Feed abonnieren

Thema Transavia

Transavia wurde 1965 in den Niederlanden als Transavia Holland gegründet. Der Billigflieger gehört zu Air France-KLM. Seit 2007 hat Transavia auch Heimatstandorte in Frankreich.

  1. Boeing 737 der Transavia.

    Transavia bedient Innsbruck-Amsterdam ganzjährig

    Kurzmeldung Die KLM-Tochter Transavia bietet Flüge zwischen Innsbruck und Amsterdam auch im Winter an. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, wird die Route zweimal wöchentlich von einer Boeing 737 bedient.

    Vom 04.09.2017
  2. Anzeige schalten »
  3. Boeing 737 der Transavia am Flughafen München.

    Transavia schließt Basis am Flughafen München

    Zum Winter ist schluss: Transavia zieht sich am Flughafen München weitestgehend zurück. Die Basis wird geschlossen, nur die Flüge aus den Niederlanden bleiben. Zuletzt hatte ein anderer Billigflieger in München stark ausgebaut.

    Vom 14.02.2017
  4. Boeing 737 der Transavia am Flughafen München.

    Transavia mit neuer Israel-Strecke ab München

    Transavia verbindet ab sofort München mit Tel Aviv. Die Flüge werden montags, mittwochs und freitags angeboten, hieß es jetzt in einer Mitteilung des bayerischen Airports. Zum Einsatz kommt eine Boeing 737-800.

    Vom 30.09.2016
  5. Boeing 737-800 in den Farben der Transavia.

    Transavia baut Angebot ab München aus

    Transavia hat den Sommerflugplan 2017 für ihre deutsche Basis in München vorgestellt. Demnach kommen Barcelona, Dublin, Helsinki, Larnaca, Malta und Stockholm neu hinzu. Pisa und Venedig fallen als Ziele weg.

    Vom 29.09.2016
  6. Boeing 737-800 in den Farben der Transavia.

    Transavia plant neue Zürich-Route

    Transavia will ab dem 21. Februar 2017 Amsterdam mit Zürich verbinden. Das geht aus Flugplandaten hervor. Demnach soll die Strecke dreimal pro Woche angeboten werden.

    Vom 16.08.2016
  7. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  8. Begrüßung des Transavia-Erstflugs von München nach Berlin durch die Flughafenfeuerwehr in Schönefeld.

    Transavia nimmt weitere München-Verbindungen auf

    Transavia fliegt ab sofort vom Flughafen München zu einer Reihe weiterer Ziele. Die Airline nahm Berlin-Schönefeld, Valencia, Bari, Palermo, Dubrovnik, Lissabon, Catania und Alicante in das Flugprogramm auf, wie sie jetzt mitteilte.

    Vom 31.05.2016
  9. Ein Flugzeug der Transavia am Flughafen München.

    Transavia kündigt weitere Verbindungen ab München an

    Transavia nimmt im Winterflugplan 2016/17 ab München neue Verbindungen nach Fuerteventura (donnerstags und sonntags), Gran Canaria (mittwochs und samstags) und Teneriffa (dienstags und samstags) auf. Außerdem fliegt die Low-Cost-Airline bereits ab Ende September immer montags, mittwochs und freitags nach Tel Aviv, wie sie jetzt mitteilte.

    Vom 23.05.2016
  10. Transavia hat in München ihre erste deutsche Basis eröffnet.

    Transavia nimmt innerdeutsche Flüge auf

    Mit einer Verbindung zwischen München und Berlin nimmt die Air France/KLM-Billigflugtochter Transavia erstmals innerdeutsche Flüge ins Portfolio auf. Die Wahl der Route ist ein direkter Angriff auf die Konkurrenz - auch am Boden.

    Vom 04.05.2016
  11. Ab sofort bietet die Airline Transavia eine neue Route von Paris-Orly nach Wien an.

    Transavia verbindet nun Paris und Wien

    Transavia hat eine neue Route von Paris-Orly nach Wien aufgenommen. Die Low-Cost-Tochter von Air France-KLM bietet die Verbindung zunächst viermal wöchentlich und ab 8. Mai täglich an, informierte der Wiener Flughafen.

    Vom 14.04.2016
Seite: