Feed abonnieren

Thema Strategie

  1. Seite 9 von 108
  2. David O'Brien ist Chief Commercial Officer bei Ryanair.

    "Eigentlich sind wir schon Nummer Zwei in Deutschland"

    Ryanair-CCO O'Brien Die "Zombie-Airline" Air Berlin, Pläne am Lufthansa-Hub in Frankfurt und Brexit-Auswirkungen: Über diese und weitere Themen spricht David O'Brien, Chief Commercial Officer bei Ryanair, im airliners.de-Interview.

    Vom 10.02.2017
  3. Exklusiv Ryanair ist Europas größter Billigflieger.

    Ryanair will Berlin-Tegel anfliegen

    Ryanair will den Flughafen Berlin-Tegel zukünftig in sein Streckennetz integrieren. Am neuen Hauptstadtflughafen BER sieht sich Europas größter Billigflieger dagegen klar benachteiligt.

    Vom 09.02.2017
  1. Marwan Lahoud

    Airbus-Strategiechef Lahoud geht

    Kurzmeldung Airbus-Strategiechef Marwan Lahoud wird seinen Ende Februar auslaufenden Vertrag nicht mehr verlängern, teilte Airbus mit. Wer sein Nachfolger wird, ist noch offen. Lahoud sagte, er wolle sich neuen Herausforderungen stellen.

    Vom 08.02.2017
  2. Ein Flug- und Ausbildungskapitän sitzt in einem Boeing 747-Flugsimulator der Lufthansa.

    Lufthansa Group startet neue Flugschule

    Wie angekündigt vereint die Lufthansa Group ihre Flugschulen unter einem Dach. Jetzt geht es los - und zwar mit der Ausbildung von Piloten für eine Konzerntocher.

    Vom 03.02.2017
  3. Anzeige schalten »
  4. Anzeige schalten »
  5. Flugzeuge der Germania am Bremen Airport.

    Germania setzt auf Wachstum an kleineren Flughäfen

    Auch in Zeiten der Konsolidierung setzt Germania-Chef Karsten Balke weiter auf ein organisches Wachstum an dezentralen Standorten. Die Konkurrenz mit den großen Billigfliegern schreckt Germania dabei nicht.

    Vom 25.01.2017
  6. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  7. Mobile Lufthansa-Bordkarte auf einem iPhone.

    Lufthansa will von Kundendaten profitieren

    Hintergrund Die Digitalisierung krempelt auch die Fliegerei um. Die Lufthansa macht sich viele Gedanken, wie sie die Datenflut ihrer Passagiere für sich nutzen kann, um Profit zu erwirtschaften.

    Vom 16.01.2017
Seite: