Feed abonnieren

Thema Scoot

  1. Boeing 787 in der Lackierung von Scoot.

    Scoot kündigt Tegel-Route an

    Kurzmeldung Scoot nimmt den Flughafen Berlin-Tegel ins Visier. Laut Airport-Mitteilung fliegt die Tochter von Singapore Airlines ab der zweiten Jahreshälfte 2018 wöchentlich viermal ab Tegel nach Singapur. Zum Einsatz kommt eine Boeing 787 "Dreamliner".

    Vom 04.12.2017
  1. Sieht fast aus als würde es weinen: Gezeichnete Werbefigur auf der Scoot-Website zu Wifi-und Stromgebühren.

    Bei Scoot kostet Strom extra

    Kurzmeldung Die Lowcost-Airline Scoot aus Singapur hat eine Zusatzgebühr für das Laden von persönlichen elektronischen Endgeräten eingeführt. Auf Langstreckenflügen wird die Steckdose am Sitz für acht Dollar freigeschaltet. Ein fest installiertes Entertainmentsystem gibt es bei Scoot nicht.

    Vom 27.02.2015
  2. Boeing hat jetzt den ersten 787 "Dreamliner" an Scoot ausgeliefert.

    Scoot übernimmt ersten "Dreamliner"

    Kurzmeldung Scoot hat den ersten Boeing 787 "Dreamliner" erhalten. Das Flugzeugmodell soll für die Billigfluggesellschaft eine wichtige Rolle beim Ausbau des Langstreckengeschäfts spielen, hieß es in einer Mitteilung. Insgesamt hat die Muttergesellschaft Singapore Airlines für Scoot zehn Flugzeuge des Typs 787-9 und zehn 787-8 bei Boeing geordert. Bis Mitte 2015 plant man bei Scoot mit einer reinen 787-Flotte.

    Vom 02.02.2015
  3. Boeing 787 in den Farben der Scoot.

    Scoot will reine Boeing-787-Flotte

    Der Singapore-Airlines-Billigflieger Scoot will bis Mitte kommenden Jahres eine reine Boeing-787-Flotte betreiben. Die insgesamt sechs Boeing 777-200 der Airline sollen dann durch 787-9 ersetzt werden. Aber die Airline plant mehr.

    Vom 12.05.2014
  4. Boeing 777-200ER (vorn) und 777-300ER der Singapore Airlines

    Singapore Airlines: Lowcost-Tochter startet mit Boeing 777

    Start im April 2012 Singapore Airlines hat sich auf die Boeing 777-200 als Flugzeugmodell für die geplante Langstrecken-Lowcost-Tochter festgelegt. Mit insgesamt 400 Sitzen in 10er-Sitzreihen wird es an Bord recht eng zugehen. Auch ein Name scheint schon gefunden.

    Vom 08.09.2011
  5. Anzeige schalten »
Seite: