Feed abonnieren

Thema Tui

  1. Seite 2 von 12
  2. Easyjet-Maschine in Berlin-Schönefeld

    Easyjet und Tui kündigen Zusammenarbeit an

    Tui-Kunden fliegen ab Berlin-Schönefeld demnächst mit Easyjet. Reisekonzern und Billigflieger starten zum Sommerflugplan eine entsprechende Kooperation - die vorerst aber auf drei Ziele beschränkt ist.

    Vom 01.12.2016
  3. Eine Boeing 737 der Tuifly am Airport Düsseldorf.

    Tuifly führt neue Sitzkategorie "Front Seats" ein

    Kurzmeldung Tuifly führt zum 1. Dezember die Sitzkategorie "Front Seat" in den Reihen zwei bis zehn ein. Dort kostet die Reservierung dann fünf Euro mehr als für Standardsitze, die künftig ab Reihe elf beginnen. Das teilte der Ferienflieger mit. Im Gegenzug sinken die Preise für die Reservierung eines Standardsitzes je nach Flugdistanz um bis zu sieben Euro.

    Vom 25.11.2016
  1. Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche.

    Tuifly kann jetzt "Fly sein"

    Die Born-Ansage (47) Das Okay von Tui zum neuen Ferienflieger von Tuifly und Air Berlin macht auch für unseren Kolumnisten Karl Born Sinn. Bei der Namensfindung könnte das Jugendwort des Jahres 2016 Pate stehen, findet er.

    Vom 24.11.2016
  2. Anzeige schalten »
  3. Eine Boeing 737-800 der Tuifly.

    Tuifly kehrt zum Flughafen Hamburg zurück

    Rückkehr in die Hansestadt: Im kommenden Sommer fliegt die Tuifly wieder den Flughafen Hamburg an. Dabei hatte sich die Airline erst in diesem Jahr von dort zurückgezogen.

    Vom 10.11.2016
  4. Fluggäste stehen an der Information der Tuifly auf dem Flughafen in Hannover.

    Tuifly kehrt zu planmäßigem Flugbetrieb zurück

    Nach tagelangen Ausfällen fliegt Tuifly nun wieder nach Plan. Der Ärger der Passagiere könnte dem Image der Airline zumindest vorübergehend schaden, meinen Experten. Und auch die Umbaudebatten sind längst nicht abgeschlossen.

    Vom 10.10.2016
  5. Anzeige schalten »
  6. Leitwerke von Flugzeugen der Tuifly und Air Berlin.

    Tuifly-Krise, Klimaschutzabkommen und doch kein BER-Termin

    Rückblick Meldungen zu Tuifly-Krankmeldungen sowie zum daraus folgende Chaos auch bei Air Berlin haben die vergangene Luftfahrtwoche klar dominiert. Haben Sie darüber vielleicht andere wichtige Themen verpasst? Unser Wochenrückblick.

    Vom 09.10.2016
  7. Eine Boeing 737-800 der Fluggesellschaft TuiFly am Flughafen Hannover.

    Tui verschiebt Entscheidung über Tuifly-Ausgliederung

    Vor dem Eindruck massenhafter Krankmeldungen verschiebt Tui die Entscheidung über eine Ausgliederung seiner deutschen Ferienfluggesellschaft. Zudem macht der Reiseanbieter den Tuifly-Mitarbeitern Zugeständnisse.

    Vom 07.10.2016
  8. Mitarbeiter-Proteste vor Zentrale des Ferienfliegers Tuifly" am 05.10.2016

    Bei Tuifly brodelt es schon lange

    Für viele Außenstehende kommen sie überraschend: Die massenhaften Krankmeldungen, die Tuifly dieser Tage fast zum Erliegen bringen. Dabei rumort es bei den Beschäftigten der Ferienfluggesellschaft schon seit geraumer Zeit.

    Vom 07.10.2016
  9. Ein leerer Check-In-Schalter der Tui  am Flughafen in Hannover.

    Massen-Krankmeldungen bringen Tuifly fast zum Stillstand

    Tuifly kämpft weiter mit kurzfristigen Krankmeldungen von Piloten und Flugbegleitern. Am Freitag blieb der eigene Flugbetrieb so gut wie eingestellt, angemietete Flugzeuge holen Urlauber nur noch nach Hause. Für Sonntag wird mit einer Entspannung der Lage gerechnet.

    Vom 07.10.2016
  10. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  11. Flugzeuge von Tuifly und Air Berlin

    Krankmeldungen halten Tuifly und Air Berlin am Boden

    Kurzfristige Krankmeldungen von Mitarbeitern wirbeln den Flugplan der Tuifly weiter kräftig durcheinander. Betroffen ist auch Air Berlin - die nun mit ihrem Personal eine Krisenvereinbarung getroffen hat.

    Vom 06.10.2016
  12. Flugzeuge von Air Berlin und Tuifly am Flughafen Hannover.

    Tui, Etihad und Air Berlin bestätigen Verhandlungen

    Bislang waren es nur Berichte, jetzt haben Tui, Etihad und Air Berlin Verhandlungen offiziell bestätigt. Es geht um die Gründung eines "neuen europäischen Airlineverbunds", der nicht nur von Deutschland aus fliegen soll.

    Vom 05.10.2016
  13. Eine Boeing 737-800 der Fluggesellschaft TuiFly am Flughafen Hannover.

    Crew-Krankmeldungen beeinträchtigen Tuifly weiter

    Nach Bekanntwerden der Umbaupläne der Tuifly gibt es bei der Ferienfluggesellschaft plötzlich Crew-Engpässe. Die Gewerkschaften versichern, dass es sich nicht um eine konzertierte Aktion handelt.

    Vom 04.10.2016
  14. Exklusiv Eine Boeing 737-800 der TuiFly.

    Crew-Krankmeldungen halten Tuifly am Boden

    Bei Tuifly haben sich so viele Piloten und Flugbegleiter krank gemeldet, dass es zu Problemen im Flugbetrieb kommt. Von den Ausfällen und teils massiven Verspätungen ist auch Air Berlin betroffen.

    Vom 03.10.2016
Seite: