Feed abonnieren

Thema Recht

Darf ein Flughafen ausgebaut werden? Welche Rechte haben Passagiere? Auf dieser Themenseite finden Sie alle Artikel, die sich mit Rechtsthemen beschäftigen.

  1. Seite 9 von 87
  2. Ein Airbus A320 der österreichischen Niki am Airport Zürich.

    "Der Niki-Verkauf an Vueling ist unwirksam"

    Interview Das juristische Tauziehen um die Niki-Insolvenz wird kaum Auswirkungen auf die Airline haben, ist sich Insolvenzrechtler Jörg Franzke sicher. Im Interview mit airliners.de erklärt er, wieso nun trotzdem mit Vueling neu verhandelt werden muss.

    Vom 15.01.2018
  3. A319 von Niki in Innsbruck

    Bieterverfahren für insolvente Niki läuft erneut

    Die Lage im juristischen Streit um die Niki-Insolvenz wird immer undurchsichtiger: Das österreichische Landesgericht Korneuburg leitet ein weiteres Insolvenzverfahren ein und ordnet ein neues Bieterrennen an. Experten sind überrascht.

    Vom 12.01.2018
  1. Ein Mann ruht sich auf einer Bank in einem Terminal am Flughafen in München aus.

    Reiseverband fordert Insolvenzabsicherung für Airlines

    Kurzmeldung Der Deutsche Reiseverband (DRV) erneuert die Forderung nach einer Insolvenzabsicherung für Fluggesellschaften. Bei den Pleiten von Air Berlin, Monarch Airlines und Niki seien zahlreiche Fluggäste gestrandet und hätten selbst für Ersatzflüge aufkommen müssen. Der DRV regt eine internationale Lösung an – die Absicherung dürfe nicht einseitig zu Lasten der deutschen Airlines gehen.

    Vom 12.01.2018
  2. Anzeige schalten »
  3. Exklusiv Flugzeug der Niki.

    "Fairplane" strebt gewichtigere Rolle bei Niki-Insolvenz an

    Mit einer Beschwerde geht "Fairplane" gegen den Gerichtsort der Niki-Insolvenz vor. Das Verfahren hängt in den Mühlen der Justiz fest. Nun will das Portal anders mehr Einfluss auf die Abwicklung der Air-Berlin-Tochter nehmen.

    Vom 08.01.2018
  4. Easyjet-Maschine bei der Landung

    Easyjet muss bei Stornierung Steuern und Gebühren erstatten

    Das Landgericht Frankfurt hat eine Vertragsklausel des Billigfliegers Easyjet zu Flughafengebühren gekippt. Die Fluggesellschaft hatte in den Geschäftsbedingungen ausgeschlossen, ihren Kunden Steuern und Gebühren zu erstatten, falls sie von ihrem Beförderungsvertrag zurücktreten.

    Vom 05.01.2018
  5. Passagiere am Flughafen Frankfurt.

    Verbrauchernahes Handeln gefragt

    Schiene, Straße, Luft (12) Die Verbraucherrechte beim Reisen sind je nach Verkehrsträger unterschiedlich ausgeprägt. Oftmals ginge es noch besser, wenn in erster Linie professionell gearbeitet würde, meint Verkehrsjournalist Thomas Rietig.

    Vom 05.01.2018
  6. A320 von Niki in Innsbruck

    Niki-Verkauf an Vueling ist gefährdet

    Die Übernahme der Air-Berlin-Tochter durch Vueling ist umstritten. Nun könnte das Niki-Insolvenzverfahren komplett neu aufgerollt werden - der Verkauf wäre dann erneut geplatzt.

    Vom 04.01.2018
  7. Anzeige schalten »
  8. Ein Airbus A321der Thomas Cook.

    Wie Condor noch an Air-Berlin-Slots kommt

    Auch Thomas Cook kauft ein Stück der insolventen Air Berlin - allerdings ohne Slots. Zumindest vorläufig. Denn über einen geschickten Zug, könnte die deutsche Condor schon bald an viele begehrte Start- und Landerechte kommen.

    Vom 03.01.2018
  9. Ein Flugzeug landet.

    Weniger Unfalltote denn je in der Luftfahrt

    2017 war das Jahr mit den bislang wenigsten Todesopfern in der zivilen Luftfahrt, heißt es in einer Analyse des Aviation Safety Network. Dennoch warnt der BDL vor neuen Gefahren am Himmel.

    Vom 03.01.2018
  10. Ryanair am Flughafen Frankfurt.

    Anklage gegen Vermittler von Ryanair-Piloten

    Britische Personalfirmen sollen bei Ryanair-Piloten in großem Stil Sozialabgaben gespart haben. Nach sechsjährigen Ermittlungen liegt nun eine Anklage vor. Es könnte zu einem Prozess in Koblenz kommen.

    Vom 29.12.2017
  11. Andreas Mundt.

    Kartellamt tadelt Lufthansa für "Algorithmus-Ausrede"

    Die hohen Ticketpreise auf innerdeutschen Flügen bringen Lufthansa viel Kritik ein. Konzernchef Spohr schiebt dies auf den Algorithmus des Buchungssystems. Für Kartellamtspräsident Mundt zählt die Ausrede nicht.

    Vom 28.12.2017
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. Heck einer Saab 2000 der Darwin Airline

    Darwin-Pleite: Staatsanwaltschaft eröffnet Strafverfahren

    Kurzmeldung Die Staatsanwaltschaft hat laut der Schweizer "Sonntags-Zeitung" im Insolvenzverfahren der Darwin Airlines ein Strafverfahren gegen Unbekannt eröffnet. Das zuständige Konkursamt Lugano hatte auf mögliche Unregelmässigkeiten aufmerksam gemacht. Laut eines Behördensprechers könnte es beim finanziellen Aus der Airline nicht mit rechten Dingen zugegangen sei.

    Vom 27.12.2017
  14. Die Einreisevorschriften nach Simbabwe haben sich geändert. (Foto: Dominik Kreutz, gepostet auf Flickr, CC BY-NC-ND 2.0)

    Simbabwe-Visum jetzt nur noch direkt bei Einreise

    Kurzmeldung Das Visum für Simbabwe bekommen Reisende ab sofort nur noch direkt bei der Einreise. Das teilte der Dienstleister Business Visum in Bonn mit und beruft sich auf Angaben der Botschaft von Simbabwe. Die Visumausstellung in Deutschland beim Konsulat sei nicht mehr möglich.

    Vom 21.12.2017
  15. Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen.

    Das sind die Anforderungen an die Tauglichkeit von Piloten (3)

    Luftrechtskolumne (57) Wann ist ein Pilot "tauglich"? Luftrechtskolumnistin Nina Naske erklärt im dritten Teil der Serie zur Tauglichkeit von Piloten anhand eines Beispiels erläutert, wie wichtig die genaue Einzelfallprüfung zu den Anforderungen ist.

    Vom 19.12.2017
  16. Drohnen im Flug.

    Medien: Munich Re steigt bei britischem Luftfahrt-Versicherer ein

    Die Munich Re kauft einem Zeitungsbericht zufolge zu. Der Rückversicherer wolle sich die Mehrheit am Londoner Luftfahrt-Spezialversicherer Global Aerospace sichern, schrieb die "Süddeutsche Zeitung". Nick Brown, Chef von Global Aerospace, habe die geplanten Veränderungen im Eigentümerkreis bestätigt.

    Vom 13.12.2017
  17. Der Fraport-Schriftzug ist auf einem Kugelschreiber zu sehen.

    Bestechungsvorwürfe: Razzia bei Fraport

    Durchsuchungen in Frankfurt: Mehreren Mitarbeitern des Flughafenbetreibers Fraport wird Bestechung zur Last gelegt. Dem Vernehmen nach geht es um einen senegalesischen Airport, der erst vor Kurzem eröffnete.

    Vom 13.12.2017
  18. Airbus-Chef Tom Enders.

    "Le Figaro": Airbus-Chef Enders geht

    Tom Enders wird Airbus wohl 2019 verlassen. Nachfolger könnte bereits im kommenden Jahr Vize Bregier werden. Der Verwaltungsrat des Konzerns will sich am Donnerstag mit den Personalien beschäftigen.

    Vom 13.12.2017
Seite: