Feed abonnieren

Thema Schanghai

  1. Bug eines Airbus A380 der Lufthansa

    Lufthansa mit A380 von Frankfurt nach Schanghai

    Lufthansa hat ein neues A380-Flugziel benannt. Ab Herbst will die Airline den Jet mehrmals wöchentlich auf der Verbindung nach Schanghai einsetzen. Es ist bereits das zweite A380 der Lufthansa in China.

    Vom 18.04.2013
  1. Der dritte Airbus A380 der Lufthansa wird am 2.9.2010 auf den Namen "Beijing" getauft.

    Lufthansa will mit A380 nach Shanghai

    Verhandlungen Lufthansa hat Verhandlungen mit der chinesischen Regierung aufgenommen, um neben Peking auch Shanghai mit Airbus A380 bedienen zu können. Doch der EU-Emissionshandel könnte sich als Hindernis erweisen.

    Vom 18.06.2012
  2. Ein Airbus A330-200 der China Eastern steht am 30.08.2011 an einem Terminal auf dem Flughafen in Hamburg

    China Eastern nimmt Hamburg-Flüge auf

    Fotostrecke Nach 25 Jahren Städtepartnerschaft sind Hamburg und Shanghai jetzt auch per Flugzeug miteinander verbunden. Seit Dienstag fliegt China Eastern einmal wöchentlich über Frankfurt in Hamburgs Partnerstadt. Von der neuen Flugverbindung sollen besonders Wirtschaft, Tourismus und Handel profitieren.

    Vom 30.08.2011
  3. Airbus A330 der SAS Scandinavian Airlines

    SAS baut Streckennetz aus

    SAS Scandinavian Airlines hat für das kommende Jahr neue Lang- und Mittelstrecken ab Oslo und Kopenhagen angekündigt. So wird Oslo mit New York und München sowie Kopenhagen mit Shanghai verknüpft. Zugleich erhöht SAS die Flugfrequenzen auf bestehenden Kurzstrecken.

    Vom 14.10.2010
  4. Anzeige schalten »
  5. Aviant Aviation Douglas DC-10.

    Avient MD-11 in Shanghai verunglückt

    Am Flughafen Shanghai Pudong ist am Samstag eine Cargo-Maschine der Avient Aviation verunglückt. Die MD-11 konnte ersten Angaben zufolge beim Start nicht an Höhe gewinnen, überschoss die Runway und ging in Flammen auf.

    Vom 28.11.2009
  6. DHL baut in Shanghai neues Luftfahrt-Drehkreuz

    Kurzmeldung Die Post-Tochter DHL will in Shanghai ein neues Drehkreuz für Express-Fracht bauen. Das 175 Millionen Dollar (118 Millionen Euro) teure Projekt am Flughafen Pudong soll in der zweiten Jahreshälfte 2010 fertiggestellt werden, teilte die Deutsche Post am Montag in Bonn mit. Von dem Drehkreuz aus will der weltgrößte Logistiker vor allem Sendungen nach China und weitere nordasiatische Märkte schneller als bisher abwickeln. DHL hat in der asiatisch-pazifischen Region weitere Drehkreuze in Hongkong, Bangkok, Incheon in Südkorea, Singapur und Sydney.

    Vom 26.11.2007
Seite: