Feed abonnieren

Thema Recht

Darf ein Flughafen ausgebaut werden? Welche Rechte haben Passagiere? Auf dieser Themenseite finden Sie alle Artikel, die sich mit Rechtsthemen beschäftigen.

  1. Seite 5 von 100
  2. Vom Zoll beschlagnahmte Elfenbeinfiguren.

    Zoll am Frankfurter Flughafen stellt Elfenbeinfiguren sicher

    Kurzmeldung Am Frankfurter Flughafen hat der Zoll vier große Schnitzereien aus Elefantenstoßzähnen beschlagnahmt. Ein Reisender hatte sie zur Ausfuhr nach Vietnam angemeldet, konnte aber keine Ausfuhrgenehmigung vorweisen.

    Vom 01.02.2019
  1. Brexit: Abstimmung über zwei Anträge am Dienstag

    Kurzmeldung Das britische Unterhaus stimmt am Abend über zwei Anträge gegen einen unkontrollierten Brexit ab: Der eine soll Regierungschefin Theresa May zu Nachverhandlungen des EU-Deals in der Nordirland-Frage zwingen. Der andere besagt, dass der Austritt Ende März um zwei Monate verschoben wird, sollte das Abkommen mit Brüssel Ende Februar nicht angenommen sein. Voraussichtlich in der kommenden Woche stimmt das House of Commons dann noch einmal über den EU-Deal ab.

    Vom 29.01.2019
  2. Karsten Mühlenfeld.

    Ex-Flughafenchef Mühlenfeld für Tegel-Weiterbetrieb

    Der frühere Berliner Flughafenchef Karsten Mühlenfeld hat sich dafür ausgesprochen, den Flughafen Tegel parallel zum künftigen Hauptstadt-Airport BER in Betrieb zu lassen. "Die zwei Startbahnen am BER geben die Kapazität niemals her, die in Berlin nötig ist", sagte Mühlenfeld, der inzwischen Manager bei Ryanair ist, am Freitag im Abgeordnetenhaus. "Man braucht in Berlin auch eine dritte Startbahn und was bietet sich da mehr an als eine Startbahn in Tegel offen zu halten?"

    Vom 25.01.2019
  3. Anzeige schalten »
  4. Gericht bestätigt Ryanair-Nachzahlung an DFS

    Kurzmeldung Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat die 2017 auferlegte Euro-Gebühren-Nachzahlung über knapp 500.000 Euro von Ryanair an die DFS bestätigt. Demnach gab der Billigflieger seit 2009 ein falsches Starthöchstgewicht an. Berufung kann der Low-Coster nicht einlegen.

    Vom 25.01.2019
  5. Flugzeuge von Mahan Air: Der Carrier fliegt mehrmals pro Woche von München und Düsseldorf nach Teheran.

    Iran kritisiert Berlin wegen Start- und Landeverbots für Mahan Air

    Der Iran hat die Bundesregierung wegen des Start- und Landeverbots für die iranische Fluggesellschaft Mahan Air in Deutschland kritisiert. "Diese Entscheidung war unnötig, voreilig und daher für uns auch nicht vertretbar", sagte Außenamtssprecher Bahram Ghassemi.

    Vom 22.01.2019
  6. Boeing 747-400 der Mahan Air

    LBA will wohl Mahan Air Betriebserlaubnis entziehen

    Das Luftfahrtbundesamt setzt nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung", "NDR" und "WDR" noch in dieser Woche die Betriebserlaubnis für die ranische Luftfahrtgesellschaft Mahan Air aus. Die Airline fliegt demnach pro Woche aus Teheran dreimal Düsseldorf und einmal München an.

    Vom 21.01.2019
  7. Nachrichten-Newsletter

    Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  8. Klare Ansagen: Professor Karl Born kommentiert die aktuellsten Entwicklungen der Luftverkehrsbranche.

    Verbände mimen im Streik Pontius Pilatus

    Die Born-Ansage (102) Luftfahrtverbände als Sprachrohr von Airlines und Airports waschen beim Sicherheitsstreik ihre Hände in Unschuld, konstatiert Karl Born und findet: Das geht so nicht. Sie müssen die Politik in die Pflicht nehmen.

    Vom 17.01.2019
  9. Tom Enders.

    Airbus hofft bei Brexit weiter auf Lösung in letzter Minute

    Airbus hofft nach der Ablehnung des Brexit-Abkommens im britischen Parlament noch auf eine Einigung mit der EU in letzter Minute. In einer Telefonkonferenz mit Unternehmenschefs hätten britische Regierungsmitglieder zwar keine Zusicherung gegeben, sagte Airbus-Chef Tom Enders, allerdings hätten sie ein gewisses Maß an Optimismus gezeigt, dass es nicht zu einem ungeregelten Brexit komme.

    Vom 17.01.2019
  10. Wartung einer Airbus-Maschine bei den Elbe-Flugzeugwerken.

    Elbe-Flugzeugwerke warnen vor Brexit-Folgen

    Die sächsische Wirtschaft ist wegen möglicher Brexit-Folgen verunsichert. Es gehe beispielsweise darum, ob sich die Nachfrage nach deutschen Produkten in Großbritannien verändere und ob und in welchem Umfang Zölle fällig werden, erklärte Andreas Sperl, Chef der Elbe Flugzeugwerke Dresden (EFW).

    Vom 16.01.2019
  11. Die Tutorial-Kolumne zum Thema industrielles Luftfahrtmanagement.

    Behörden, Organisationen und die Grundlagen luftfahrttechnischer Regularien

    Luftfahrttechnik-Management (1) Wie müssen luftfahrttechnische Betriebe aufgebaut sein und wie sollten die Abläufe strukturiert werden? Im ersten Teil seiner neuen Tutorial-Serie zum Thema Luftfahrttechnik erklärt Prof. Martin Hinsch den gesetzlichen Rahmen für industrielles Luftfahrtmanagement.

    Vom 16.01.2019
Seite: