Feed abonnieren

Thema Sunexpress

Sunexpress wurde im Oktober 1989 als Tochtergesellschaft von Turkish Airlines und Lufthansa gegründet. Der deutsche Ableger Sunexpress Deutschland sitzt in Frankfurt.

  1. Seite 7 von 7
  2. SunExpress startet Flüge nach Istanbul SAW

    Mit dem Sommerflugplan, der am 30. März 2008 startet, baut die deutsch-türkische Airline SunExpress ihr Streckennetz konsequent weiter aus. Mehrmals wöchentlich fliegt SunExpress erstmals dann ab Köln-Bonn, Berlin-Schönefeld und Hannover auch die türkische Millionenmetropole Istanbul an. Neben den SunExpress-Flughäfen in Antalya und Izmir wird der Sabiha Gökçen International Airport (kurz: Istanbul SAW) zur dritten Drehscheibe der Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines.

    Vom 06.03.2008
  3. Sun Express baut Angebot ab Köln/Bonn aus

    Mit dem neuen Sommerflugplan 2008, der am 30. März startet, baut die deutsch-türkische Airline SunExpress ihr Streckennetz ab Köln/Bonn weiter aus. Die Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines bietet dann neben den Verbindungen nach Izmir (täglich), Antalya (3 Flüge wöchentlich), Bodrum (1 x wöchentlich) und Dalaman (1 x wöchentlich) als viertes türkisches Ziel auch erstmalig eine Verbindung in die türkische Metropole Istanbul an.

    Vom 14.02.2008
  1. Neue Flugstrecken in die Türkei bei Sunexpress

    Neue Flugstrecken von Deutschland in die Türkei bietet im Sommer 2008 die Fluggesellschaft Sunexpress. Vom 30. März an verbindet die deutsch-türkische Airline mehrmals in der Woche auch Hannover, Köln/Bonn und Nürnberg mit Istanbul. Das teilte das Unternehmen in Kelsterbach (Hessen) mit. Auf anderen Strecken wird zugleich die Zahl der Abflüge pro Woche erhöht - dies betrifft auch die Verbindungen von München, Düsseldorf und Dortmund nach Antalya.

    Vom 31.01.2008
  2. SunExpress will expandieren - Mehr Flugzeuge und dritte Drehscheibe

    Die deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress will expandieren. Die Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines werde zusätzlich zu Antalya und Izmir eine dritte Drehscheibe in Istanbul eröffnen, kündigte SunExpress-Geschäftsführer Paul Schwaiger am Dienstag in Frankfurt an. Dies werde den Zugang zu neuen Märkten ermöglichen und der Expansion einen «kräftigen Schub verleihen». Zudem werde SunExpress seine Flugzeugflotte von 14 auf 17 Boeing-Maschinen aufstocken. Zehn Jets werden in Antalya, fünf in Izmir und zwei in Istanbul stationiert.

    Vom 16.01.2008
  3. Lufthansa-Beteiligung SunExpress erwartet drei Millionen Passagiere

    Belek - Die deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress erwartet in diesem Jahr erstmals mehr als drei Millionen Passagiere. In den ersten zehn Monaten seien 2,5 Millionen Gäste gezählt worden, das waren 28 Prozent mehr als im Vorjahr, sagte SunExpress- Geschäftsführer Paul Schwaiger am Donnerstag im türkischen Belek. SunExpress gehört jeweils zu Hälfte Lufthansa und Turkish Airlines.

    Vom 15.11.2007
  4. SunExpress: Sitzplatzwahl und mehr Beinfreiheit

    Die deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress, vor 17 Jahren von Lufthansa und Turkish Airlines gegründet, bietet ihren Passagieren einen besonderen Service: Auf allen Flügen mit XQ-Flugnummer und SunExpress-Flugzeug ist eine Vorabreservierung von Sitzplätzen möglich. Diese Platzwahl kann per Fax oder Email für jede Reservierung oder auch nachträglich bis spätestens 48 Stunden vor Abflug vorgenommen werden.

    Vom 28.09.2007
  5. Anzeige schalten »
  6. SunExpress im Winter 2007/08 von 20 deutschen Flughäfen nach Antalya und Izmir

    SunExpress, Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, legt das stärkste Winterflugpro­gramm für die Saison 2007/2008 seit der Gründung der Fluggesellschaft vor 18 Jahren auf: Die renommierte Airline mit Heimatbasen in Antalya/Südtürkei und Izmir/Westküste bietet ab 29. Oktober 2007 bis Ende März 2008 wöchentlich über 100 Nonstop-Verbindungen ab 20 deutschen Verkehrsflughäfen nach Antalya und Izmir an und setzt dafür eine Flotte von 14 Jets ein (zehn Boeing 737-800 und vier Boeing 757-200).

    Vom 13.09.2007
  7. SunExpress mit Passagierwachstum

    SunExpress, Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, befindet sich in einer starken Aufschwungphase: Nachdem die deutsch-türkische Luftverkehrsgesellschaft mit Heimatbasen in Antalya und Izmir bereits im vorigen Jahr kräftig wuchs, konnte sie auch im ersten Halbjahr 2007 erneut deutlich expandieren. Mit 1,3 Millionen Passagieren in den Monaten Januar bis Juni beförderte SunExpress gegenüber dem Vorjahreszeitraum 36 Prozent mehr Gäste.

    Vom 09.08.2007
  8. SunExpress baut Flotte weiter aus

    SunExpress baut seine Flotte kontinuierlich aus und hat in diesem Juni das 14. Flugzeug in Dienst gestellt. Neu hinzu kam eine Boeing 737-800 mit 189 Sitzplätzen, womit sich die Flotte aus zehn Boeing 737-800 und vier Boeing 757-200 zusammensetzt. Zehn der Jets sind auf der Heimatbasis Antalya stationiert, vier am neuen Drehkreuz Izmir an der türkischen Westküste.

    Vom 26.06.2007
  9. SunExpress mit neuer Basis in Izmir

    SunExpress, vor gut 17 Jahren von Lufthansa und Turkish Airlines mit Heimatbasis in Antalya gegründet, wächst auch mit seiner zweiten Drehscheibe in Izmir an der türkischen Westküste mit großem Tempo: In diesem Sommer hat die Airline vier Flugzeuge in Izmir stationiert und bedient wöchentlich Strecken zu mehreren innertürkischen Zielen mit 56 Flügen. Zusätzlich bietet die Fluggesellschaft 40 internationale Flüge ab Izmir, darunter 30 Liniendienste zu deutschen Airports wie Frankfurt (täglich), München, Köln, Düsseldorf, Berlin, Hannover, Nürnberg und Stuttgart. Weitere Linienflüge nach Izmir richtete SunExpress außerdem ab Amsterdam, London/Stansted und Basel ein.

    Vom 17.04.2007
  10. Anzeige schalten »
  11. SunExpress im Sommer 2007: Jede Woche über 90 Flüge aus Deutschland in die Türkei

    SunExpress, vor über 17 Jahren von Lufthansa und Turkish Airlines gegründet, rechnet mit einer guten Reisesaison 2007 für die Türkei: Die Airline mit Heimatbasen in Antalya an der Türkischen Riviera und Izmir an der Ägäisküste im Westen verfügt im soeben gestarteten Sommerflugplan über mehr als 90 Flüge pro Woche ab Deutschland in die Türkei und kommt somit der wachsenden Nachfrage von Touristen, Geschäftsreisenden und ethnischen Gruppen nach, die schnelle und bequeme Nonstop-Verbindungen in die Türkei wünschen. SunExpress fliegt im Sommer 20 Airports im deutschsprachigen Raum an.

    Vom 29.03.2007
  12. SunExpress wächst um 34 Prozent und bestellt neue Flugzeuge

    Frankfurt/Istanbul (dpa) - Die deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress gewinnt kräftig an Schub. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Passagiere um 34 Prozent auf 2,3 Millionen. Der Umsatz legte gleichzeitig um 24 Prozent auf 244 Millionen Euro zu, wie die Tochter von Lufthansa und Turkish Airways am Mittwoch in Istanbul mitteilte. Angaben zum Überschuss machte das Unternehmen nicht.

    Vom 14.02.2007
  13. Starkes Wachstum bei SunExpress

    Entgegen dem allgemeinen Markttrend entwickelt sich das deutsch-türkische Joint Venture SunExpress mit starken Zuwachsraten: Die Fluggesellschaft, an der Condor und Turkish Airlines beteiligt sind, erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres 2006 ein Volumen von 1,78 Millionen Passagieren, gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 35,6 Prozent. Kräftig zweistellig legte auch der Umsatz der Airline im gleichen Zeitraum zu: Um 27,6 Prozent auf 189 Millionen Euro. Diese Zahlen präsentierte jetzt SunExpress-Geschäftsführer Paul Schwaiger vor der Presse in Frankfurt am Main.

    Vom 25.10.2006
  14. SunExpress baut innertürkisches Flugnetz weiter aus

    SunExpress, das deutsch-türkische Jojnt Venture von Turkish Airlines und Condor, wächst weiterhin stark und mit großer Kontinuität: In den ersten sieben Monaten des Kalenderjahres 2006 erzielte die Fluggesellschaft einen Umsatz von 128 Millionen Euro (plus 26 Prozent) bei einem Beförderungsvolumen auf allen Strecken von 1,2 Millionen Passagieren, was einem Zuwachs im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 33 Prozent gleichkommt. Diese Zahlen präsentierte am Mittwoch, dem 16. August, der Managing Director von SunExpess, Paul Schwaiger, in der südosttürkischen Wirtschaftsmetropole Gaziantep, wohin SunExpress ab sofort neue Inlandsverbindungen ab Izmir auflegt.

    Vom 16.08.2006
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  16. SunExpress erweitert kulturelles Engagement

    SunExpress, die Tochtergesellschaft von Condor und Turkish Airlines, verstärkt ihr kulturelles Engagement im Dienste des Türkei-Tourismus. Zusätzlich zur Drehscheibe Antalya, die einen hohen Bekanntheitsgrad genießt und mit den angrenzenden Urlaubsorten zu den beliebtesten Ferienregionen für Europäer gehört, engagiert sich SunExpress jetzt auch für seine zweite Heimatbasis Izmir. Die Stadt ist die Pforte zu einem reizvollen türkischen Urlaubsgebiet mit großer Tradition, das auf dem Weg ist, sich auch international einen Namen zu machen, dies auch mit Hilfe vielfältiger Linien- und Charterflüge mit SunExpress ab/bis Deutschland. So bindet die Fluggesellschaft neben Antalya das aufstrebende Izmir in ihre Promotions-Aktivitäten ein und unterstützt kulturelle und sportliche Veranstaltungen mit Flügen, Eintrittskarten und finanziellen Zuwendungen.

    Vom 17.07.2006
  17. SunExpress 2005 mit starkem Wachstum bei Umsatz und Passagieren

    SunExpress, eine Tochter von Condor und Turkish Airlines, startet mit einem herausragenden Ergebnis für das Jahr 2005 in eine neue Entwicklungsphase des Unternehmens. So stieg der Umsatz im Jahr 2005 um kräftige 30,5 % auf 197,2 Millionen Euro (vorläufige Angabe). Die hohe Umsatzsteigerung wurde erreicht durch das um 30,1 % auf 1,76 Millionen sprunghaft gesteigerte Passagieraufkommen. Die Flotte mit zehn Flugzeugen leistete im vergangenen Jahr 38.529 Blockstunden (plus 26,9 %) und insgesamt 12.678 Flüge (plus 22 %). Die durchschnittliche Auslastung lag bei 81 %.

    Vom 30.03.2006
Seite: