Feed abonnieren

Thema Rolls-Royce

  1. Seite 3 von 7
  2. Besucher der Zhuhai Air Show 2010 am Messestand von Rolls-Royce

    Rolls-Royce im Luftfahrt-Boom

    Vergangenen Herbst fing das Triebwerk eines Airbus A380 Feuer - das war für den Hersteller Rolls-Royce ein Debakel. Doch die Motoren-Schmiede aus Derby hat sich gefangen. Die Briten profitieren vom Aufschwung in der Luftfahrtbranche.

    Vom 21.09.2011
  3. Rolls-Royce-Testzentrum in Derby

    Rolls-Royce erwägt Testanlage in Deutschland

    Der Triebwerkshersteller Rolls-Royce erwägt die Einrichtung einer neuen Testanlage in Deutschland. Auch ein Standort in den USA ist im Gespräch. Die Expansion soll helfen, den Auftragsbestand abzuarbeiten.

    Vom 08.08.2011
  1. Triebwerkswartung bei Rolls-Royce

    Volle Auftragsbücher bei Rolls-Royce

    Der Triebwerkshersteller Rolls-Royce kann sich über einen stark gestiegenen Auftragsbestand freuen. Der Umsatz ist im ersten Halbjahr zwar geringfügig gesunken, jedoch legte das Unternehmen beim Vorsteuergewinn deutlich zu.

    Vom 28.07.2011
  2. Rolls-Royce Trent 972 an einer Qantas-Airbus A380

    Rolls-Royce zahlt Entschädigung an Qantas

    Airline erwartet satten Gewinn Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat sich mit der australischen Fluglinie Qantas auf eine Entschädigungszahlung in Höhe von umgerechnet 70 Millionen Euro geeinigt. Im November 2010 musste ein A380 der Qantas notlanden, nachdem ein Triebwerk explodiert war.

    Vom 22.06.2011
  3. Grafik des Airbus A350 in den Farben der TAM

    TAM vergibt Milliardenauftrag an Rolls-Royce

    Die brasilianische Fluggesellschaft TAM lässt ihre bestellten Airbus A350 mit Triebwerken des britischen Herstellers Rolls-Royce ausrüsten. Beide Seiten haben auf der Pariser Luftfahrtmesse einen milliardenschweren Auftrag hierzu unterzeichnet.

    Vom 20.06.2011
  4. A350-Werbung am Airbus-Stand in Le Bourget 2009.

    A350-1000 bekommt stärkere Triebwerke

    Zwei Jahre Verzögerung Airbus bringt zwei A350-Versionen später an den Start. Die Kurzversion wird zwei Jahre nach hinten geschoben, die Langvariante kommt ebenfalls später, dafür winkt hier ein neues Triebwerk.

    Vom 19.06.2011
  5. Anzeige schalten »
  6. Airbus A350 XWB

    Aufschub für einige A350-Versionen?

    Golf-Airlines drängen auf mehr Reichweite Zwei Varianten des Airbus A350 XWB könnten zwei Jahre später ausgeliefert werden, als ursprünglich geplant. Wie die französische Wirtschaftszeitung "La Tribune" berichtet, will der europäische Flugzeugbauer auf leistungsstärkere Triebwerke warten. Die Version A350-900 XWB soll aber weiterhin ab der zweiten Jahreshälfte 2013 ausgeliefert werden.

    Vom 17.06.2011
  7. Airbus A350 XWB

    Neues Triebwerk für A350 XWB?

    Mehr Schubkraft Nach Kritik von Fluggesellschaften wollen Airbus und der Triebwerksbauer Rolls-Royce für die längste Variante des A350 XWB anscheinend doch ein neues Triebwerk entwickeln. Bisherige Pläne sehen vor, alle drei Varianten mit dem gleichen Antrieb auszurüsten. 

    Vom 06.06.2011
  8. Die Boeing 787 wird f

    Trent 1000 erhält ETOPS-Zulassung

    Das für die Boeing 787 entwickelte Trent-1000-Triebwerk des Herstellers Rolls-Royce hat hat von der amerikanischen FAA die ETOPS-Zulassung erhalten. Das nun für ETOPS 330 zertifizierte Triebwerk ermöglicht mehr Direktverbindungen und kürzere Flugzeiten.

    Vom 10.05.2011
  9. Arbeiten an einem Trainingstriebwerk Trent 900 (li) bei N3 EOS, daneben ein Trent 500 (re)

    Asiana bestellt Trent 900 bei Rolls-Royce

    Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines hat sich für das Trent 900 von Rolls-Royce als Antrieb für die Airbus-A380-Flotte entschieden. Zusätzlich vereinbarten beide Seiten einen langfristigen Service-Vertrag.

    Vom 16.03.2011
  10. Anzeige schalten »
  11. Liam Smith (l.), Operations Director Dahlewitz, und Dr. Michael Haidinger (r.), Geschäftsführer Rolls-Royce Deutschland und President Civil Small & Medium Engines

    Rolls-Royce liefert 2000. BR710-Triebwerk aus

    Der Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat das 2000. Triebwerk des Typs BR710 ausgeliefert. Das BR710 wurde in Deutschland entwickelt und wird in Dahlewitz bei Berlin gefertigt.

    Vom 07.03.2011
  12. Triebwerkswartung bei Rolls-Royce

    Emirates vergibt Wartungsauftrag an Rolls-Royce

    Emirates hat Rolls-Royce mit der Triebwerkswartung der der künftigen A350-Flotte beauftragt. Die langfristige Service-Vereinbarung umfasst Trent-Triebwerke für 70 Airbus A350 XWB und hat einen Auftragswert von 2,2 Milliarden US-Dollar.

    Vom 16.02.2011
  13. Besucher der Zhuhai Air Show 2010 am Messestand von Rolls-Royce

    Triebwerkspanne kostet Rolls-Royce Millionen

    Die Probleme mit dem Trent-900-Triebwerk haben die Bilanz des Motorenherstellers Rolls-Royce getrübt. Die technischen Schwierigkeiten, die Teile der Airbus-A380-Flotte über Wochen am Boden hielten oder die Flüge einschränkten, kosteten das Unternehmen 56 Millionen Pfund.

    Vom 10.02.2011
  14. Airbus A380 der Qantas

    Qantas wieder mit A380 nach Los Angeles

    Qantas will ab Sonntag ihre Großraumflugzeuge vom Typ Airbus A380 auch wieder in die USA einsetzen. Nach der Explosion eines Triebwerks Anfang November war die gesamte A380-Flotte zwischenzeitlich am Boden. Ende November nahm Qantas den Flugbetrieb nach London mit A380 in begrenztem Maße wieder auf.

    Vom 11.01.2011
  15. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  16. Besucher der Zhuhai Air Show 2010 am Messestand von Rolls-Royce

    Rolls-Royce erhält Großauftrag von British Airways

    Triebwerke für A380 und Boeing 787 British Airways hat sich beim Antrieb für die künftige Airbus-A380- und Boeing-787-Flotte für den einheimischen Hersteller Rolls-Royce entschieden. Geliefert werden Trent 900 und Trent 1000 im Wert von 3,2 Milliarden Pfund.

    Vom 06.01.2011
  17. Lufthansa-A380 (D-AIMA) beim Abflug von Frankfurt nach Südafrika zur Fußball-WM 2010 am 06.06.2010

    Lufthansa tauscht weiteres A380-Triebwerk

    Die Lufthansa wird Anfang Januar ein zweites Rolls-Royce-Triebwerk an einem ihrer Airbus A380 auswechseln. Nach der Triebwerksexplosion bei einem Qantas-A380 im November wurde indes ein Herstellungsfehler bei einer Ölleitung des Triebwerks als Ursache ausgemacht.

    Vom 30.12.2010
  18. Arbeiten an einem Trainingstriebwerk Trent 900 (li) bei N3 EOS

    Trent 900: EASA lockert Inspektionsvorschriften

    Die europäische Luftsicherheitsbehörde EASA hat die Inspektionsvorschriften für das am Airbus A380 verbaute Trent 900 von Rolls-Royce gelockert. Künftig reiche es aus, die Motoren nach den ersten 200 Flügen und danach alle 100 Flüge zu kontrollieren, erklärte die Behörde.

    Vom 22.12.2010
  19. Rolls-Royce Trent 972 an einer Qantas-Airbus A380

    Rolls-Royce beendet Triebwerksinspektionen

    Neue Software gegen Überhitzung Der Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat bei Qantas, Singapore Airlines und Lufthansa alle A380-Motoren der Trent-900-Familie inspiziert. Dabei wurden alle notwendigen Änderungen vorgenommen, sagte Richard Jonathan Parker, Forschungsdirektor der Rolls Royce Group.

    Vom 07.12.2010
  20. Detailansicht des explodierten Qantas-A380-Triebwerks

    Qantas erhöht Druck auf Rolls-Royce

    Schadenersatzklage Nach der Triebwerkspanne bei einem Airbus A380 hat die australische Qantas rechtliche Schritte gegen den Motorenbauer Rolls-Royce eingeleitet und eine Klageschrift eingereicht. Allerdings strebt die Airline eine außergerichtliche Einigung an.

    Vom 02.12.2010
  21. Detailansicht des explodierten Qantas-A380-Triebwerks

    Qantas setzt A380 wieder ein

    Airline-Chef mit an Bord Die australische Fluggesellschaft Qantas hat am Samstag wieder zwei von sechs Airbus A380 in Betrieb genommen Vorausgegangen waren umfangreiche Überprüfungen der Trent-Triebwerke. Als Vertrauensbeweis war auch Qantas -CEO Alan Joyce mit an Bord.

    Vom 29.11.2010
Seite: