Feed abonnieren

Thema SAS

  1. Seite 9 von 10
  2. SAS will sich durch Verkäufe massiv verkleinern

    Presseberichte Kopenhagen (dpa) - Der skandinavische Flugkonzern SAS (Scandinavian Airlines Systems) bereitet nach offiziell unbestätigten Medienberichten eine massive Verkleinerung durch Verkauf von Betriebsteilen und Tochterunternehmen vor. Wie die Kopenhagener Wirtschaftszeitung «Børsen» am Dienstag unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete, will Konzernchef Mats Jansson am Donnerstag unter anderem den Verkauf der spanischen SAS-Tochter Spanair, aller Anteile an British Midland, der eigenen Tochter SAS Ground Services sowie möglicherweise von SAS Cargo bekanntgeben.

    Vom 12.06.2007
  3. Streik bei SAS Schweden beendet - Ab Mittwoch normaler Flugbetrieb

    Stockholm (dpa) - Nach dem Abschluss eines viertägigen Streiks beim Bordpersonal hat die Fluggesellschaft SAS die völlige Normalisierung des Flugverkehrs in Schweden für Mittwoch angekündigt. Die Konzernleitung des skandinavischen Gemeinschaftsunternehmens hatte sich in der Nacht zum Dienstag in Stockholm mit den Gewerkschaften auf 10,3 Prozent mehr Gehalt und verbesserte Arbeitszeitregelungen geeinigt. Wegen des am Freitag vor Pfingsten begonnenen und am Montagabend beendeten Ausstandes von 800 Stewardessen und Stewards mussten 1200 Starts gestrichen werden. Betroffen waren 90 000 Reisende.

    Vom 29.05.2007
  1. SAS stellt Flugverkehr in Schweden wegen Streiks weitgehend ein

    Stockholm (dpa) - Die Fluggesellschaft SAS hat ihre Starts und Landungen in Schweden am Samstag und Sonntag wegen eines Streiks beim Bordpersonal weitgehend eingestellt. Wie die Konzernleitung in Stockholm am Sonntag mitteilte, blieben alle Schlichtungsversuche ohne Erfolg, so dass auch am Pfingstmontag bis auf den Verkehr nach Asien und in die USA sowie einige Verbindungen zu europäischen Städten sämtliche Flüge abgesagt werden mussten. Die 800 Streikenden wollen bessere Arbeitszeitregelungen durchsetzen.

    Vom 27.05.2007
  2. Streik am Freitag: SAS streicht fast alle Flüge von und nach Schweden

    Stockholm (AFP) - Wegen eines geplanten Streiks des Kabinenpersonals streicht die skandinavische Fluggesellschaft SAS am Freitag fast alle Flüge von und nach Schweden. 200 bis 300 Flüge würden annuliert, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. SAS wolle vermeiden, dass die Passagiere auf den Flughäfen festsäßen. Nur die Flüge in die USA, nach Asien und einige europäische Verbindungen würden bedient. Die Fluggesellschaft steuert auch neun deutsche Städte an. Zunächst hatte SAS die Annulierung aller Freitagsflüge angekündigt.

    Vom 24.05.2007
  3. Neue Business Sleeper auf allen interkontinentalen SAS Flügen

    "SAS bietet ein hochklassiges Business Class Produkt. Wir haben sehr positive Reaktionen erhalten, sowohl von unseren Passagieren als auch der Industrie, deren Feedback stets ein wichtiger Indikator für uns ist“, so Lars Sandahl Sørensen, Chief Commercial Officer, SAS International.

    Vom 09.05.2007
  4. SAS Braathens ändert Namen in SAS Norge

    SAS Braathens, der norwegische Teil der SAS Gruppe, heißt ab dem 01. Juni 2007 SAS Norge. Die Namensänderung, vorgeschlagen durch SAS Braathens CEO Ola Strand, wurde von der Hauptversammlung letzte Woche beschlossen. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für eine Namens- und Identitätsänderung, nachdem die operative Integration abgeschlossen ist“, so John Dueholm, Vorstandsvorsitzender von SAS Braathens.

    Vom 04.05.2007
  5. Anzeige schalten »
  6. SAS trotz Verlustes zum Jahresauftakt optimistisch

    Stockholm (dpa) - Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat im ersten Quartal erneut rote Zahlen eingeflogen. Die Scandinavian Airlines Systems (SAS) bewertete die Zahlen aber wegen der deutlichen Verlustminderung und einer positiven Kosten- sowie Marktentwicklung optimistisch. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Stockholm mitteilte, betrug der Nettoverlust in den ersten drei Monaten des Jahres 47 Millionen schwedische Kronen (5 Millionen Euro) gegenüber 1,1 Milliarden Kronen im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Unter Abzug einmaliger Einnahmen (Verkauf einer Flugschule) betrug der Verlust 469 Millionen Kronen gegenüber 1,3 Milliarden Kronen.

    Vom 03.05.2007
  7. Wilder Streik bei SAS beendet - weitere Flüge gestrichen

    Kopenhagen (dpa) - Nach einem wilden Streik hat das Kabinenpersonal der skandinavischen Fluggesellschaft SAS die Arbeit wieder aufgenommen. Dennoch wurden am Freitag weitere 28 Flüge nach Kopenhagen gestrichen, teilte die SAS mit. Bei anderen Flügen wurden Verspätungen nicht ausgeschlossen. Die Passagiere wurden aufgefordert, sich auf der Internetseite des Unternehmens über ihre Flüge zu informieren.

    Vom 27.04.2007
  8. Wilder Streik bei SAS geht weiter - Wieder Flüge gestrichen

    Kopenhagen (dpa) - Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat am Donnerstag wegen des wilden Streiks des Kabinenpersonals wieder 282 Flüge auf ihren Hauptrouten abgesagt. Passagiere wurden dringend aufgefordert, den überfüllten Flughafen in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen zu meiden und sich auf den Internetseiten des Flughafens oder der Gesellschaft über die verbliebenen Flüge zu informieren. Das SAS-Management und die Gewerkschaftsvertreter kamen am Donnerstag zu neuen Verhandlungen zusammen.

    Vom 26.04.2007
  9. Wilder Streik bei SAS - Flüge auch nach Deutschland gestrichen

    Kopenhagen (dpa) - Die skandinavische Fluggesellschaft SAS hat am Mittwoch wegen eines wilden Streiks des Kabinenpersonals rund 140 Flüge gestrichen. Nach Schätzungen der SAS waren bis zu 20 000 Passagiere betroffen. Auch mehr als 20 Flüge zu Zielen in Deutschland und von deutschen Städten nach Kopenhagen fielen aus. Das Kabinenpersonal will bessere Urlaubs- und Freizeitregelungen durchsetzen. Bereits am Dienstag hatte die Gesellschaft 113 Flüge abgesagt. Bis zu 500 Passagiere waren dadurch in Kopenhagen gestrandet und mussten die Nacht auf dem Flughafen verbringen, da die SAS nicht alle Kunden in Hotels unterbringen konnte.

    Vom 25.04.2007
  10. Anzeige schalten »
  11. SAS mit Service-Verbesserungen

    Ab 27.03.2007 können sich SAS Passagiere auf eine noch angenehmere und effizientere Art des Reisens freuen. Die skandinavische Fluggesellschaft realisiert erhebliche Verbesserungen und Aufwertungen bei den Preisstrukturen, den Servicekonzepten und der technischen Ausstattung.

    Vom 26.03.2007
  12. SAS-Kabinenpersonal beendet Streik nach vier Stunden

    Kurzmeldung Stockholm (dpa) - Ein spontaner Streik des Kabinenpersonals bei der skandinavischen Fluggesellschaft SAS ist am Mittwochmorgen nach vier Stunden beendet worden. Wie SAS mitteilte, führte die Arbeitsniederlegung von 1 600 dänischen Stewardessen und Stewards zu zahlreichen Absagen von Starts vom Kopenhagener Flugplatz Kastrup. Es sei aber mit einer Normalisierung der Flüge im Tagesverlauf zu rechnen.

    Vom 21.03.2007
  13. SAS Gruppe: Freiwillige Abgabe für Klimaschutz

    Die SAS Gruppe ermöglicht ihren Kunden ab sofort, den Ausstoß von Kohlendioxid beim Fliegen durch eine freiwillige finanzielle Unterstützung von umweltfreundlichen Projekten auszugleichen.

    Vom 20.03.2007
  14. SAS: Zusätzliche Frequenz Berlin-Stockholm

    Ab 2. Mai 2007 nimmt SAS Scandinavian Airlines eine zusätzliche Verbindung vom Flughafen Berlin-Tegel nach Stockholm auf. Der neue Flug ist zunächst dreimal wöchentlich (Di, Mi, So) von Stockholm nach Berlin und zurück geplant.

    Vom 19.03.2007
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  16. SAS: Neue Route nach Dubai

    Scandinavian Airlines (SAS) wird ab Ende Oktober eine neue Verbindung von Kopenhagen nach Dubai aufnehmen. Diese Angebotserweiterung ist eine Antwort auf die wachsende Nachfrage im skandinavischen Markt.

    Vom 06.03.2007
  17. SAS: Durchgangspreise nach Asien und in die USA

    Scandinavian Airlines (SAS) erneuert die Durchgangspreise zu weltweit 37 Destinationen. Diese Verbesserung betrifft sowohl Business Budget - als auch Economy Extra Class-Tarife und verschafft vor allem Passagieren der Economy Extra Class auf den Weiterflügen ab Bangkok einen weiteren großen Vorteil: sie werden ohne Aufpreis in der Business Class von THAI Airways International Platz nehmen dürfen.

    Vom 27.02.2007
  18. SAS: Neue Routen nach Bangkok und Grönland

    Scandinavian Airlines (SAS) wird ab Ende Oktober eine neue Route von Stockholm nach Bangkok bedienen, zusätzlich zu den bereits bestehenden Verbindungen zwischen Kopenhagen und Bangkok. Als weiterer Teil der geplanten Expansionen 2007 nimmt Scandinavian Airlines Dänemark im Mai 2007 die Route nach Grönland erstmals nach fünf Jahren wieder auf.

    Vom 12.02.2007
  19. SAS flog im letzten Jahr wieder Gewinne ein

    Stockholm (dpa) - Die skandinavische Fluggesellschaft SAS (Scandinavian Airlines Systems) ist 2006 wieder in die Gewinnzone geflogen. Der Vorsteuergewinn belief sich auf 292 Millionen schwedische Kronen (32,1 Mio Euro). Im Vorjahr hatte das Unternehmen 246 Millionen Kronen Verluste eingeflogen. Wie SAS am Donnerstag in Stockholm weiter mitteilte, stieg der Umsatz um 9,5 Prozent auf 60,7 Milliarden Kronen. Bei der Passagierzahl legte SAS um 6,3 Prozent auf 38,6 Millionen zu.

    Vom 08.02.2007
  20. Drehkreuz Peking - SAS mit neuer China Strategie

    Ein Teil der neuen China-Strategie von Scandinavian Airlines System ist es, den Luftverkehr zu rationalisieren und besser auf die Kundenbedürfnisse einzugehen, beispielsweise durch eine Erweiterung des Zugangs zum chinesischen Markt. Aus diesem Grunde hat SAS beschlossen, sich auf Peking als Drehkreuz in China zu konzentrieren.

    Vom 02.02.2007
  21. SAS senkt die Preise für Flüge nach Schweden und Dänemark

    SAS senkt die Preise für Flüge nach Schweden und Dänemark. Die Preise für einen einfachen Flug mit Scandinavian Airlines (SAS) beginnen nun bei 60 EUR inklusive aller Steuern und Gebühren und einschließlich des SAS Ticket Service-Entgelts. Für den Hin- und Rückflug beträgt der günstigste Komplettpreis nur 110 EUR. Der Preis gilt auf allen SAS operierten Nonstop-Flügen ab Deutschland nach Stockholm, Göteborg und Kopenhagen.

    Vom 18.01.2007
Seite: