Feed abonnieren

Thema Ryanair

Ryanair ist Europas größter Billigflieger. Die irsche Airline betreibt eine reine Boeing-737-Flotte und ist auch in Deutschland sehr aktiv.

  1. Seite 3 von 66
  2. Eine Boeing 737 der Ryanair.

    Ryanair kündigt neue Nürnberg-Strecken an

    Kurzmeldung Im kommenden Sommer will Ryanair von Nürnberg nach Neapel und Pisa fliegen. Beide Routen sollen laut Mitteilung ab April zweimal wöchentlich bedient werden. Insgesamt bietet Ryanair im Sommer 20 Strecken ab Nürnberg an.

    Vom 27.12.2018
  1. Boeing 737 der Ryanair.

    Gatwick-Chaos: Ryanair weicht nach Stansted aus

    Kurzmeldung Weil der Flughafen Gatwick nach Drohnensichtungen lahmgelegt ist, lässt der Billigflieger Ryanair seine Jets am Freitag auf einen anderen Londoner Airport ausweichen. Die Flüge starten und landen laut Statement vorerst in Stansted.

    Vom 21.12.2018
  2. Exklusiv Andreas Gruber.

    Lauda Motion plant für 2019 noch weiteres Wachstum

    Lauda Motion will im kommenden Jahr wachsen. Dafür least die Airline mehr Maschinen als bisher bekannt war und baut ihr Streckennetz weiter um, verrät Airline-Chef Andreas Gruber im Gespräch mit airliners.de.

    Vom 20.12.2018
  3. Ryanair empfängt letzte herkömmliche Boeing 737

    Kurzmeldung Ryanair hat mit der EI-GXN ihre 531. und letzte Boeing 737 in Seattle entgegengenommen. Wie aus dem Umfeld des Low-Costers zu hören ist, stünden nun nur noch die Max-Auslieferungen auf der Liste. Von den Flugzeugen hat Ryanair 135 bestellt.

    Vom 17.12.2018
  4. Anzeige schalten »
  5. Memmingen bekommt wieder Kreta-Flüge

    Kurzmeldung Der Flughafen Memmingen bekommt seine Kreta-Verbindung zurück. Nachdem die Verbindung wegen mangelnder Flugzeugverfügbarkeit im Mai dieses Jahres eingestellt worden war, soll sie im April 2019 wieder aufgenommen werden, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Ryanair wird dann zweimal wöchentlich Chania anfliegen.

    Vom 14.12.2018
  6. Eine Maschine der Fluggesellschaft Ryanair landet auf dem niederrheinischen Airport Weeze.

    Ryanair stationiert im Sommer nicht mehr Flugzeuge in Weeze

    Kurzmeldung Auch im Sommer 2019 wird Ryanair nur drei Flugzeuge am Airport Weeze stationieren. Wie der Low-Coster auf Anfrage mitteilte, wird die Zahl nicht wieder erhöht. Zwei der ursprünglich fünf dort stationierten Maschinen hatten die Iren zum Winter hin abgezogen.

    Vom 13.12.2018
  7. Eine Ryanair-Maschine beim Start.

    Ryanair: Allgäu-Wachstum und Leipzig-Exit

    Ryanair stationiert im Sommer ein weiteres Flugzeug am Airport Memmingen und verabschiedet sich gleichzeitig vom Flughafen Leipzig/Halle. Der sächsische Ausstieg hatte sich über Jahre hinweg abgezeichnet.

    Vom 11.12.2018
  8. Ryanair knackt im November die Zehn-Millionen-Marke

    Kurzmeldung Ryanair hat im vergangenen Monat rund 10,1 Millionen Fluggäste befördert. Dies sind laut Mitteilung acht Prozent mehr als im November 2017. Hinzu kommen 300.000 Passagiere bei Lauda Motion.

    Vom 10.12.2018
  9. Anzeige schalten »
  10. Wisag verlängert in Frankfurt mit Ryanair

    Kurzmeldung Billigflieger Ryanair und Abfertiger Wisag wollen am Frankfurter Flughafen weiter zusammenarbeiten. Laut Wisag haben die Iren das Unternehmen bis Ende 2023 mit den anfallenden Bodenverkehrsdienstleistungen betreut. Wisag übernahm im Februar von Acciona.

    Vom 07.12.2018
  11. Boeing 737 von Ryanair.

    Ryanair kündigt weitere Tegel-Route an

    Kurzmeldung Ryanair wird ab April täglich von Berlin-Tegel nach Krakau fliegen. Insgesamt will Ryanair laut Mitteilung am Airport 19 Routen aus anbieten. In Tegel übernehmen die Iren die Basis von Lauda Motion.

    Vom 07.12.2018
  12. A320 von Lauda Motion.

    Systemfehler in Lauda-Motion-Buchungsmaske

    Die Palma-Flüge von Lauda Motion werden zeitweise "operated by Air Explore" ausgewiesen. Die Airline bemüht sich um Klarstellung. Doch Experten verweisen auf Verbindungen der Slowaken zu Lauda-Mutter Ryanair.

    Vom 05.12.2018
  13. Streikende Ryanair-Piloten in Belgien.

    Britische Behörde: Ryanair soll Streikopfer entschädigen

    Die Streikwelle im Sommer könnte für den Billigflieger Ryanair noch teuer werden. Die britische Luftverkehrsaufsicht CAA hat rechtliche Schritte gegen die Airline angekündigt, weil diese die betroffenen Passagiere nicht entschädigen will.

    Vom 05.12.2018
  14. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  15. Boeing 737 von Ryanair.

    Ryanair verbindet Berlin mit Bosnien

    Kurzmeldung Banja Luka in Bosnien und Herzegowina wird neues Flugziel von Ryanair in Berlin-Schönefeld. Ab April 2019 soll es zwei wöchentliche Flüge geben, wie die Airline ankündigt.

    Vom 04.12.2018
  16. Piloten von Ryanair im Cockpit.

    Ryanair lässt Piloten von Sky4U schulen

    Kurzmeldung Der Trainingsanbieter Sky4U bietet in Zusammenarbeit mit Ryanair das neue Ausbildungsprogramm APS (Airline Pilot Standards) an. Wie die Fluggesellschaft mitteilt, sollen mit Lehrgängen in Berlin und Wien Nachwuchspiloten auf das Type Rating für ihre Boeing 737 vorbereitet werden. Ryanair wolle in den nächsten viereinhalb Jahren bis zu 450 Piloten von Sky4U schulen lassen und einstellen.

    Vom 03.12.2018
  17. Mitarbeiter von Sun Express.

    Bundestag gibt Crews mehr Recht auf Mitbestimmung

    Der Bundestag ändert das Betriebsverfassungsgesetz: Flugbegleiter und Piloten können auch ohne Tarifvertrag eine Personalvertretung gründen. Die Gewerkschaften Ufo und VC loben dies aber nicht nur.

    Vom 30.11.2018
  18. Eine Ryanair-Maschine am Flugahfen Hahn.

    Hahn: Erneut Spekulationen über Ryanair-Schrumpfkurs

    Das Engagement von Ryanair am Flughafen Hahn steht wieder im öffentlichen Fokus: Laut eines Berichts wollen die Iren im Sommer 14 Ziele streichen. Airport und Airline widersprechen sich bei der Kommentierung.

    Vom 30.11.2018
  19. Eine Maschine der Air Berlin.

    So viel kostet Air Berlin

    Bilanz Über die Kaufpreise der Air-Berlin-Assets schweigen Lufthansa, Easyjet und Co. mehrheitlich. Doch der Blick in die Bilanzen verrät: Die Übernahmekosten summieren sich bislang auf fast eine halbe Milliarde Euro. Eine Abrechnung.

    Vom 30.11.2018
Seite: