Feed abonnieren

Thema Luftverkehr und Umwelt

Die Branche setzt auf zahlreiche operative Maßnahmen, verbesserte Infrastrukturen am Boden und in der Luft sowie neue Technologien, um den Umwelteinfluss des Fliegens zu verringern.

Die Luftfahrt ist je nach Auffassung für rund zwei bis fünf Prozent der weltweit von Menschen verursachten Klimagas-Emissionen verantwortlich. Obwohl der Anteil des Luftverkehrs also gemessen am gesamten Schadstoffeintrag in die Atmosphäre relativ gering ausfällt, steht Klimaschutz auf der Luftfahrt-Agenda weit oben.

So hat sich die Branche bereits 2009 auf einen Plan zur Reduzierung der Emissionen geeinigt. Der Plan der Internationalen Luftverkehrs-Vereinigung IATA sieht vor, ab 2020 in der Luftfahrt CO2-neutral zu wachsen. Bis 2050 sollen die Emissionen trotz Wachstum dann sogar auf die Hälfte der Emissionen von 2005 fallen.

Die Emissions-Roadmap, die sich die Branche verordnet hat. Foto: © IATA,

  1. OMV und Austrian stellen synthetisches Erdöl her

    Kurzmeldung Das österreichische Öl- und Gasunternehmen OMV und Austrian Airlines haben ein Innovationsprojekt zur Gewinnung von synthetischem Erdöl gestartet. Laut Mitteilung wird dabei aus einem Teil gesammelten Plastikmülls der Airline Treibstoff hergestellt. Die Raffinerie dazu in Schwacht wurde 2018 in Betrieb genommen.

    Vom 22.03.2019
  1. Lufthansa Group baut Umwelt-Engagement aus

    Kurzmeldung Die Lufthansa Group hat angekündigt, mit drei Maßnahmen ihr Umwelt-Engagement auszubauen. Laut Mitteilung will der Konzern bis 2030 am Boden nur noch emissionsfreie Fahrzeuge einsetzen. Rückwirkend zum 1. Januar werden zudem alle Dienstreisen bei einer Klimaschutzstiftung kompensiert.

    Vom 20.03.2019
  2. Ryanair lässt Kunden für Umweltprojekte spenden

    Kurzmeldung Bei Ryanair können Fluggäste jetzt freiwillig bei der Buchung einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten. Die Billigairline erwarte rund eine Million Euro an Spenden pro Jahr, sagte Marketingchef Kenny Jacobs auf der ITB.

    Vom 07.03.2019
  3. Lufthansa-Regionaljet am Flughafen München.

    Auf kurze Hub-Zubringer lässt sich nur schwer verzichten

    Analyse Aus ökologischer Sicht sind kurze Flugverbindungen wie Nürnberg-München sicher keine gute Idee und die Kritik daran nachvollziehbar: Mit dem Zug ginge es sogar schneller. Doch für Umsteiger ist die Bahn zu kompliziert, riskant und nicht komfortabel.

    Vom 07.03.2019
  4. Zwei Passagiere sitzen zwischen Motivwänden am Frankfurter Flughafen.

    Umweltschützer fordern Verzicht auf Flugreisen

    Viele die fliegen haben ein schlechtes Umweltgewissen. Jetzt rufen Umweltschütze zu einnem Verzicht bis Ostern auf. Kommt das schwedische "Flygskam"-Phänomen nach Deutschland? Derweil bleibt das Flugzeug das beliebteste Urlaubs-Verkehrsmittel.

    Vom 06.03.2019
  5. Anzeige schalten »
  6. Am Flughafen München.

    Umweltschützer prangern Kurzstreckenflüge an

    Die innerbayrische Flugverbindung zwischen München und Nürnberg hat die Aufmerksamkeit von Umweltschützern erregt. Sie fordern Zug-Zubringer. Nur ist der Flughafen in München leider nicht ans Fernbahnnetz angeschlossen.

    Vom 25.02.2019
  7. A340-Regierungsflugzeug "Konrad Adenauer".

    Grüne kritisieren Leerflüge von Regierungsmaschinen

    Kurzmeldung Die Grünen kritisieren die vielen Leerflüge von Regierungsmaschinen zwischen Berlin und Köln/Bonn sowie den dadurch bedingten Schadstoffausstoß. Allein 2018 habe es mehr als 800 sogenannte Bereitstellungsflüge gegeben.

    Vom 19.02.2019
  8. Mitarbeiter des Dachsicherungsprogramms.

    Fraport weitet Programm zur Dachsicherung aus

    Kurzmeldung Fraport untersucht aktuell, inwiefern bereits gesicherte Dächer im Umfeld des Flughafens Frankfurt zusätzlich gegen Wirbelschleppen geschützt werden müssen. Das zugrunde liegende Vorsorgeprogramm ist laut Mitteilung des Airportbetreibers 2013 entwickelt worden. Unter anderem werde nun überprüft, ob es bauliche Veränderungen gibt, heißt es.

    Vom 25.01.2019
  9. Anzeige schalten »
  10. Entwurf für die Shuttle-Gates am Flughafen Hamburg.

    BUND klagt gegen Flughafenausbau in Hamburg

    Weiterer Gegenwind für den Flughafen Hamburg: Der Umweltverband BUND fordert für die Kapazitätserweiterung ein Planfeststellungsverfahren mit öffentlicher Beteiligung - der Airport widerspricht.

    Vom 08.01.2019
  11. Ein Geschäftsreiseflugzeug vom Typ Diamond DA-42 hat Platz für vier Insassen.

    "Mit uns kann man einfach direkt fliegen"

    Interview Air2E will mit neuen Konzepten den Geschäftsreiseverkehr an Regionalflughäfen revolutionieren. Ein Interview über emissionsfreie Linienflüge mit Flugzeugen für drei bis sechs Passagiere und neue Vertriebsmodelle.

    Vom 21.12.2018
  12. Ein Flugzeug hinterlässt am Berliner Himmel Kondensstreifen.

    Tuifly und Condor liegen beim Klima-Ranking vorn

    Die Ferienflieger Tuifly und Condor gehören erneut zu den Top Ten der am wenigsten klimaschädlichen Airlines der Welt. Das stellt die Umweltorganisation Atmosfair in einer neuen Studie fest.

    Vom 10.12.2018
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  14. Die Autobahnabfahrt Zeppelinheim soll für das Terminal 3 des Frankfurter Flughafens ausgebaut werden.

    Protestcamp am Frankfurter Flughafen wird geräumt

    Kurzmeldung Die Polizei hat am Dienstag mit der Räumung eines Protestcamps am Frankfurter Flughafen begonnen. Umweltaktivisten wenden sich dort seit Beginn des Jahres gegen den Bau eines Autobahnzubringers zum geplanten Terminal 3. Der Flughafenbetreiber Fraport erklärte, man habe für jeden gefällten Baum bereits an anderer Stelle einen neuen gepflanzt.

    Vom 06.11.2018
  15. Eine Passagiermaschine am Flughafen Frankfurt.

    Bundesrat für schnellere Information bei Kerosin-Ablass

    Behörden und Öffentlichkeit sollen binnen 24 Stunden informiert werden, wenn Flugzeuge Kerosin ablassen. Den entsprechenden Antrag aus Rheinland-Pfalz hat der Bundesrat am Freitag angenommen, sagte eine Sprecherin.

    Vom 22.10.2018
  16. Ein Airbus A321 wird auf dem Hamburger Flughafen betankt.

    Deutsche Airlines fliegen sparsamer

    Kurzmeldung Die deutschen Fluggesellschaften haben 2017 pro Passagier und 100 Kilometer 3,58 Liter Kerosin verbraucht. Nach Angaben des Verbandes BDL hat die Treibstoffeffizienz damit eine neue Bestmarke erreicht - im Jahr zuvor waren es 3,64 Liter, 1990 noch 6,30 Liter. Berücksichtigt wurden die Zahlen von Lufthansa, Eurowings, Condor, Tuifly und WDL.

    Vom 02.10.2018
  17. Eine Boeing 787 der United Airlines.

    United fliegt mit Biokerosin nach Zürich

    Kurzmeldung Auf dem Flug von San Francisco nach Zürich hat United Airlines am Samstag 30 Prozent Biotreibstoff verwendet - nach Unternehmensangaben der bislang längste Transatlantikflug mit einer Beimischung von nachhaltigem Kraftstoff. Die Fluggesellschaft will bis 2050 ihren Ausstoß an Treibhausgasen halbieren.

    Vom 17.09.2018
  18. Fule Jettison aus Passagiersicht an einem Airbus A340-600.

    Informationsportal zu "Fuel Dumping" in Vorbereitung

    Wenn Flugzeuge Kerosin ablassen, soll die Öffentlichkeit schon bald im Internet darüber informiert werden. Die Umsetzung stehe kurz vor dem Abschluss, teilte am Dienstag eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums mit.

    Vom 11.09.2018
  19. Wien: Laufkäfer rufen Kammerjäger auf den Plan

    Kurzmeldung Der Flughafen Wien hat am Morgen Besuch von einem Kammerjäger gehabt. Laut einer Sprecherin kamen Laufkäfer durch die Kanalisation zum Flughafengebäude - begünstigt durch die Hitze. Die Tiere seien inzwischen aber alle entfernt.

    Vom 01.08.2018
Seite: