Die US-Fluglinie United Airlines hat einer Fusion mit US Airways eine Absage erteilt. Ein Zusammenschluss mit dem Konkurrenten werde "zum jetzigen Zeitpunkt" nicht angestrebt, da ein solcher Schritt für United Airlines keine Vorteile brächte, erklärte der Vorsitzende der Muttergesellschaft UAL Corporation, Glenn Tilton, am Freitag in einem Schreiben an die Angestellten. "Wir prüfen andere Optionen", erklärte Tilton ohne nähere Angaben.

    Vom 30.05.2008
  8. Chefs von United Airlines und US Airways beraten weiter über Fusion

    Wall Street Journal Die Chefs der beiden amerikanischen Fluggesellschaften United Airlines (UAL) und US Airways treffen sich laut eine Pressebericht am Donnerstag zu Beratungen über den Fortgang ihrer Fusionsgespräche. Dies berichtet das "Wall Street Journal" (WSJ) am späten Mittwoch auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Vorgängen vertraute Kreise. Die Fluggesellschaften befinden sich seit zwei Monaten in Gesprächen über eine mögliche Fusion.

    Vom 29.05.2008
  9. Anzeige schalten »
  10. United - US Airways Kooperationsverhandlungen gewinnen an Fahrt

    «Wall Street Journal» In der US-Luftfahrtbranche bahnt sich nur wenige Wochen nach der Mega-Fusion von Delta und Northwest ein weiterer großer Zusammenschluss an. Die Verhandlungen zwischen der bisher zweitgrößten US-Fluggesellschaft United Airlines und der Nummer sechs, US-Airways, hätten deutlich an Fahrt gewonnen, berichtete das «Wall Street Journal» am Montag. Eine Fusion der beiden Lufthansa-Partner könne binnen zehn Tagen perfekt sein.

    Vom 05.05.2008
  11. US Airways im ersten Quartal mit Verlust

    Wie die Wettbewerber im Markt der klassischen US-Gesellschaften ist auch die sechstgrößte US- Fluggesellschaft US Airways zum Jahresauftakt wegen Spritkosten in Rekordhöhe in die Verlustzone geflogen. Das Minus lag im ersten Quartal bei 236 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 66 Millionen Dollar ein Jahr zuvor, teilte der Lufthansa-Partner US Airways am Donnerstag in Tempe (Arizona) mit. Damit schrieben alle sechs traditionellen US-Fluggesellschaften im ersten Quartal rote Zahlen.

    Vom 24.04.2008
  12. SWISS und US Airways schließen neue Codesharing-Vereinbarung

    SWISS und US Airways bieten ihren Kunden jetzt eine noch grössere Auswahl an Destinationen dank einem neuen Codeshare Abkommen. So profitieren SWISS Kunden ab dem 26. April von Flügen ab Zürich nach Philadelphia, durchgeführt von US Airways. Umgekehrt haben die Kunden von US Airways neu die Möglichkeit ab Zürich an zehn europäische Destinationen zu fliegen.

    Vom 18.04.2008
  13. US Airways bestellt weitere fünf Airbus A330

    Kurzmeldung Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat von der Fluggesellschaft US Airways einen Auftrag über fünf Langstrecken-Maschinen A330-200 erhalten. Zwei weitere Flugzeuge dieses Typs will die fünftgrößte amerikanische Airline über eine Leasinggesellschaft beziehen. Die fünf direkt bei Airbus bestellten Maschinen sollen bis 2011 ausgeliefert werden, teilte US Airways am Dienstag in Tempe (Arizona) mit. Zum Kaufpreis machte US Airways keine Angaben.

    Vom 21.11.2007
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  15. US Airways unterzeichnet Kaufvertrag für 22 A350

    Insgesamt 92 Airbus-Maschinen Der europäische Flugzeughersteller Airbus hat einen Großauftrag aus den USA erhalten. Die Fluggesellschaft US Airways habe eine Kaufvertrag für 92 Airbus-Flugzeuge unterzeichnet, teilte das Unternehmen am Freitag in Paris mit. Darin seien 22 Maschinen des Langstreckenflugzeugs A350 enthalten. Der Auftrag war bereits auf der Luftfahrtmesse Le Bourget angekündigt worden.

    Vom 05.10.2007
  16. US Airways will 92 Airbus-Maschinen kaufen

    A320, A330 und A350 Tempe (dpa) - Die amerikanische Fluggesellschaft US Airways will 92 Airbus-Flugzeuge kaufen. Es handelt sich um 60 A320-Maschinen, 22 Flugzeuge des neuen Typs A350 und zehn Airbus A330, wie die fünftgrößte US-Airline am Montag in Tempe (US-Bundesstaat Arizona) bekannt gegeben. Der Auftrag hänge von endgültigen Kaufvereinbarungen ab, die in den kommenden Wochen erwartet würden. Bei der A350 waren 20 Maschinen bereits bestellt, so dass der Auftrag jetzt nur um zwei Flugzeuge erweitert wurde.

    Vom 18.06.2007
  17. US Airways zieht Angebot für Delta Air Lines

    Atlanta (dpa) Die amerikanische Fluggesellschaft US Airways hat ihr feindliches Übernahmeangebot für die insolvente Delta Air Lines zurückgezogen. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. US-Airways hatte Delta für 9,8 Milliarden Dollar übernehmen wollen. Die Entscheidung sei nach einer ausführlichen Besprechung gefallen, hieß es.

    Vom 31.01.2007
  18. US Airways macht wieder Gewinne - Delta mit Milliarden-Finanzierung

    New York (dpa) - Die siebtgrößte amerikanische Fluggesellschaft US Airways Group Inc. hat im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2006 dank eines stärkeren Flugverkehrs und steigenden Flugpreisen schwarze Zahlen geschrieben. Dies hat US Airways am Dienstag bekannt gegeben.

    Vom 30.01.2007
  19. US Airways zur Aufstockung der Delta-Offerte bereit

    New York (dpa) - US Airways ist unter bestimmten Umständen zur Aufstockung ihres feindlichen Übernahmeangebots für Delta Air Lines um eine Milliarde auf rund 10,8 Milliarden Dollar (8,4 Mrd Euro) bereit. Dies berichtet das «Wall Street Journal» am Montag in seiner Onlineausgabe. Dies sei ein letzter Versuch, die Unterstützung der Delta-Gläubiger zu erreichen. Delta befindet sich in einem Insolvenzverfahren.

    Vom 29.01.2007
  20. US Airways erhöht Angebot für Delta Airlines

    New York (dpa) - Die Fluggesellschaft US Airways hat ihr feindliches Übernahmeangebot für den zahlungsunfähigen Konkurrenten Delta Air Lines erhöht. Die Gesamthöhe der Offerte liegt nun bei 10,2 Milliarden Dolar statt bisher rund 8 Milliarden, wie US Airways am Mittwoch in Tempe mitteilte. Die unter Gläubigerschutz stehende Delta lehnt das Angebot ab und will auf eigene Faust aus der Krise fliegen. Über die Annahme des Angebots müssen die Delta-Gläubiger entscheiden. Zusammen wären Delta und US Airways die neue Nummer eins im US-Markt nach Passagierzahlen.

    Vom 10.01.2007
Seite: