Feed abonnieren

Thema Tuifly

Die Tuifly gehört zum Tourismus-Konzern Tui. Die Ferienfluggesellschaft soll zusammen mit der österreichischen Niki zu einer neuen Airline verschmelzen.

  1. Seite 8 von 11
  2. Früherer DBA-Eigner Wöhrl will TUIfly-Mehrheit

    Financial Times Deutschland: Der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl will bei TUIfly einsteigen. "Wir haben Interesse, uns an TUIfly zu beteiligen - sowohl finanziell als auch mit Managementkapazitäten", sagte Wöhrl der Zeitung "Financial Times Deutschland" (FTD, Mittwochausgabe).Grundsätzlich strebe er an, mit seiner Beteiligungsfirma Intro die Mehrheit an der defizitären Airline des Touristikkonzerns TUI zu übernehmen.

    Vom 07.01.2009
  3. TUIfly-Chef Roland Keppler verlässt Unternehmen

    Der Chef der Fluggesellschaft TUIfly, Roland Keppler, verlässt das Unternehmen. Der 44-Jährige scheide auf eigenen Wunsch zum 31. Januar 2009 aus der Firma aus, teilte TUIfly am Dienstag in Hannover mit.

    Vom 06.01.2009
  1. TUI: Gespräche mit Lufthansa nicht offiziell beendet

    Doch noch Bündnis mit Germanwings? Der TUI-Konzern hat Berichte über das Scheitern eines Bündnisses von TUIfly mit der zur Lufthansa gehörenden Germanwings dementiert. TUI erklärte heute, die Verhandlungen mit der Lufthansa seien nicht offziell abgebrochen worden.

    Vom 21.10.2008
  2. TUIfly-Germanwings-Fusion endgültig gescheitert?

    TUI spricht mit Air Berlin Die Fusionsverhandlungen zwischen Germanwings und TUIfly sind angeblich gescheitert. Nun will TUI nach einem Pressebericht seine Flugtochter bei Air Berlin unterbringen. Es seien bereits Wirtschaftsprüfer in die Verhandlungen einbezogen, um den genauen wirtschaftlichen Zustand der Fluggesellschaft zu ermitteln, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Donnerstag). TUI dementierte dagegen das Scheitern der Germanwings-Pläne, bestätigte aber Gespräche mit Air Berlin.

    Vom 09.10.2008
  3. Eine Boeing 767 der Condor

    Condor wird nicht mit TUIfly und Germanwings fusionieren

    Lowcost-Bündnis geplatzt Die Fluggesellschaften Condor, TUIfly und Germanwings werden nicht fusionieren. Man habe sich aus den dahingehenden Gesprächen zurückgezogen, teilte die Condor-Mutter Thomas Cook am Montagmorgen mit. Das Unternehmen prüfe jetzt die weiteren Optionen.

    Vom 29.09.2008
  4. Eine Air Berlin Maschine steht auf dem Flughafen Bremen neben einer TUI-Boeing.

    TUI sondiert Allianz mit Air Berlin

    «Spiegel» Die seit Wochen andauernden Gespräche zwischen der Deutschen Lufthansa, TUI und der Arcandor-Reisetochter Thomas Cook über einen Zusammenschluss ihrer Flugableger Germanwings, TUIfly und Condor könnten einem Medienbericht zufolge schon bald eine überraschende Wendung nehmen. Wie das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» am Samstag vorab in Hamburg berichtete, prüft TUI-Chef Michael Frenzel als Alternative einen Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Air Berlin.

    Vom 13.09.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. Thomas Cook bestätigt Verhandlungen mit Lufthansa und TUI

    Fusionsvorbereitungen Das britische Tourismusunternehmen Thomas Cook hat erstmals Gespräche über eine Fusion seiner Luftfahrttochter Condor mit TUIfly und Germanwings bestätigt. Bisher seien jedoch keine Konditionen vereinbart worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London mit.

    Vom 28.08.2008
  7. Condor soll Germanwings-TUIfly-Bündnis komplettieren

    «Billigflieger-Fusion» Arcandor könnte seine Charterairline Condor mit in das geplante Lowcost-Airline Bündnis von Germanwing und TUIfly einbringen. Lufthansa, TUI und Arcandor verhandeln einem "Spiegel"-Bericht zufolge bereits seit einigen Wochen über einen möglichen Zusammenschluss. Die Condor-Übernahme durch Air Berlin war Anfang Juli gescheitert. Bringt die neue Konstellation die Air Berlin in Bedrängnis?

    Vom 24.08.2008
  8. TUI Travel und Lufthansa verhandeln weiter

    Fusion TUIfly-Germanwings Die TUI-Tochter TUI Travel spricht weiter mit der Lufthansa über ein mögliches Zusammengehen der Fluggesellschaften TUIfly und Germanwings. "Wir führen weiter Gespräche mit der Lufthansa", sagte TUI-Travel-Chef Peter Long am Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten.

    Vom 14.08.2008
  9. Billigflieger überdenken Marketingstrategien

    Ende des Preis-Schreierei? Neue EU-Auflagen zu transparenteren Ticketpreisen machen den Low-Cost-Carriern das Werben schwer. In einer Zeit steigender Treibstoffpreise müssen neben Flugplanoptimierungen auch Marketingstrategien angepasst werden. Wie gehen deutsche Billigflieger mit den veränderten Rahmenbedingungen um und was bedeutet das für Netzwerk-Airlines?

    Vom 12.08.2008
  10. Anzeige schalten »
  11. Airlines ziehen Buchungsfreigabe für Sommerflugplan vor

    Einen Monat früher als im vergangenen Jahr stellt Condor das Sommerflugprogramm für die kommende Saison vor. Vom 1. August an können Flüge für den Sommer 2009 gebucht werden. Auch Air Berlin und Tuifly haben bereits die Buchungsfreigabe für den Sommer 2009 bekannt gegeben.

    Vom 01.08.2008
  12. TUIfly gibt Eckpreis 19,99 Euro auf

    Kerosinpreise TUIfly sieht in dem neuen EU-Gesetz zum Verbot irreführender Lockvogelangebote bei Ticketpreisen einen Schritt zu mehr Chancengleichheit. «Wir begrüßen, dass wir europaweit damit künftig überall dieselben Regelungen haben werden», sagte TUIfly-Chef Roland Keppler in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa in Hannover. Die teilweise sehr laute marktschreierische Werbung werde verschwinden, erwartet Keppler. Er kündigte zugleich an, dass TUIfly seinen Eckpreis von 19,99 Euro «zeitnah» aufgeben werde, der seit vier Jahren ein Markenzeichen für die Airline ist.

    Vom 13.07.2008
  13. Verhandlungen zu Bündnis von Condor, TuiFly und Germanwings

    Nach Air Berlin-Entscheidung Nach der gescheiterten Fusion der Fluggesellschaften Air Berlin und Condor bahnt sich einem Zeitungsbericht zufolge ein Dreierbündnis in der deutschen Luftfahrtbranche an. Es stehe ein Zusammenschluss von Germanwings, TuiFly und Condor an, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf Unternehmenskreise.

    Vom 13.07.2008
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  15. TUIfly-Allianz mit Germanwings verzögert sich

    Flugpreise steigen Die geplante Flugallianz von TUIfly und des Lufthansa-Ablegers Germanwings verzögert sich offensichtlich. Spätestens zum Sommerflugplan 2009 wollte das neue Bündnis gemeinsam fliegen, doch in der vorigen Woche schaltete TUIfly einen eigenständigen Flugplan für den Sommer frei.

    Vom 23.06.2008
  16. TUIfly streicht ertragsschwache Strecken

    Treibstoffkosten Die Fluggesellschaft TUIfly streicht zum Sommer 2009 ertragsschwache Strecken und setzt weniger Maschinen ein. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Hannover mitteilte, verringert sich die Zahl der angeflogenen Ziele im Sommerflugplan 2009 um sechs auf 74. Die Zahl der eingesetzten Flugzeuge reduziere sich im Vergleich zum diesjährigen Sommer um drei auf 45. TUIfly wolle sich auf ertragsstarke Strecken konzentrieren, sagte ein Sprecher.

    Vom 18.06.2008
  17. TUI legt im ersten Quartal zu

    Verhandlungen mit Germanwings fortgeschritten Der Touristik- und Schifffahrtskonzern TUI hat in den ersten drei Monaten seinen Umsatz und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) erhöht. Die Erlöse der Sparten seien um rund 24 Prozent auf rund 5,1 Milliarden Euro gestiegen, teilte der Konzern am Mittwoch in Hannover noch vor seiner Hauptversammlung mit. Das Ebita der Sparten habe jahreszeitlich bedingt bei minus 196 Millionen Euro gelegen. Im Vorjahr war im ersten Quartal noch ein Fehlbetrag von 248 Millionen Euro erwirtschaftet worden. Die Verhandlungen zu TUIfly und Germanwings seien "weit fortgeschritten".

    Vom 07.05.2008
  18. TUIfly bietet ab Mai Direktverbindung zwischen Hamburg und Tel Aviv

    Israel-Reisende in Norddeutschland haben ab Mai eine Direktverbindung von Hamburg nach Tel Aviv. Die Billig-Airline TUIfly nimmt ab 2. Mai die neue Strecke in ihren Flugplan auf, wie eine Sprecherin von Hamburg Airport am Dienstag mitteilte. Damit werde das Segment «Preiswert fliegen» am Hamburger Flughafen weiter ausgebaut.

    Vom 29.04.2008
  19. Flugbegleiter-Tarifabschluss bei TUIfly

    Kurzmeldung Die rund 1200 TUIfly-Flugbegleiter und 800 Beschäftigte der Verwaltung und Technik erhalten rückwirkend zum 1. Februar 3,4 Prozent mehr Geld. Darauf haben sich Geschäftsführung und Dienstleistungsgewerkschaft ver.di geeinigt, teilte TUIfly am Dienstag in Hannover mit. Zudem werde eine Einmalzahlung von 330 Euro gewährt. Der Tarifvertrag habe eine Laufzeit von 13 Monaten. TUIfly war im vorigen Jahr aus der Zusammenführung von Hapag-Lloyd Express (HLX) und Hapagfly hervorgegangen. Mit rund 12,5 Mio. Passagieren ist TUIfly die drittgrößte deutsche Airline.

    Vom 22.04.2008
  20. TUI will sich zum Thema Germanwings mit Lufthansa bis Mitte Mai einigen

    Die TUI-Touristik-Tochter TUI Travel will sich mit der Lufthansa bis Mitte Mai auf eine Fusion ihrer Fluggesellschaften TUIfly und Germanwings einigen. Er rechne mit einem Beschluss in sechs bis acht Wochen, sagte TUI-Travel-Chef Peter Long am Dienstag in einer Telefonkonferenz mit Journalisten in London. TUI und Lufthansa führen derzeit Gespräche über ein Zusammengehen der beiden Airlines.

    Vom 18.03.2008
Seite: