Feed abonnieren

Thema UPS

  1. Boeing 747-400F in UPS-Farben

    US-Paketdienst will 14 Boeing 747F kaufen

    Boeing konnte sich jetzt einen Großauftrag für seinen Jumbojet sichern. UPS will 14 Maschinen des Typs 747F kaufen. Wegen lange ausbleibender Neubestellungen war in der Branche zuvor über das Ende des Riesenfrachters spekuliert worden.

    Vom 27.10.2016
  1. UPS- und FedEx-Flugzeuge in Stockholm, Schweden

    Leipzig buhlt um UPS und FedEx

    Nachtflug-Diskussion in Köln Sachsen-Anhalt bemüht sich bei UPS und FedEx um eine Ansiedlung am Flughafen Leipzig-Halle. Die beiden Paketdienstleister könnten sich wegen politischer Diskussionen um ein Nachtflugverbot in Köln nach Alternativstandorten umschauen.

    Vom 26.10.2012
  2. UPS-Leitwerke am Flughafen Köln-Bonn

    UPS baut Drehkreuz Köln-Bonn aus

    200 neue Arbeitsplätze Der US-Logistikriese UPS will sein europäisches Drehkreuz am Flughafen Köln-Bonn massiv ausbauen. Bis Ende 2013 sollen insgesamt 200 Millionen Dollar (144 Millionen Euro) in die Erweiterung der Kapazitäten des Drehkreuzes investiert werden.

    Vom 15.09.2011
  3. Robert L. Lekites

    Robert Lekites verlässt UPS

    UPS Airlines hat das Ausscheiden ihres Präsidenten Robert L. Lekites nach 36 Dienstjahren bekannt gegeben. Nachfolger wird der Vize Mitch Nichols.

    Vom 10.01.2011
  4. Anzeige schalten »
  5. UPS-Ungl

    Al-Kaida bekennt sich zu UPS-Anschlag

    Zusammenhang mit "Jemen-Bomben"? Der Absturz eines UPS-Frachtflugzeugs Anfang September bei Dubai könnte auf das Konto der Terrorgruppe Al-Kaida gehen. Auf Islamistenseiten sind entsprechende Bekennerschreiben aufgetaucht.

    Vom 08.11.2010
  6. Boeing 747-400F in UPS-Farben

    UPS-Crew meldete Rauch im Cockpit

    Frachter-Absturz in Dubai Die Luftaufsichtsbehörde der Vereinigten Arabischen Emirate hat einen ersten kurzen Zwischenbericht zum UPS-Unglück nahe Dubai vorgestellt. Demnach hatte die Crew der Unglücksmaschine vor dem Absturz mit Rauch im Cockpit zu kämpfen.

    Vom 06.09.2010
  7. Boeing 747-400F in UPS-Farben

    UPS-Frachtjumbo in Dubai verunglückt

    Feuer im Cockpit? Ein Boeing-747-400-Frachter des Paketdienstes UPS mit zwei Besatzungsmitgliedern an Bord ist am Freitag nach dem Start in Dubai verunglückt. Die Maschine war auf dem Weg nach Köln.

    Vom 03.09.2010
  8. DHL hat in den USA größere Probleme als erwartet

    «Financial Times Deutschland» Die Deutsche Post bekommt ihre Probleme in den USA offenbar nicht in den Griff. Das ohnehin schon hochdefizitäre Expressgeschäft der Tochter DHL in Nordamerika entwickle sich seit Monaten noch schlechter als erwartet, berichtetet die «Financial Times Deutschland» (Donnerstagausgabe). Dies verzögere die Kooperationsverhandlungen mit dem Konkurrenten UPS.

    Vom 04.09.2008
  9. Anzeige schalten »
  10. DHL-Umstrukturierung in den USA beschäftigt Politik

    Wilmington-Schließungspläne Die Deutsche Post bekommt neuen Ärger wegen ihrer Schließungspläne für den DHL-eigenen Frachtflughafen Wilmington im US-Bundesstaat Ohio. Hintergrund sind die Restrukturierungspläne der Post-Tochter DHL, die in Zukunft alle Frachtflüge für Nordamerika dem Rivalen UPS übergeben will. Das hätte Auswirkungen auf ABX Air. US-Senatoren verlangen nun sogar ein Machtwort der deutschen Regierung.

    Vom 18.08.2008
  11. Piloten kündigen Widerstand gegen DHL/UPS Zusammenarbeit an

    Post-Pläne in den USA Die geplante Zusammenarbeit der Deutschen- Post-Tochter DHL mit UPS in den USA stößt auf Widerstand der Piloten. «Die vorgeschlagene Vereinbarung von DHL und UPS ist ein Betrug an unseren Piloten», sagte Patrick Walsh von der US-Pilotenvereinigung ALPA einer Mitteilung zufolge, die am Mittwoch auch von der deutschen Vereinigung Cockpit unterstützt wurde. Die ALPA sieht dadurch 10 000 Jobs in Gefahr, wie es auf deren Webseite heißt.

    Vom 02.07.2008
  12. UPS streicht Orders für A380F - Airbus verliert letzten Kunden für A380-Frachtversion

    Änderungen am A380F Zeitplan Atlanta (ddp-nrd). Der europäische Flugzeughersteller Airbus hat auch den letzten Kunden für die Frachtversion des neuen Großraumflugzeugs A380 verloren. Der US-Logistikkonzern UPS teilte am Freitag in Atlanta mit, er werde seine Bestellung über zehn A380-F so schnell wie möglich stornieren. UPS wollte die Maschinen auf Routen zwischen den USA und Asien einsetzen.

    Vom 02.03.2007
  13. UPS vereinbart mit Airbus Ausstiegsklausel aus A380-Bestellung

    Washington (AFP) - Aus Verärgerung über die Lieferverzögerungen hat der US-Kurierdienst UPS seinen Großauftrag für den Super-Airbus A380 auf den Prüfstand gestellt. Die Bestellung der zehn Großflugzeuge könne noch in diesem Jahr abgesagt werden, wenn die Verzögerungen bei der Lieferung den Geschäftsplänen von UPS schade, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Am Vortag sei eine entsprechende Vereinbarung mit Airbus unterzeichnet worden, die beiden Seiten einen Ausstieg aus dem bestehenden Kaufvertrag einräume. Eine Absage von UPS würde das A380-Projekt schwer treffen. Der US-Kurierdienst FedEx hatte seine Bestellung bereits im letzten Jahr zurückgezogen.

    Vom 23.02.2007
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  15. Boeing und UPS schließen Bestellung für 767-Frachter ab

    SEATTLE, 15. Februar 2007 – Boeing hat eine Bestellung von UPS, dem weltweit größten Paketzustelldienst, über 27 Boeing 767-300-Frachter bestätigt. Mit der Auslieferung aller bestellten Flugzeuge wird sich die 767-Flotte von UPS fast verdoppeln. Die neue Bestellung erhöht die Gesamtzahl der bis heute bestellten 767 auf 1.005 Flugzeuge, darunter 77 Frachter. Mit mehr als 1.000 Bestellungen gehört die 767 nun zu einer Spitzengruppe von Flugzeugmodellen, zu der auch Boeings 707-, 727-, 737-, 747-, 757- und MD-80-Modelle zählen.

    Vom 16.02.2007
  16. UPS kauft 27 Boeing 767 - A380-Überprüfung läuft noch

    Louisville (dpa) - Der weltgrößte Paketzusteller UPS hat 27 Frachtflugzeuge bei Boeing bestellt. Es handelt sich um den Typ 767-300ER. UPS gab den Auftragswert nicht bekannt. Die Flugzeuge sollen zwischen 2009 und 2012 ausgeliefert werden.

    Vom 06.02.2007
  17. UPS erwägt angeblich A380F-Stornierung

    Paris (dpa) - Der amerikanische Logistikkonzern UPS erwägt nach Informationen des Pariser Wirtschaftsblattes «Les Echos», eine Bestellung über zehn Airbus-Frachter des Typs A380F zu stornieren. Der Rückzug des letzten A380F-Kunden werde für kommende Woche erwartet, schreibt das Blatt (Freitagausgabe). Die Bekanntgabe solle verzögert worden sein, um die Entscheidung des Hamburger Gerichtsverfahrens über die Verlängerung der Startbahn des Hamburger Airbus-Werks abzuwarten.

    Vom 19.01.2007
Seite: