Feed abonnieren

Thema Strategie

  1. Seite 5 von 108
  2. Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann.

    Air-Berlin-Chef zweifelt am Drehkreuz Tegel

    Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann hat Kritik am Airport Berlin-Tegel als Drehkreuz geäußert. Die Umsteiger im Europa-Verkehr kosten die Airline demnach Millionen. Beim Ausbau der Langstrecke setzt Air Berlin bereits auf einen anderen Standort.

    Vom 21.06.2017
  3. A380plus auf der Paris Air Show 2017

    Wie Airbus die A380 retten will

    Hintergrund Die doppelstöckige A380 fasziniert, doch kaufen will sie seit einiger Zeit kaum noch jemand. Um das Ruder herumzureißen, soll das größte Passagierflugzeug der Welt sparsamer werden - und das ohne zu große Investitionen.

    Vom 20.06.2017
  1. Kam vom Lufthansa-Konzern zu Air Berlin: Thomas Winkelmann

    Insolvenz ist für Air Berlin kein Thema

    Hauptversammlung von Air Berlin: Airline-Chef Thomas Winkelmann spricht bei dem Termin über die Zahlungsfähigkeit seiner Fluggesellschaft und erklärt ein Problem für beendet.

    Vom 14.06.2017
  2. Flugzeug der Air Berlin.

    Das bringt der Lufthansa eine Air-Berlin-Übernahme

    Analyse Air Berlin strauchelt der Insolvenz entgegen - als möglicher Übernahmekandidat wird immer wieder Lufthansa genannt. Für den Kranichkonzern ist der Berliner Krisen-Carrier aus mindestens drei Gründen attraktiv.

    Vom 13.06.2017
  3. Ein Flugzeug der Air Berlin steht im Regen.

    Darum braucht Air Berlin Hilfe vom Staat

    Air Berlin stellt einen Antrag für eine Bürgschaftsprüfung. Am Ende könnten Staatsgelder die angeschlagene Airline retten. Doch eigentlich hat sie schon einen "Letter of Support" von Etihad – wie passt das zusammen?

    Vom 09.06.2017
  4. Anzeige schalten »
  5. Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister.

    Lufthansa Group droht ihren Drehkreuzen

    Die Lufthansa streitet mit Fraport über ein Gebührenmodell, das Billigkonkurrenten wie Ryanair begünstigt. Kranich-Vorstand Harry Hohmeister legt noch einmal nach. Die Warnung geht aber nicht nur an Frankfurt.

    Vom 09.06.2017
  6. Die österreichische Niki ist eine Tochter der deutschen Air Berlin.

    Der geplatzte Niki-Deal und die Auswirkungen auf Air Berlin

    Das Ferienflug-Joint-Venture zwischen Etihad und Tui ist gescheitert. Das hat zwangsläufig Folgen für Air Berlin. Schließlich hat die kriselnde Airline ihre Tochter Niki bereits verkauft – ein wichtiger Teil der Neuaufstellung.

    Vom 08.06.2017
  7. A320 der Niki.

    Niki-Deal: Etihad bricht Gespräche mit Tui ab

    Die Pläne für ein Joint-Venture aus der Air-Berlin-Tochter Niki und Tuifly sind Makulatur: Etihad bricht die Gespräche mit Tui ab. "Niki stehe nicht mehr zur Verfügung", heißt es bei dem Reisekonzern.

    Vom 08.06.2017
  8. Kein Scherz: Ein Flugzeug hatte Air Berlin sogar schon mit "airdüsseldorf" beklebt.

    Air Düsseldorf, ick hör Dir trapsen!

    Gedankenflug In Tegel stapeln sich die Koffer und der BER ist zu. Mal sehen, wann sich Air Berlin komplett für ihr anderes Drehkreuz entscheidet, fragt airliners.de-Herausgeber David Haße und ruft seiner Heimatstadt zu: Selbst schuld!

    Vom 05.06.2017
  9. Anzeige schalten »
  10. Empennage einer A350

    Lufthansa-Chef erwägt A350 für Eurowings

    Planspiele bei der Lufthansa Group: Konzernchef Carsten Spohr überlegt, die Eurowings-Flotte mit Maschinen des Typs A350 auszustatten. Außerdem stellt er eine Boeing-Bestellung auf den Prüfstand.

    Vom 02.06.2017
  11. Geöffnete Ladeluke eines MD-11-Frachters der Lufthansa Cargo.

    "Hatten gehofft, Buchungszahlen steigen schneller"

    Lufthansa Cargo setzt auch auf das Geschäft mit Privatkunden. Doch die Buchungszahlen könnten höher sein, wie Airline-Chef Peter Gerber sagt. Beim Buchungsprozess nennt er ein anderes Unternehmen als Maßstab.

    Vom 31.05.2017
  12. Maschine der Norwegian (Foto: David Charles Peacock, Lizenz CC BY 3.0)

    Billigflieger drängen immer mehr auf die Langstrecke

    Hintergrund Norwegian, Level, Boost oder Eurowings: Billigflieger werden immer mehr auch auf der Langstrecke aktiv. Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht in Frankfurt sogar eine Gefahr durch die eigene Tochter Eurowings.

    Vom 30.05.2017
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  14. Ryanair-CEO Michel O'Leary auf einer Pressekonferenz am 28. Februar 2017 am Flughafen Frankfurt.

    Ryanair mit weniger Gewinn, will aber weiter wachsen

    1,3 Milliarden Euro Gewinn hat Ryanair im vergangenen Geschäftsjahr gemacht. Das sind 16 Prozent weniger als im Vorjahr - Grund dafür ist ein Sonderfaktor. Jetzt setzen die Iren auch auf die Schwäche einiger Rivalen.

    Vom 30.05.2017
  15. Eine Air-Berlin-Maschine landet am Flughafen Berlin-Tegel.

    Etihad plant offenbar Air-Berlin-Exit

    Die Neuorientierung Etihads erreicht wohl die nächste Stufe: Der Golfcarrier steht laut einem Medienbericht kurz davor, die Beteiligung an Air Berlin zum Verkauf freizugeben. Ein Zeichen Richtung Lufthansa?

    Vom 29.05.2017
  16. Flugzeuge der Iberia und British Airways in Madrid (Archifoto).

    British Airways und Iberia machen es wie Lufthansa

    Für Kunden von British Airways und Iberia wird der Kauf von Tickets über GDS teurer. Die beiden IAG-Netzcarrier schließen sich einer Gebührenstrategie der Lufthansa Group an. Nicht ohne Folgen.

    Vom 29.05.2017
  17. Billigflugangebote im Internet (Mai 2017)

    Was kostet eigentlich ein Flug? (1)

    Aviation Management "Für das Geld kann doch keiner fliegen". Wirklich? Luftfahrtprofessor Christoph Brützel erklärt, warum Tickets so billig sein können. In der ersten Folge geht es heute um die passagierabhängigen Kosten.

    Vom 24.05.2017
  18. Ein Airbus A330 der Air Europa.

    Air Europa geht für Ryanair auf die Langstrecke

    New York, Buenos Aires, Havanna ... Ryanair verkauft erstmals Transatlantik-Flüge. Eine Vertriebskooperation mit der spanischen Air Europa soll zeitnah ausgeweitet werden. Dann kommen auch Zubringer.

    Vom 23.05.2017
  19. Airbus A330 der Brussels Airlines

    Brussels baut Langstreckenflotte um

    Brussels erneuert einen Großteil seiner Langstreckenflotte - die Technik wird dabei auf die der anderen Lufthansa-Airlines abgestimmt. Das Wachstum der Langstrecke stimme man mit Eurowings ab, sagte eine Sprecherin.

    Vom 23.05.2017
Seite: