Feed abonnieren

Thema Luftverkehr und Umwelt

Die Branche setzt auf zahlreiche operative Maßnahmen, verbesserte Infrastrukturen am Boden und in der Luft sowie neue Technologien, um den Umwelteinfluss des Fliegens zu verringern.

Die Luftfahrt ist je nach Auffassung für rund zwei bis fünf Prozent der weltweit von Menschen verursachten Klimagas-Emissionen verantwortlich. Obwohl der Anteil des Luftverkehrs also gemessen am gesamten Schadstoffeintrag in die Atmosphäre relativ gering ausfällt, steht Klimaschutz auf der Luftfahrt-Agenda weit oben.

So hat sich die Branche bereits 2009 auf einen Plan zur Reduzierung der Emissionen geeinigt. Der Plan der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA sieht vor, ab 2020 in der Luftfahrt CO2-neutral zu wachsen. Bis 2050 sollen die Emissionen trotz Wachstum dann sogar auf die Hälfte der Emissionen von 2005 fallen.

Die Emissions Roadmap, die sich die Branche verordnet hat. Foto: © IATA

  1. Seite 5 von 40
  2. Ein Flugzeug wird betankt.

    Klimadebatte und Flugscham lassen deutsche Unternehmen kalt

    Lesetipp Die Klimadebatte hat viele Unternehmen zwar erreicht, zu einer Flugscham-Debatte innerhalb der Belegschaften hat dies allerdings noch nicht geführt. Die Alternativen seien schlichtweg zu unattraktiv, schreibt die "Welt".

    Vom 31.05.2019
  3. Matthias von Randow

    BDL-Chef will bezahlbares Fliegen für alle und hat keine Flugscham

    Lesetipp Matthias von Randow, Chef des BDL, hat keinen Flugscham, weil er die Branche auf einem guten Weg bei der CO2-Vermeidung sieht. Warum er die Kunden in der Verantwortung sieht und Flüge kein exklusives Produkt sein sollten, erläutert er im Interview mit "Zeit Online".

    Vom 29.05.2019
  1. Der neue Vorstand der Aireg (v.l.n.r.): Manfred Aigner, Siegfried Knecht, Melanie Form, Kay Kratky und Henrik Erämetsä (Martin Kaltschmitt nicht im Bild)

    Neue Vorstandsmitglieder bei Aireg

    Kurzmeldung Bei der Luftfahrtinitiative für erneuerbare Energie in Deutschland "Aireg" wurden Henrik Erämetsä von der Neste Corporation und Prof. Martin Kaltschmitt von der TU Hamburg in den Vorstand gewählt. Das teilte der Verband mit.

    Vom 28.05.2019
  2. Airbus der Austrian Airlines mit "Europa-Nase".

    EU-Wahl an diesem Wochenende: So viel Luftfahrt war nie

    In einem vor allem aus Luftfahrt-Sicht zunächst gemütlichen Wahlkampf zur EU-Parlamentswahl wirkten sich die Klimaproteste geradezu disruptiv aus. Kurz vor der Wahl gibt airliners.de einen Überblick über die turbulente Debatte der letzten Wochen.

    Vom 24.05.2019
  3. Vergleich von Portalen für CO2-Kompensation

    Lesetipp Viele Passagiere machen sich Gedanken um ihren ökologischen Fußabdruck. Online-Portale bieten diesen Besorgten einen Ausgleich ihrer CO2-Emissionen an. Einen Ratgeber zu diesen Portalen hat "sueddeutsche.de" veröffentlicht.

    Vom 24.05.2019
  4. Anzeige schalten »
  5. Montage: airliners.de

    Hallo Flugbranche, bitte laut melden

    Die Born-Ansage (111) "Flugscham" ist aktuell in aller Munde. Gegen den polemischen Verteufelungswahn des Luftverkehrs helfen keine Fakten, findet unser Kolumnist Karl Born. Emotionen kann man nur mit Emotionen besiegen. Die Branche muss jetzt handeln.

    Vom 23.05.2019
  6. Eine mögliche Visualisierung eines möglichen Airbus-Elektrofliegers.

    SAS und Airbus forschen gemeinsam an Elektroflug

    Kurzmeldung SAS und Airbus haben eine Absichtserklärung für die gemeinsame Forschung zur Nutzung von Hybrid- und Elektroflugzeugen unterzeichnet, teilte der Flugzeughersteller mit. Die Partnerschaft soll die Anforderungen an Infrastruktur und das Ökosystem untersuchen, die sich bei der Einführung von Hybrid- und Elektroflugzeugen für die kommerzielle Nutzung ergeben.

    Vom 22.05.2019
  7. Reisen zwischen "Flugscham" und "Smygflyga"

    Lesetipp Ob das neue schwedische Trendwort "Smygflyga" (heimlich doch fliegen) die richtige Antwort auf die "Flugscham"-Debatte ist und ob nicht fliegen in einer globalisierten Welt überhaupt ein realistisches Ziel sein kann, diskutiert "Zeit Online".

    Vom 17.05.2019
  8. Auch in Dresden gibt es die Initiative "Spende dein Pfand".

    Aktion "Spende Dein Pfand" sammelt 1,5 Millionen Euro

    Kurzmeldung Die Aktion "Spende Dein Pfand" besteht seit fünf Jahren. An acht teilnehmenden deutschen Flughäfen sind bisher 1,5 Millionen Euro an Pfandgeld zusammen gekommen, wie die Initiatoren jetzt mitteilten. Die Sammelbehälter stehen an den Flughäfen Stuttgart, Köln/Bonn, Hamburg und Bremen, Berlin, Dresden und Paderborn.

    Vom 15.05.2019
  9. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  10. So funktioniert CO2-Kompensation für Flüge

    Lesetipp Viele Fluggäste nehmen Ausgleichsmöglichkeiten für ihre CO2-Emissionen wahr. Wie der Ausgleich beim Anbieter Myclimate funktioniert, der unter anderem mit Swiss und Lufthansa zusammenarbeitet, und welche Ausgleichsprojekte gefördert werden, erläutert die Neue Zürcher Zeitung.

    Vom 14.05.2019
  11. Airbus A330-Leitwerke von Swiss und Edelweiss

    Swiss und Edelweiss bieten CO2-Kompensation im Buchungsprozess

    Lesetipp Kunden von Swiss und ihrer Tochter Edelweiss können bald Kompensationen für den CO2-Ausstoß ihrer Reise bereits während der Buchung erwerben. Edelweiss führe die Neuerung im Juni ein, Swiss werde bis Ende des Jahres folgen, schreibt "Der Mobilitätsmanager".

    Vom 14.05.2019
  12. Boeing 737-800 im Flug über einer Wolkendecke

    Es gibt größere Klima-Probleme als den Flugverkehr

    Lesetipp Flugverkehr ist nicht "Klimakiller Nr. 1", wie ihn 2002 ein BUND-Vertreter abstempelte. Warum übermäßige Kritik am Fliegen unredlich ist und ein schlechtes Gewissen beim Fliegen unnötig, erläutert Niels Boeing bei Zeit Online.

    Vom 13.05.2019
Seite: