Feed abonnieren

Thema Mobilitätskolumne: Schiene-Straße-Luft

In seiner Mobilitätskolumne vergleicht und kommentiert Verkehrsjournalist Thomas Rietig auf airliners.de die Luftverkehrswirtschaft mit anderen Verkehrsträgern.

Thomas Rietig, Journalist und Autor, Foto: rsv-presseThomas Rietig ist freier Journalist und Blogger in Berlin. Einer seiner Schwerpunkte ist die Verkehrspolitik mit jahrzehntelanger Erfahrung als Nachrichtenjournalist bei der Associated Press. Er bloggt unter schienestrasseluft.de journalistisch und unter etwashausen.de satirisch. Kontakt: thomas.rietig@rsv-presse.de

  1. Lufthansa und der Flughafen betreiben das Terminal 2 und den neuen Satelliten in einem Joint Venture.

    Mit der Bahn oder dem Flieger zum Seminar?

    Schiene, Straße, Luft (23) Die Reiseabteilung eines oberbayerischen Unternehmens bucht für einige junge Teilnehmer eines Seminars in Berlin Flüge. Für alle. Ohne zu fragen. Das muss nicht sein, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 09.11.2018
  2. In München soll eine urbane Seilbahn entstehen.

    Das Flugtaxi an der Leine

    Schiene, Straße, Luft (22) Aus der vernetzten Mobilität wird wohl erst mal nichts. Ob Schiene, Straße oder Luft, im Verkehr fehlt es derzeit an Berechenbarkeit. Eine gute Gelegenheit, zur Besinnung zu kommen. Und für neue, luftige Ideen, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 12.10.2018
  1. Bahnchef Richard Lutz.

    Zeit für eine bessere Bahn

    Schiene, Straße, Luft (21) Bahnchef Lutz weist seine Führungskräfte auf die schlechte Lage des Unternehmens hin. Wenn die Bahn ihre Probleme in den Griff bekommen will, wäre jetzt die beste Gelegenheit dazu, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig. Denn die Konkurrenten in der Luft wanken.

    Vom 14.09.2018
  2. Reisende informieren sich an einer Hinweistafel am Flughafen Berlin-Tegel.

    Wohlfühl-Triple mit Flugzeug und Bahn

    Schiene, Straße, Luft (20) Verspätungen, Terminal-Räumungen, Streiks - alle meckern über Mobilitätsprobleme in diesem Sommer. Umso mehr wundert sich Verkehrsjournalist Thomas Rietig, wenn dann auf einer Reise mal alles klappt.

    Vom 24.08.2018
  3. Kundin an einem Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn.

    Mit einem Ticket vom Start zum Ziel

    Schiene, Straße, Luft (19) Die Kundenfreundlichkeit im Verkehr lässt gerade stark zu wünschen übrig. Ob bei der Pünktlichkeit oder beim digitalen Ticketkauf - es gibt im erdgebundenen, aber auch im Luftverkehr einiges nachzuholen, findet Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 20.07.2018
  4. Nicht erst beim Borden beginnt der Urlaub.

    Spontanität will gut geplant sein

    Schiene, Straße, Luft (18) Einfach mal ein paar Tage irgendwo abschalten? Einsteigen und los geht's - so suggeriert es die Werbung. Verkehrsjournalist Thomas Rietig macht sich auf die Suche nach dem spontanen "Ich bin dann mal weg".

    Vom 22.06.2018
  5. Anzeige schalten »
  6. Von Bienen besetzte Honigwabe

    Fast zwei Tonnen Honig vom Flugplatz

    Schiene, Straße, Luft (17) Auf einmal interessiert sich alle Welt für die kleinen Flugmaschinen, die auch noch Mehrwert produzieren: Bienen. Gute Idee, denn auch Luft- und Schienenverkehr haben den Wert der Brummer schon erkannt, beobachtet Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 25.05.2018
  7. Eine Anzeigetafel weist auf gestrichene Flüge hin.

    Wer zahlt für die Kosten eines Streiks?

    Schiene, Straße, Luft (16) Was kostet ein Streik oder ein Tunnelbruch? Und vor allem: Wen kostet er was? Die Anlastung externer Kosten im Verkehr auf das Konto der Verursacher schreitet voran, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 27.04.2018
  8. Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg preist im neuesten Werbespot der Deutschen Bahn deren Pünktlichkeit.

    Macht euch ehrlich bei der Pünktlichkeit!

    Schiene, Straße, Luft (15) Die Pünktlichkeit im Fernverkehr der Deutschen Bahn ließ 2017 mit 78,5 Prozent doch sehr zu wünschen übrig. Dabei sind die Zahlen im Flugverkehr meist noch schlechter. "Doch was heißt eigentlich 'unpünktlich'?", fragt Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 30.03.2018
  9. Nicht-stören-Schild im Zug (Foto: Carsten, gepostet auf Flickr, CC-BY-NC-ND 2.0)

    Zwischen Neugier und Nervensägen

    Schiene, Straße, Luft (14) "Schicken Sie dem Mayer eine Abmahnung!" Wer hat nicht im ICE Sätze dieser Qualität schon einmal gehört? Sie illustrieren einen Vorteil des Fliegens, der kaum thematisiert wird, so Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 02.03.2018
  10. Anzeige schalten »
  11. Koffer stehen am Flughafen bereit

    Die Krux mit dem Gepäck: 63 Liter für die Kabine

    Schiene, Straße, Luft (13) Mit dem Gepäck ist es beim Fliegen eine Sache: Gefühlt jede Airline hat eigene Bestimmungen. Verblüffend einfach sind aber die Regeln in den Zügen, meint Verkehrsexperte Thomas Rietig.

    Vom 02.02.2018
  12. Passagiere am Flughafen Frankfurt.

    Verbrauchernahes Handeln gefragt

    Schiene, Straße, Luft (12) Die Verbraucherrechte beim Reisen sind je nach Verkehrsträger unterschiedlich ausgeprägt. Oftmals ginge es noch besser, wenn in erster Linie professionell gearbeitet würde, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 05.01.2018
  13. Blick aus dem Zug-"Cockpit" auf der Strecke Berlin-München: Mehr Wettbewerb im innerdeutschen Verkehr.

    Das Rennen ist eröffnet

    Schiene, Straße, Luft (11) In unter vier Stunden von Nord nach Süd: Sonntag wird die neue ICE-Strecke Berlin-München eröffnet. Verkehrsexperte Thomas Rietig zeigt die historischen Dimensionen der Route - auf der Straße und in der Luft.

    Vom 08.12.2017
  14. Lufthansa baut in ihre Airbus A320neo zwölf Plätze mehr ein: 180 statt 168 Sitze passen in das neue Flugzeug.

    Schöne Stunden im Ledersitz

    Schiene, Straße, Luft (10) Schön, wenn man es nicht nötig hat, bei der Verkehrsmittelwahl nach dem billigsten Schnäppchen zu gucken. Da kommen auf einmal ganz andere Präferenzen ins Spiel. Verkehrsjournalist Thomas Rietig sieht Lichtblicke im Tarifdschungel.

    Vom 10.11.2017
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  16. Windsack

    Aber wehe, wenn es stürmt

    Schiene, Straße, Luft (9) Nicht nur ein Sturm macht dem deutschen Verkehr ordentlich zu schaffen. Die wahre Bewährungsprobe kommt, wenn der Wind abflaut, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig. Dann zeigt sich, wie gut es ist, zwischen mehreren Verkehrsträgern wählen zu können.

    Vom 13.10.2017
  17. Lufthansa und Air Berlin: Entsteht bei einer Übernahme innerdeutsch ein Monopol?

    Ein Monopol ist das noch lange nicht!

    Schiene, Straße, Luft (8) Schluckt der Kranich die Konkurrentin? Angst vor einem Monopol auf innerdeutschen Strecken allein reicht nicht, um Lufthansa Air Berlin nicht zu gönnen, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 15.09.2017
  18. Bahnstrecke: Zwischen Baden-Baden und Rastatt ist aktuell Stillstand auf den Gleisen. (Foto: papanooms, gepostet auf Flickr, CC BY-SA 2.0)

    Schlagader getroffen

    Schiene, Straße, Luft (7) Der Eisenbahnverkehr muss seit einigen Tagen mit der Sperrung eines neuralgischen Punktes im Schienenverkehr leben. Was das im Unterschied zum Flugverkehr bedeutet, beleuchtet Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 18.08.2017
  19. Völkerrechtlich ist der Luftraum freier als alle anderen Bewegungsräume.

    Freiheit auf dem Mittelsitz

    Schiene, Straße, Luft (6) Ein großer Teil unserer Freiheiten hängt mit Mobilität zusammen. Wir sollten sie schützen und sie genießen - in der Luft wie auf der Straße, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 21.07.2017
  20. Ein Fahrrad steht vor dem Terminal am Hauptstadtflughafen BER

    Mit dem Rad zum Flug ist nicht immer leicht

    Schiene, Straße, Luft (6) Verrückt, sagen die einen - macht die Klimabilanz auch nicht besser, sagen die anderen. Trotzdem wagt Verkehrsjournalist Thomas Rietig einen Selbstversuch und fährt mit dem Fahrrad zum Flughafen. Disruptivdenker oder "Klimasau"?

    Vom 23.06.2017
  21. EIne Flughafengegnerin demonstriert am 21.10.2012 an der neuen Landebahn Nordwest am Flughafen in Frankfurt am Main.

    "Beautiful Noise" oder Höllenlärm?

    Schiene, Straße, Luft (5) Die Haltung zu Verkehrslärm ist im wahrsten Sinn des Wortes eine Frage des Standpunktes. Für einen pragmatischen und ehrlichen Umgang mit dem Problem plädiert Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 26.05.2017
Seite: