Feed abonnieren

Thema Recht

Darf ein Flughafen ausgebaut werden? Welche Rechte haben Passagiere? Auf dieser Themenseite finden Sie alle Artikel, die sich mit Rechtsthemen beschäftigen.

  1. Seite 6 von 93
  2. Anzeigetafel mit gestrichenen Ryanair-Flügen.

    Fluggastrechteportal verklagt Ryanair wegen Streiks

    Das deutsche Fluggastrechteportal Flightright hat wegen der Streiks in der vergangenen Woche Klage gegen Ryanair eingereicht. Das Unternehmen will erreichen, dass der Billigflieger für die Flugausfälle und -verspätungen Entschädigung zahlen muss.

    Vom 15.08.2018
  1. Air-Berlin-Abwickler Lucas Flöther: "Eine schnelle Lösung war unumgänglich."

    "Air Berlin ist nicht tot"

    Interview Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther spricht im Interview mit airliners.de über den Verkauf der insolventen Airline, über den Status-Quo des Unternehmens und den Weg, der noch vor ihm liegt.

    Vom 13.08.2018
  2. Flugzeug der Alitalia.

    Rom plant "rein italienische Lösung" für Alitalia

    Statt der angekündigten 51 Prozent will die italienische Regierung offenbar Alitalia komplett im Land behalten. Drei Staatsfirmen sollen die Airline kaufen. Ein Einstieg der Lufthansa wäre damit ausgeschlossen.

    Vom 10.08.2018
  3. Anzeige schalten »
  4. So soll das Terminal 3 am Frankfurter Flughafen aussehen.

    Frankfurt: Klage gegen Terminal 3 abgewiesen

    Am Frankfurter Flughafen kann das neue Terminal 3 wie geplant gebaut werden. Eine Klage gegen den ersten Abschnitt wird vom Hessischen Verwaltungsgerichtshof abgewiesen.

    Vom 08.08.2018
  5. Ryanair erwirkt Gerichtstermin für Donnerstag

    Kurzmeldung Ryanair hat für Donnerstag einen Gerichtstermin in den Niederlanden bekommen. Dies teilt die dortige Pilotengewerkschaft VNV mit; ein Statement aus Dublin steht noch aus. Der Billigflieger geht der Darstellung zufolge gegen einen bevorstehenden Ausstand der niederländischen Piloten vor - offiziell haben diese bislang keinen angesetzt.

    Vom 08.08.2018
  6. Lauda-Motion-Flug Mallorca-Frankfurt macht Probleme

    Kurzmeldung Im Juli ist der Lauda-Motion-Flug 319 von Palma de Mallorca nach Frankfurt nur an sechs von 31 Flugtagen vor 23 Uhr gelandet. Das Airline-Management müsse sich nun deswegen beim Regierungspräsidium Südhessen rechtfertigen, so das Hessische Verkehrsministerium. Es bestehe der Verdacht, dass die Verspätung bereits im zu engen Flugplan angelegt ist.

    Vom 03.08.2018
  7. Anzeige schalten »
  8. Air Berlin meldete Mitte August Insolvenz an.

    Air-Berlin-Gläubiger streben offenbar Vergleich an

    Drei Milliarden Euro Entschädigung fordern die Gläubiger der Air Berlin von Etihad. Laut eines Medienberichts haben sie nun Insolvenzverwalter Flöther zu Verhandlungen nach Abu Dhabi geschickt.

    Vom 03.08.2018
  9. Rechnungshof leitet Prüfbericht zu Air-Berlin-Kredit an den Bundestag

    Kurzmeldung Der Bundesrechnungshof hat dem Haushaltsausschuss des Bundestags seinen Prüfbericht zum staatlichen Air-Berlin-Kredit weitergeleitet. Die Behörde bestätigt dies, macht aber keine Angaben zum Inhalt. Der Bundestag wird sich nach der Sommerpause damit befassen.

    Vom 02.08.2018
  10. Condor-Maschine nachts in Frankfurt: Im Juli deutlich seltener nach 23 Uhr.

    Condor landet seltener nachts in Frankfurt

    Analyse Im Juni war Condor die Airline, die am häufigsten nach 23 Uhr in Frankfurt landete. Im Juli hat sie nach airliners.de-Informationen den Anteil deutlich reduziert - auch dank bestimmter Maßnahmen.

    Vom 01.08.2018
  11. Betriebsgenehmigung für Flughafen Cochstedt verlängert

    Kurzmeldung Die Betriebsgenehmigung für den insolventen Flughafen Magdeburg-Cochstedt ist erneut verlängert worden. Der Insolvenzverwalter verhandelt derzeit mit Investoren über die weitere Nutzung des Flughafens, berichtet die dpa. Die Gespräche rechtfertigen laut des Verkehrsministeriums von Sachsen-Anhalt die Genehmigung. Der Airport ist seit Ende 2016 insolvent.

    Vom 31.07.2018
  12. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  13. SPD-Bundesvize Ralf Stegner.

    SPD lehnt Privatisierung der Sicherheitskontrollen an Flughäfen ab

    Überlegungen zur Privatisierung von Sicherheitskontrollen an deutschen Flughäfen stoßen bei der SPD auf Ablehnung. Dabei gehe es nicht "um schlichte Einlasskontrolle", sondern um eine "hoheitliche Aufgabe", sagte der SPD-Vizevorsitzende Ralf Stegner. "Dafür wird die hochqualifizierte Bundespolizei gebraucht."

    Vom 31.07.2018
  14. Das Terminalgebäude des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld.

    Am BER darf auch nachts geflogen werden

    Die Verfassungsbeschwerden von Anwohnern und Gemeinden am künftigen Hauptstadtflughafen Berlin/Brandenburg (BER) gegen die Nachtflugregelung sind zurückgewiesen worden.

    Vom 31.07.2018
  15. Einmal im Monat veröffentlicht die Luftrechts-Expertin Nina Naske auf airliners.de eine neue Kolumne. Alle Luftrechts-Folgen lesen.

    Das bedeutet Cybersecurity in der Luftfahrt (3)

    Luftrechtskolumne (65) Der Schutz der Zivilluftfahrt vor unrechtmäßigen Eingriffen (Luftsicherheit) gehört zu den Kernthemen des Luftrechts. Mit Anpassungen der rechtlichen Anforderungen zum Schutz vor Cyberangriffen ist in absehbarer Zeit zu rechnen, erläutert Luftrechtskolumnistin Nina Naske.

    Vom 31.07.2018
  16. Ein Airbus A319 von Alitalia.

    EU hat keine "bevorzugte Lösung für Alitalia"

    Der Verkaufsprozess um Alitalia gestaltet sich schwierig: Rom will die Mehrheit behalten - der Einstieg eines privaten Investors verkompliziert sich damit. Nun hat die EU-Kommission Stellung bezogen.

    Vom 30.07.2018
  17. Hotelkette Accor steigt wohl doch nicht bei Air France/KLM ein

    Kurzmeldung Accor Hotels will doch nicht den Anteil des französischen Staats an Air France/KLM übernehmen. Dies berichten Medien unter Berufung auf Aussagen bei Vorlage der Halbjahreszahlen. Anfang Juni wurde spekuliert, die Hotelkette könnte die Beteiligung über 14,3 Prozent von Frankreich kaufen.

    Vom 27.07.2018
  18. An Bord eines Lufthansa-Flugs.

    BGH weist Lufthansa-Klage ab

    Deutsche Luftfahrtunternehmen müssen Flugsicherheitsbegleiter der Bundespolizei ("Sky Marshals") während ihres Einsatzes an Bord bei Inlands- und Auslandsflügen kostenlos transportieren. Einen Anspruch auf Entschädigung von passagierbezogenen Zusatzkosten haben die Unternehmen nicht, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) (Az.: III ZR 391/17).

    Vom 26.07.2018
Seite: