Feed abonnieren

Thema Luftverkehr und Umwelt

Die Branche setzt auf zahlreiche operative Maßnahmen, verbesserte Infrastrukturen am Boden und in der Luft sowie neue Technologien, um den Umwelteinfluss des Fliegens zu verringern.

Die Luftfahrt ist je nach Auffassung für rund zwei bis fünf Prozent der weltweit von Menschen verursachten Klimagas-Emissionen verantwortlich. Obwohl der Anteil des Luftverkehrs also gemessen am gesamten Schadstoffeintrag in die Atmosphäre relativ gering ausfällt, steht Klimaschutz auf der Luftfahrt-Agenda weit oben.

So hat sich die Branche bereits 2009 auf einen Plan zur Reduzierung der Emissionen geeinigt. Der Plan der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA sieht vor, ab 2020 in der Luftfahrt CO2-neutral zu wachsen. Bis 2050 sollen die Emissionen trotz Wachstum dann sogar auf die Hälfte der Emissionen von 2005 fallen.

Die Emissions Roadmap, die sich die Branche verordnet hat. Foto: © IATA

  1. Seite 6 von 40
  1. Manfred Weber

    EVP-Spitzenkandidat Weber fordert Airbus-Modell ohne CO2-Ausstoß

    Kurzmeldung EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber möchte, dass Airbus einen Flieger baut, der kein CO2 mehr ausstößt. Außerdem sei er gegen eine CO2-Steuer und wolle nicht regulieren, wie oft man fliegen dürfe, sagte der CSU-Politiker im ZDF.

    Vom 07.05.2019
  2. Anzeige schalten »
  3. Bahn fährt 1,5 Milliarden Kilometer im Jahr per LKW

    Lesetipp Wo sie kann, weißt die Bahn auf die Umweltvorteile der Schiene hin. Dass sie gleichzeitig auch noch eine der größten LKW-Flotten in Europa betreibt, passt nicht so Recht zum Klimaschutz-Image, schreibt Spiegel Online.

    Vom 02.05.2019
  4. Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen).

    Frankfurter Umwelt- und Bürgerinitiativen sauer auf grüne Wahlversprechen

    Lesetipp Das dritte Terminal am Flughafen Frankfurt hat nicht nur Freunde. Die Bürgerinitiativen gegen den Ausbau nutzten die Grundsteinlegung für ihren Protest - diesmal auch gegen "falsche Versprechen" des Grünen Wirtschaftsministers Al-Wazir, schreibt die "Frankfurter Rundschau" und auch die "Taz" titelt: "Wie versprochen, so gebrochen".

    Vom 30.04.2019
  5. CDU will "markttaugliche" Mechanismen statt CO2-Steuer

    Kurzmeldung Die CDU will erst nach der Europawahl ein Konzept für mehr Klimaschutz vorlegen. Das sagte Generalsekretär Paul Ziemiak am Montag nach einer Sitzung der Parteigremien in Berlin. Ob auch eine CO2-Steuer Teil dieses Konzepts sein werde, sei noch nicht klar. Ziemiak sagte: "Was wir wollen, sind marktwirtschaftliche Instrumente, um die Emissionen zu reduzieren."

    Vom 29.04.2019
  6. Animation des Hybridflugzeugs E-Fan X.

    Hybrid-Regionalflugzeug soll im kommenden Jahr starten

    Lesetipp Die Vision eines Hybrid-Passagierflugzeugs von Siemens, Airbus und Rolls Royce wird langsam aber sicher real. Ein Regionalflugzeug vom Typ BAE 146 soll im kommenden Jahr erstmals abheben und als fliegende Testplattform dienen, beschreibt "Travel Business" den aktuellen Stand des Projekts.

    Vom 26.04.2019
  7. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  8. Neuer Airbus-Chef will emissionsfreies Fliegen

    Kurzmeldung Der neue Airbus-Chef Guillaume Faury will Flugzeuge bauen, die keinerlei schädliche Substanzen mehr ausstoßen. "Unser Ziel ist das vollkommen emissionsfreie Fliegen", sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Faury nannte das Ende des kommenden Jahrzehnts oder Anfang des darauffolgenden Jahrzehnts als Zeithorizont.

    Vom 23.04.2019
  9. Ein Streitgespräch zum Klimawandel

    Lesetipp Wenn sich ein WWF-Umweltaktivist mit dem Umwelt-Chef der Swiss über die Klimawirkung des Fliegens unterhält, prallen zwei Welten aufeinander. So geschehen in einem Doppelinterview der Schweizer "NZZ".

    Vom 23.04.2019
  10. Ein Flugzeug startet vor zwei Kondensstreifen

    Der Luftverkehr am Klima-Pranger

    Hintergrund Vom Klimakiller-Image zum "Flugscham"-Phänomen: Die Luftfahrt muss sich in Sachen Umwelt rechtfertigen. Dabei wollen die Fluggesellschaften eigentlich auch schnell weg vom Kerosin. Nur gibt es keine Alternativen - noch.

    Vom 19.04.2019
  11. Dr. Michael Kerkloh eröffnet mit Kollegen das neue Insektenhotel.

    Flughafen München eröffnet Insektenhotel

    Kurzmeldung Der Flughafen München hat ein "Insektenhotel" eröffnet. Das Projekt wurde nach Flughafenangaben vom Volksbegehren "Rettet die Bienen" inspirierte und bietet Schutz für Bienen- und Wespenarten. Das erste Insektenhotel des Münchner Flughafens befindet sich im Besucherpark des Airports, vier weitere dieser Quartiere entstehen gerade.

    Vom 11.04.2019
Seite: