Feed abonnieren

Thema Spirit Aerosystems

  1. Montage eines Flügels an einen Airbus A380 für einen mehrjährigen Betriebsfestigkeitsversuch in Dresden

    Spirit übernimmt Forschungs- und Entwicklungsarbeit für Airbus-Flügel

    Kurzmeldung Spirit Aerosystems ist Kooperationspartner von Airbus beim "Wing of Tomorrow"-Programm, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. Man arbeite an vier Technologieprojekten zur Entwicklung und Herstellung von Flügelnasen, -kästen und -oberflächen.

    Vom 18.06.2019
  1. Spirit Aerosystems liefert die erste Sektion 15 des neuen A350 XWB an Airbus aus

    Spirit liefert erste A350-Sektion

    Der Zulieferer Spirit Aerosystems hat am französischen Standort St. Nazaire ein kombiniertes Rumpfstück für den ersten Airbus A350 XWB an den europäischen Flugzeugbauer ausgeliefert. Die Sektion wird anschliessend nach Toulouse zur Endmontagelinie transportiert.

    Vom 10.01.2012
  2. Erstes Dachpanel für den Airbus A350 XWB bei Spirit Aero Systems

    A350 XWB: Erstes hinteres Dachpanel hergestellt

    Längstes Rumpfaußenstück aus Kohlefaser Der in North Carolina ansässige Airbus-Partner Spirit Aero Systems hat das erste Dachpanel des künftigen Airbus A350 XWB hergestellt. Das 77 Quadratmeter große Segment ist rund 19,70 Meter lang.

    Vom 23.11.2010
  3. Ehemalige Boeing-Tochter Spirit wird Airbus-Partner für A350

    Airbus bestätigt Ausschreibungs-Erfolg Der US-Konzern Spirit AeroSystems wird Teile des neuen Airbus-Langstreckenflugzeugs A350 in den USA fertigen. Das Unternehmen habe eine entsprechende Ausschreibung gegen das italienische Luftfahrtunternehmen Alenia gewonnen, sagte ein Airbus-Sprecher am Freitag in Toulouse. Die frühere Boeing-Tochter Spirit ist bereits Risikopartner bei Boeings Langstrecken-Jet Dreamliner 787, der 2009 lieferfertig sein soll. Airbus will dem Dreamliner ab 2013 mit der A350 Konkurrenz machen.

    Vom 16.05.2008
  4. US-Konzern Spirit wird an Airbus A350 beteiligt

    Der US-Flugtechnikkonzern Spirit wird Airbus-Partner bei der Entwicklung und beim Bau des Langstreckenflugzeugs A350. Das bedeute aber nicht, dass der Zukunfts-Airbus teilweise in den USA gefertigt werde, erklärten Konzernsprecher am Mittwoch der dpa in Paris. Spirit, ein Spezialist für Verbundwerkstoffe, betreibe Werke in Schottland und England, die bereits für Airbus arbeiteten. Spirit dürfte A350-Rumpfteile aus Verbundstoffen in Großbritannien fertigen. Airbus will auch chinesische und russische Partner an der A350 beteiligen. Die A350-Teile würden in Dollar abgerechnet.

    Vom 14.05.2008
  5. Anzeige schalten »
  6. Milliardenauftrag von Spirit Airlines für Airbus

    Toulouse (AFP) - Airbus hat einen Milliardenauftrag von der US-Fluggesellschaft Spirit Airlines eingefahren: Wie der europäische Flugzeugbauer am Dienstag in Toulouse bekannt gab, bestellte die Billig-Airline 30 Maschinen des Typs A319 für einen Katalogpreis von 1,89 Milliarden Dollar (rund 1,45 Milliarden Euro). Die Order wurde Ende 2006 besiegelt. Sie fließt laut einer Firmensprecherin aber in die Auftragsbilanz des EADS-Tochterunternehmens für das laufende Jahres ein. Ausgeliefert werden sollen die Maschinen zwischen Oktober 2009 und Mitte 2013. Spirit Airlines besitzt damit künftig 44 Airbus-Maschinen.

    Vom 23.01.2007
Seite: