Feed abonnieren

Thema SriLankan

  1. Airbus A330 in den Fraben der Sri Lanken

    Aviareps betreut Srilankan in Deutschland

    Kurzmeldung Srilankan Airlines wird in Deutschland nun von Aviareps repräsentiert. Der Sales- und Marketingdienstleister teilte mit, ab sofort Ansprechpartner für alle Fragen rund um Sri Lankas nationale Fluggesellschaft zu sein. Die Airline hatte sich Ende 2016 aus Deutschland zurückgezogen.

    Vom 28.02.2017
  2. Eine A330-300 der Srilanken Airlines steht am Flughafen Frankfurt.

    Srilankan stellt Frankfurt-Verbindung ein

    Kurzmeldung Srilankan Airlines stellt ihre Flüge zwischen Colombo und Frankfurt ein. Das letzte Mal werde die Strecke am 30. Oktober 2016 bedient, teilte die Fluggesellschaft mit. Als Grund für die Streckenstreichung wurden die Umstrukturierung und Neuausrichtung der Airline genannt.

    Vom 27.06.2016
  1. Eine A330-300 der Srilanken Airlines steht am Flughafen Frankfurt.

    Srilankan setzt neue A330-300 auf Strecke nach Frankfurt ein

    Kurzmeldung Srilankan schickt ihr neues Fluggerät nach Deutschland. Wie die Airline mitteilte, kommt ab sofort eine der vier neuen A330-300 auf der Strecke zwischen Frankfurt und Colombo zum Einsatz. Colombo ist die Haupstadt Sri Lankas.

    Vom 29.10.2015
  2. Sharuka Wickrama Adittiya ist neuer Deutschland-Manager von Srilankan Airlines.

    Neuer Deutschlandmanager bei Srilankan Airlines

    Kurzmeldung Sharuka Wickrama Adittiya ist neuer Deutschland-Manager bei Srilankan Airlines. Er folgt auf Kaushal Seneviratne, der seine Position als Regional Manager UK/Europe & North America ab sofort vom Hauptsitz der Airline in Colombo ausüben wird, wie es in einer Mitteilung hieß.

    Vom 23.10.2015
  3. Übergabe des ersten Airbus A330-300 an SriLankan Airlines in Toulouse.

    SriLankan Airlines übernimmt ersten Airbus A330-300

    Kurzmeldung SriLankan Airlines hat ihren ersten Airbus A330-300 übernommen. Das Flugzeug wurde jetzt von Toulouse zum Colombo International Airport geflogen, und ergänzt nun die bestehende Flotte der Airline aus Flugzeugen des Typs A320, A321, A330-200 und A340-300. SriLankan erwartet nun die Auslieferung von weiteren fünf A330-300.

    Vom 31.10.2014
  4. Anzeige schalten »
  5. Airbus A330 der SriLankan

    SriLankan Airlines wird neues Oneworld-Mitglied

    Die Oneworld nimmt ein neues Airlinemitglied auf: SriLankan Airlines tritt der globalen Luftfahrtallianz bei. Gleichzeitig startet die Airline Codeshare-Vereinbarung mit ihren neuen Oneworld-Partnern Finnair und S7 Airlines.

    Vom 30.04.2014
  6. Airbus A330 der SriLankan

    SriLankan Airlines ab Mai Mitglied bei Oneworld

    Das Luftfahrtbündnis Oneworld, dem auch Air Berlin angehört, nimmt SriLankan Airlines als neues Mitglied auf. Die Fluggesellschaft gehört ab Mai als erste Airline des indischen Subkontinents einer globalen Allianz an.

    Vom 07.03.2014
  7. Oman Air Airbus A330-200

    Oman Air und Srilankan Airlines vereinbaren Codesharing

    Kurzmeldung Oman Air und Srilankan Airlines haben eine neue Codeshare-Vereinbarung bekannt gegeben. Demnach kann Oman Air die Flüge der Srilankan von Colombo nach Singapur, China und auf die Malediven vermarkten. Umgekehrt bietet Srilankan jetzt Flüge der Oman Air von Colombo über Maskat nach Zürich unter ihrem Code an.

    Vom 28.02.2014
  8. Serendib Lounge der SriLankan Airlines am Flughafen Colombo

    SriLankan Airlines mit neu gestalteter Business-Lounge in Colombo

    Kurzmeldung SriLankan Airlines hat ihre „Serendib“-Lounge am Flughafen Colombo wiedereröffnet. Die renovierten und neugestalteten Räumlichkeiten für Business-Passagiere befinden sich im Transitbereich und verfügen über eine Kapazität von 150 Sitzplätzen.

    Vom 29.01.2014
  9. Anzeige schalten »
  10. Airbus A330 der SriLankan

    SriLankan startet „Green Flights“

    Umweltkampagne Die Fluggesellschaft SriLankan will am 21. März ihren ersten „Green Flight“ auf der Strecke Colombo-Frankfurt durchführen. Wie die Airline heute mitteilte, geht es darum, Flüge durch einen geringeren Kerosinverbrauch klimaschonender zu gestalten und alle Aspekte ihrer neuen, „grünen“ Firmenpolitik umzusetzen. Ab diesem Zeitpunkt werden sukzessive alle Strecken der internationalen Fluggesellschaft den umweltfreundlichen Richtlinien angepasst werden.

    Vom 12.03.2009
  11. SriLankan Airlines und Etihad Airways erweitern Codeshare-Abkommen

    Seit dem 1. Oktober 2008 bietet SriLankan im Codeshare mit Etihad Flüge nach München, Brüssel, Genf, Manchester und Amman an. Im Gegenzug können Etihad-Passagiere mit SriLankan Malè, die Hauptstadt der Malediven, anfliegen. Die beiden vielfach ausgezeichneten Fluggesellschaften arbeiten bereits seit dem 15. September 2007 zusammen: Damals begann Etihad im Codeshare mit SriLankan die Strecke Abu Dhabi/Colombo zu bedienen.

    Vom 15.10.2008
  12. SriLankan Airlines ernennt neuen CEO

    Neustrukturierung der Führungsspitze in Colombo: Manoj Gunawardena ist zum neuen Chief Executive Officer (CEO) von SriLankan ernannt worden. Er löst damit Peter Hill ab, der seit 1999 die operative Führung der nationalen Fluggesellschaft von Sri Lanka verantwortet hat. Nach dem Ende des Managementvertrages durch die Fluggesellschaft Emirates, ist SriLankan mit der neuen Führungsspitze optimal aufgestellt, um ihren Expansionskurs als eine der erfolgreichsten Fluggesellschaften Asiens weiter fortzusetzen.

    Vom 14.05.2008
  13. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  14. SriLankan mit neuem Passagierrekord

    SriLankan Airlines, die nationale Fluggesellschaft Sri Lankas, zählte im Jahr 2007 3,2 Millionen Passagiere im gesamten Netzwerk und damit 100.000 Fluggäste mehr als im Vorjahr. Das ist das beste Ergebnis seit der Gründung im Jahre 1979. Die Strecke Frankfurt – Colombo ist einer der größten Gewinner.

    Vom 12.03.2008
  15. Sri Lankan Airlines startet eigenes Vielfliegerprogramm

    SriLankan Airlines, die nationale Fluggesellschaft Sri Lankas, startet zum 1. April 2008 ein eigenes Vielfliegerprogramm. Mit dem Ende des Management-Vertrages von Emirates zum 31. März 2008 setzt die asiatische Fluglinie nun ein neues und speziell auf ihre Kunden abgestimmtes Bonussystem auf. Skywards-Mitglieder können ihre Meilen auf das neue Programm übertragen, aber auch weiterhin Meilen auf Emirates-Flügen sammeln.

    Vom 06.03.2008
  16. SriLankan erhält die IOSA Zertifizierung der IATA

    Zertifikat für einen hohen Sicherheitsstandard: SriLankan Airlines hat die operative Sicherheitsprüfung der International Air Transport Association (IATA) erfolgreich abgeschlossen und die IATA Operational Safety Audit (IOSA) Registrierung erhalten. IOSA wurde im Jahre 2003 begonnen und gilt als wichtiges Instrument der IATA für die Gewährleistung von Sicherheit und einheitlichen Qualitätsstandards der Fluggesellschaften in der globalen Luftfahrtindustrie.

    Vom 05.12.2007
  17. SriLankan nimmt Treibstoff-Zuschläge in Ticketpreis auf

    Transparente Preise und einfachere Tarifkalkulation: SriLankan Airlines inkludiert als zweite Fluggesellschaft in Deutschland nach Emirates Kerosin- und Versicherungszuschläge in den Ticketpreis. Seit Anfang November 2007 verzichtet SriLankan darauf, Treibstoffzuschläge gesondert auszuweisen und dem Kunden als zusätzlichen Aufpreis zu berechnen. Künftig sind die Treibstoffzuschläge regulärer Bestandteil des Flugpreises, wodurch die Ticketpreise für die Kunden deutlich transparenter gestaltet werden.

    Vom 15.11.2007
  18. SriLankan baut Streckennetz in Indien aus

    SriLankan Airlines treibt ihre Expansion auf dem indischen Subkontinent zielstrebig weiter voran: Ab 29. Oktober 2007 fliegt die Linienfluggesellschaft die südindische Textilmetropole Coimbatore an und bedient damit jetzt elf Destinationen in ganz Indien mit über 100 wöchentlichen Flügen ab Colombo.

    Vom 25.10.2007
  19. SriLankan und Etihad: Codeshare-Fluege zwischen Vereinigten Arabischen Emiraten und Sri Lanka

    Frankfurt/Colombo (w&p) – Gemeinsam im Flugverkehr zwischen Sri Lanka und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Zum 15. September 2007 werden SriLankan Airlines und Etihad Airways Linienflüge im sogenannten Codeshare auf der Strecke zwischen den beiden Metropolen Colombo und Abu Dhabi anbieten. Das neue Codeshare-Abkommen wird den Flugverkehr zwischen den beiden Städten regeln, nachdem sich Etihad Airways mit eigenen Flügen von der Strecke zurückziehen wird. Gegenwärtig bietet die Airline drei Flüge pro Woche an. Künftig werden die Passagiere von Etihad an Bord von Flugzeugen aus der Flotte von SriLankan zwischen Colombo und Abu Dhabi fliegen können. SriLankan bietet den Service zwischen den beiden Ländern täglich mit einer Nonstop-Verbindung an.

    Vom 29.08.2007
Seite: