Feed abonnieren

Thema Streckenanpassungen

Hin und wieder passen Airlines ihre Strecken an. So wird beispielsweise der Start einer Route verschoben oder der Airport innerhalb einer Stadt gewechselt.

  1. Boeing 787 der Ethiopian

    Ethiopian Airlines stockt Genf-Verbindungen auf

    Ethiopian Airlines stockt ab 15. Juni die Verbindung zwischen Addis Abeba und Genf um einen weiteren Umlauf auf. Damit bietet die airline vier wöchentliche Verbindungen, schreibt "About Travel". Die Flüge gehen wahlweise über Rom oder Wien.

    Vom 14.06.2019
  2. Schriftzug der Wizz Air an einem Flugzeug.

    Wizz Air startet später in Leipzig/Halle

    Wizz Air verschiebt den geplanten Start der Verbindungen von Kiew nach Leipzig/Halle um rund einen Monat. Ursprünglich war der Start für den 05. Juli geplant. Laut eines Flughafensprechers starte die Route nun am 9. August. Über die Gründer der Verzögerung machte der Sprecher keine Angaben.

    Vom 04.06.2019
  1. Scoot, die Low-Cost-Tochter von Singapore Airlines, fliegt seit dem 20. Juni 2018 zwischen Singapur und Berlin-Tegel

    Scoot reduziert kurzzeitig Berlin-Frequenzen

    Scoot wird vom 07. bis 26. Oktober auf der Route Singapur-Berlin einen wöchentlichen Umlauf weniger anbieten. Laut Flugplandaten fliegt die Billigtochter von Singapore Airlines in der Zeit die Strecke nur drei statt vier mal pro Woche.

    Vom 04.06.2019
  2. Airbus A330-200 der Etihad Airways

    Etihad kommt mit A330 statt 787 nach Düsseldorf

    Etihad setzt auf der täglichen Verbindung von Abu Dhabi nach Düsseldorf bis 30. Juni einen Airbus A330-200, satt einer Boeing 787-9 ein. Laut Flugplandaten reduziert die Golf-Airline die Kapazität damit temporär um knapp 40 Plätze.

    Vom 04.06.2019
  3. Air Baltic fliegt ganzjährig nach Stuttgart

    Air Baltic wird die ursprümglich nur für den Sommer geplante Route von Riga nach Stuttgart doch ganzjährig bedienen. Laut einer Meldung der Fluggesellschaft planen, die Letten bis zu vier wöchentliche Umläufen anzubieten.

    Vom 24.05.2019
  4. Anzeige schalten »
  5. Ein startender Airbus A340-600 der Lufthansa.

    Lufthansa setzt A340 auf Europa-Strecken ein

    Lufthansa wird von Juli bis Oktober auf einigen Europa-Strecken ab Frankfurt A340-Maschinen, statt A320-Jets einsetzen. Betroffen sind die Umläufe von Frankfurt nach Dublin (mittwochs), Lissabon (montags, dienstags) und Wien (montags, dienstags). Anlass sind laut eines Sprechers "operationelle Gründe", um Flugstreichungen während des Sommer zu vermeiden.

    Vom 14.05.2019
  6. Business Class in der Boeing 767 der Air Astana

    Air Astana stellt Route von Nur-Sultan nach Frankfurt um

    Air Astana stellt die Verbindung zwischen der kasachischen Hauptstadt Nur-Sultan (ehemals Astana) und Frankfurt von Boeing 757 auf 767 um. Laut Airline-Mitteilung wächst die Kapazität pro Flug von 166 auf 223 Sitze.

    Vom 13.05.2019
  7. Boeing 747-400 in den Farben der Wamos Air.

    Sun Express setzt kurzzeitig Boeing 747 ein

    Sun Express wird im Mai auf einigen Flügen zwischen Antalya und Köln, Düsseldorf, Frankfurt und Zürich eine Boeing 747-400 von Wamos Air einsetzen. Das bestätigte ein Sprecher auf Anfrage von airliners.de. Grund sei die sehr hohe Passagiernachfrage.

    Vom 30.04.2019
  8. Boeing 767 der Air Canada Rouge.

    Air Canada Rouge reduziert Berlin-Umläufe

    Air Canada Rouge hat angekündigt, die Frequenz auf der saisonalen Verbindung zwischen Toronto und Berlin zu reduzieren. So streicht der Low-Cost-Carrier einen wöchentlichen Umlauf sowie vier Einzelflüge. Die Airline begründet diesen Schritt mit dem Grounding der Boeing 737 Max.

    Vom 25.04.2019
  9. Ein Airbus A350 der Lufthansa beim Start.

    Lufthansa stockt Singapur-Frequenzen auf

    Lufthansa wird im kommenden Winter einen zusätzlichen Umlauf auf der Strecke von München nach Singapur anbieten. Laut Flugplandaten fliegt der Kranich die Verbindung dann siebenmal pro Woche. Eingesetzt wird ein Airbus A350.

    Vom 23.04.2019
  10. Eine Boeing 787-8 der Air Canada.

    Air Canada schickt im Winter kleineren "Dreamliner" nach Wien

    Air Canada wird im Winterflugplan eine Boeing 787-8 auf der Route von Toronto nach Wien einsetzen. Laut Flugplandaten war ursprünglich der Einsatz der größeren -9-Variante des "Dreamliners" geplant. Geflogen wird die Strecke fünfmal wöchentlich.

    Vom 18.04.2019
  11. Ein Flugzeug der Easyjet am Flughafen Berlin-Tegel.

    Easyjet streicht Tegel-Wien-Umlauf

    Easyjet wird ab 2. Juni die täglichen Flüge zwischen Berlin-Tegel und Wien um einen Umlauf reduzieren. Das bestätigte die Fluggesellschaft auf Anfrage von airliners.de. Damit bietet der Billigflieger künftig nur noch vier Umläufe pro Tag an.

    Vom 15.04.2019
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Die erste A380 von Lufthansa mit der neuen Lackierung.

    Lufthansa schickt A380 nach Shanghai statt Hong Kong

    Ab Januar 2020 fliegt Lufthansa von München aus mit Airbus A350 nach Hong Kong. Das geht aus Flugplandaten hervor. Die bislang auf der Route operierende A380 fliegt dann nach Shanghai Pudong, wo bislang A340-600 verkehren.

    Vom 09.04.2019
  14. Eine Boeing 787-10 der United Airlines auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens.

    United nimmt San-Francisco-München ganzjähgrig ins Programm

    United Airlines wird die bisher saisonale Route zwischen San Francisco und München ab kommendem Winter ganzjährig bedienen. Das teilte der Carrier anlässlich der Wiederaufnahme der Route am 3. April mit. United setzt eine Boeing 787-9 auf der Strecke ein.

    Vom 05.04.2019
  15. Ein Airbus A319 der Eurowings.

    Eurowings pausiert Tegel-Nürnberg bis Mai

    Eurowings hat die Strecke zwischen Nürnberg und Berlin-Tegel von jetzt bis 2. Mai ausgesetzt. Grund seien zusammenfallende Wartungsereignissen, die zu einem Engpass an Flugzeugen führen, teilte eine Sprecherin mit. Regulär fliegt die Airline die Strecke zweimal am Tag mit einem Airbus A319.

    Vom 04.04.2019
  16. Eine Boeing 787-10 der United Airlines auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens.

    United ersetzt Boeing 767-400ER auf Frankfurt-Flügen

    United Airlines setzt neu eine Boeing 787-10 zwischen New York und Frankfurt ein. Laut Mitteilung der Airline ist der größte "Dreamliner" unter anderen mit einer neuen Business-Class ausgestattet. Bislang wurde auf der Strecke vorwiegend eine B767-400ER eingesetzt.

    Vom 03.04.2019
  17. Airbus A380 der Qatar Airways beim Start.

    Qatar schickt A380 täglich nach Frankfurt

    Mit Beginn des Sommerflugplans (31.03.) hat Qatar Airways die Kapazität auf der Route Doha-Frankfurt aufgestockt. Der Golf-Carrier setzt auf dem zweiten täglichen Flug nun einen Airbus A380 ein, teilte die Airline mit. Zuvor wurde der Flug vorrangig mit einer Boeing 777 durchgeführt.

    Vom 03.04.2019
  18. Eine Boeing 787-8 American Airlines.

    American Airlines kommt mit Boeings "Dreamliner" nach Zürich

    American Airlines wird im kommenden Winterflugplan auf der Route von Philadelphia nach Zürich eine Boeing 787-8 einsetzen. Laut Flugplandaten wird die Strecke täglich geflogen. Bisher setzt der Carrier eine Boeing 767 auf Strecke ein.

    Vom 19.03.2019
Seite: